13.01.10 16:31 Uhr
 9.664
 

Sexfilm in 3D angekündigt - Komplettsystem kostet 4.000 US-Dollar

3D gehörte auf der CES-Messe zu den größten Trends der TV-Branche. Ein Anbieter von Pornos hat nun ein System für 3D-Sexfilme vorgestellt.

Auf einer Messe für Erwachsenen-Unterhaltung konnte man das System schon in der Praxis erleben. Zu sehen war der 3D-Sexfilm "Bad Girls".

Das Komplett-System, bestehend aus HD-Fernseher, Computer und 3D-Brille, soll 4.000 US-Dollar kosten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: neotom
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: System, 3D, Fernseher, CES, Sexfilm, High Definition
Quelle: www.cynamite.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2010 16:36 Uhr von PantherSXM
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
Irgendwann: kann man sich dann noch anstatt Pornos aus der Videothek die Pornosternchen ausleihen. So als Virtual Girl oder so um die eigenen Pornos zu drehen....
Kommentar ansehen
13.01.2010 16:59 Uhr von xilim
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
Kannst Dir: doch jetzt schon ein Pornosternchen anmieten.
Und für 4000 Mücken vermutlich nicht nur einmal.
Kommentar ansehen
13.01.2010 17:04 Uhr von iamrefused
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
nö es kommt bestimmt so wie bei: futurama:

gib mir mal den mac formattierten roboter aus der packung müssten noch 9 drinn sein. ich lad mir jetzt lucy lui runter :P
Kommentar ansehen
13.01.2010 17:50 Uhr von Johnny Cache
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Jawoll: Wenigstens haben sie dafür einen "anständigen" Film gewählt. ;)
Wie gut daß ich nicht 3D sehen kann, sonst würde ich womöglich noch auf dumme Gedanken kommen.
Kommentar ansehen
13.01.2010 18:28 Uhr von War_mal_Rocker
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"Surrogates": so wird es in ferner zukunft aussehen
Kommentar ansehen
13.01.2010 20:32 Uhr von Pitbullowner545
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
computec: kramt auch immer mehr primitivnews aus

sexsells oder wie? sowas war vor 10 jahren mal nen seriöser verlag, traurig wo das hinführen müsste

neotom arbeitet übrigens da, und shortnews merkt nicht das COmputer das hier als werbeplattform missbraucht..
Kommentar ansehen
13.01.2010 23:59 Uhr von Nordi26
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch schon: mal was, immer der Realty nahe, wenn es nicht zu viel kostet!
Kommentar ansehen
14.01.2010 14:10 Uhr von Armes_Deutschland
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
da kann man sich doch lieber: 40 Besuche à 100€ bei ner Nutte gönnen.
Das ist noch viel besser als in 3D

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?