13.01.10 17:19 Uhr
 259
 

Großbritannien: Hedgefonds finanziert Pokerspieler und übernimmt alle Verluste

Ein Hedgefonds aus Großbritannien finanziert rund 250 Pokerspieler und kommt für alle entstehenden Verluste auf.

Dafür fließt die Hälfte der erzielten Gewinne an den Hedgefonds. Außerdem werden die Verluste minimiert, indem Risikomanagement betrieben wird.

Das Projekt schreibt bereits seit seinem Start schwarze Zahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Session9
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Spiel, Bank, Verlust, Poker, Hedgefonds, Investment
Quelle: www.gevestor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: 10 sensationelle Sehenswürdigkeiten in der Ödnis von New York
Italien: Zwei Nonnen treten aus Kloster aus, um sich gegenseitig zu heiraten
Zoo Leipzig: Zwei Löwen brechen aus - Einer musste erschossen werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2010 17:44 Uhr von Klassenfeind
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Scheint: sich für die Fonds zu Lohnen....bis jetzt....
Kommentar ansehen
13.01.2010 17:54 Uhr von halloechen
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Poker lohnt sich immer: wenn man mit "Profi´s" spielt.
Kommentar ansehen
13.01.2010 18:24 Uhr von hasi3009
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wird wohl: eher nur ne Werbung sein um mehr Zeichner für den entsprechenden Hedgefond sein.
Kommentar ansehen
13.01.2010 20:49 Uhr von Sonicspeed
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Lohnt sicher: Die Profis können sich ja noch eher auf ihr Pokerface konzentrieren und werden auch durch hohe Verluste nicht aus der Ruhe gebracht.
Kommentar ansehen
13.01.2010 20:51 Uhr von IHMS
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@hallöchen: AUA!

für dich:
http://www.apostrophitis.de/
Kommentar ansehen
13.01.2010 21:41 Uhr von halloechen
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@IHMS: Hab auch was für dich :-)
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
13.01.2010 23:56 Uhr von neWoutsider
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kann mich mal jemand aufklären? Ist jetzt halloechen der Troll oder IHMS? Soweit ich das erkennen kann, würde ich nämlich sagen das IHMS lediglich versucht hat halloechen auf etwas hinzuweisen. Da finde ich die Antwort von halloechen wesentlich trolliger, denn darin steckt nichts als ein Angriff/Provokation.

@halloechen: Mich darfst du gerne als Troll bezeichnen, denn Menschen die auf konstruktive Kritik mit einer Provokation antworten, provoziere ich für mein Leben gerne. :) Übrigens bist du sozusagen verpflichtet, den Rat anzunehmen und nachzulesen. Schließlich würdest du sonst gegen die Netiquette verstoßen. ;)

[ nachträglich editiert von neWoutsider ]
Kommentar ansehen
14.01.2010 06:35 Uhr von halloechen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@neWoutsider: Dann lies mal nach, was einen Troll ausmacht. Ich zitiere:

"In einem Internet-Medium wird ein Autor als Troll bezeichnet, dessen Beitrag nicht zu dem Thema beiträgt, sondern der vor allem das Ziel hat, weitere Reaktionen hervorzurufen, ohne am eigentlichen Thema interessiert zu sein."

Quelle: wikipedia

Damit dürfte alles geschrieben sein, oder?
Kommentar ansehen
14.01.2010 11:26 Uhr von IHMS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Profi´s: ist einfach eine Vergewaltigung der deutschen Sprache. Kein Flüchtigkeitsfehler, kein Fehler den man kurz nebenbei macht, sondern eine Vergewaltigung und inzwischen eine Krankheit, da leider viel zu viele keine Ahnung mehr von einem Plural s bzw einem Apostroph haben.
Kommentar ansehen
14.01.2010 13:01 Uhr von halloechen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Oh wow: Wow. Eine Vergewaltigung der deutschen Sprache. Du hast keine Ahnung was eine vergewaltigte Person durch macht oder? Durch deine Benutzung des Wortes schmälerst du die Bedeutung des Wortes.
Kommentar ansehen
16.01.2010 02:34 Uhr von neWoutsider
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@halloechen: Die einzige Reaktion die hervorgerufen werden sollte, war dich auf etwas hinzuweisen, damit du etwas dagegen unternehmen kannst. Dazu hättest du hier nicht mal antworten müssen und hast es dennoch(auf provokante Art) getan(Das war der Moment in dem du dich selbst zum Troll gemacht hast) Deine Reaktion ist da wesentlich trolliger, weil du dich in eine Abwehrhaltung begibst, anstatt einfach den Fehler einzugestehen und gut ist. Fehler machen ist okay, aber die Person die einen darauf hinweist zu diskreditieren ist alles andere als okay. Deswegen halten heutzutage immer mehr Menschen den Mund anstatt aufzustehen. Viele haben nicht die Eier trotzdem aufzustehen und fürchten solche Reaktionen.

P.S.: Vergewaltigung der Sprache finde ich zwar auch nicht treffend, aber man sollte "Vergewaltigung" auch nicht nur auf seine sexuelle Bedeutung beschränken. Das hilft Betroffenen auch nicht unbedingt weiter.

[ nachträglich editiert von neWoutsider ]

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BKA will Bundestrojaner für Smartphones und Tablets entwickeln
Katholische Kirche: "Exorzisten händeringend gesucht"
Kaffeefahrten: NRW-Justizminister Thomas Kutschaty will Gesetz gegen Abzocke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?