13.01.10 16:07 Uhr
 1.823
 

Großbritannien: Häftling, der auf der Flucht per Facebook Polizei narrte, wurde festgenommen

Der aus dem südostenglischen Gefängnis in der Grafschaft Suffolk geflohene Straftäter ist wieder dingfest gemacht worden, wie die Polizei heute mitteilte.

Craig Lynch narrte´die Polizei mit verschiedenen Beiträgen auf der Onlineplattform Facebook, wo er bekannt gab, wie sein Tagesablauf aussieht oder wie er fast einen Unfall hatte.

Der 28-Jährige war wegen schweren Diebstahls zu einer Haftstrafe von sieben Jahren verurteilt worden.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Facebook, Flucht, Häftling, Kriminell
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD
Kalbsleber eingepackt, Obst bezahlt - 208.000 Euro Strafe
Russlands Position in Syrien ist unsicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2010 16:21 Uhr von dr.b
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
tja zuviel geklickt...dann hat es geklickt aber diesmal die Handschellen.
Kommentar ansehen
13.01.2010 16:39 Uhr von PantherSXM
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Hochmut: kommt eben immer vor dem Fall. Wer so dämlich ist seine Aktivitäten auch noch aufzuschreiben muß damit rechnen geschnappt zu werden. Hätte er einfach die Finger von Facebook gelassen wäre er wohl noch auf freiem Fuß.
Kommentar ansehen
13.01.2010 17:45 Uhr von Thomas66
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
tja: mein Lieber, Pech gehabt. Wer zu letzt lacht, lacht am besten.
Kommentar ansehen
13.01.2010 23:25 Uhr von Nethyae
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Eben, @-Moepix-: Das ist nämlich nicht strafbar.
Wie es in GB aussieht, weiß ich nicht, aber in Deutschland ist auch Gefängnisausbruch nicht strafbar. Man muss lediglich seine alte Strafe fertig absitzen und kann wahrscheinlich auch seine vorzeitige Entlassung vergessen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?