13.01.10 14:29 Uhr
 222
 

Prognose: Trotz Krise steigen die Mieten weiter

Entgegen aller wirtschaftlichen Probleme sollen die Mieten 2010 weiter steigen, so die Ansicht des Maklerverbandes IVD. Gerade Metropolregionen wie Berlin und München können mit steigenden Mieten rechnen.

"Vermehrte Zuzüge in die Ballungsräume und ein Anstieg der Haushalte hinterlassen ihre Spuren.", benennt der Vizepräsident des IVD, Jürgen Michael Schick, die Gründe für die Verteuerung. Schick fordert das Vorantreiben des Baus von neuen Wohnungen, um einen weiteren Anstieg der Preise einzudämmen.

Preissteigerungen werden Ein- und Zweiraumwohnungen erfahren, da sie den Trend zu Singlehaushalten widerspiegeln. Verschont bleiben sollen Einfamilienhäuser in kleinen Städten und im ländlichen Raum, auch Luxusimmobilien bleiben auf dem Stand von 2009.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: shorrty
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Krise, Erhöhung, Verband, Miete, Metropole, Makler
Quelle: news.immobilo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Commerzbank streicht 9.600 Stellen
Siemens streicht 1.700 Jobs in Deutschland
Trotz Embargo und Bürgerkrieg: Deutsche Firmen verdienen Millionen mit Syrien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2010 14:44 Uhr von painandwrong
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ach ja: "Vermehrte Zuzüge in die Ballungsräume und ein Anstieg der Haushalte hinterlassen ihre Spuren.", benennt der Vizepräsident des IVD, Jürgen Michael Schick, die Gründe für die Verteuerung. Schick fordert das Vorantreiben des Baus von neuen Wohnungen, um einen weiteren Anstieg der Preise einzudämmen.

Preissteigerungen werden Ein- und Zweiraumwohnungen erfahren, da sie den Trend zu Singlehaushalten widerspiegeln. Verschont bleiben sollen Einfamilienhäuser in kleinen Städten und im ländlichen Raum, auch Luxusimmobilien bleiben auf dem Stand von 2009."

Woher haben die ihre Weisheiten?
Die Mieten auf dem Land hier sind genauso teuer wie in der nächsten Großstadt, nur dass die Buden total runtergekommen und reine Energiefresser sind.
Dafür jedoch keine Bus,- Bahn- oder Zugverbindung.
Man kriegt hier nicht mal ne Zeitung, geschweige denn eine Schachtel Kippen oder ein Brot.

Und Kleinraumwohnungen kann man hier nach wie vor noch mit der DM gleichsetzen. Gleiches gilt für die nächste Großstadt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Überwachungskameras für riesengroßen DDoS Angriff verwendet
Jetzt ziehen sich Prominente nackt im Fernsehen aus
Wien: Amokfahrt und "Allahu Akbar"-Rufe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?