13.01.10 13:45 Uhr
 404
 

Köln: Streit endete mit lebensgefährlicher Verletzung

Ein 23-jähriger Mann ist am gestrigen Dienstagabend durch einen Messerstich lebensgefährlich verletzt worden. Zuvor hatte es eine Auseinandersetzung mit einem 22-jährigen Bekannten seiner ehemaligen Freundin gegeben.

Der 23-Jährige war nach Angaben der Polizei kurz zuvor in die Wohnung der 21-jährigen Frau eingedrungen. Schon bald gab es Streit, der sich vor dem Haus fortsetzte. Der Jüngere der beiden zückte ein Messer und stach zu. Das Opfer wurde im Brustbereich getroffen.

Die Hintergründe der Tat sind derzeit noch unklar. Zunächst hatte der Tatverdächtige noch flüchten wollen, wurde aber kurze Zeit später von den Polizeibeamten festgenommen. Eine Mordkommission ermittelt nun wegen des Verdachts der versuchten Tötung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: claeuschen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Köln, Streit, Verletzung, Lebensgefahr, Stichwaffe
Quelle: www.koeln-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ausreisepflichtige - Bundesländer handhaben Duldung sehr unterschiedlich
Schweiz: Sexueller Missbrauch an mehreren Mädchen - "Er war wie ein Tier"
Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner bestellte vor Mord Dildos in Übergröße

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2010 14:04 Uhr von claeuschen
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Braver Hund: Und nu musst Du das Stöckchen wieder loslassen. Da sieht man mal wieder, was Vorurteile aus einem eigentlichen lieben, netten, deutschen Schäferhund machen können.

Denkste hier auch an südländische Kulturbereicherer?
http://www.rp-online.de/...

Ein Mann liegt im Krankenhaus, ein anderer in U-Haft. Und Bello denkt an die "bösen Ausländer".

Hol das Stöckchen!
Lol:-)

[ nachträglich editiert von claeuschen ]
Kommentar ansehen
13.01.2010 14:09 Uhr von DtSchaeferhund
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
@claeuschen: "Denkste hier auch an südländische Kulturbereicherer?
http://www.rp-online.de/ "
Nein, das war ein "normaler" häuslicher Mord wie er in der besten deutschen Falilie mal vorkommt ;) .
Wenn es allerdings um das Mitführen von Messern auf offener Staße geht, fällt eine bestimmte Clientel extrem oft auf. Leider verschweigen die Medien meistens die Nationalität...

[ nachträglich editiert von DtSchaeferhund ]
Kommentar ansehen
13.01.2010 14:15 Uhr von claeuschen
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
Achso: Es gibt also Deiner Meinung den gewöhnlichen "Hausmord", der in den besten Familien mal vorkommt und den bösen "Kulturbereicherer-messerstechereiorgienmord" orientalischer Prägung, der ja angeblich immer so häufig auftaucht, weil nahezu alle Menschen bestimmter Herkunft pauschal und mordlüsternd durch unsere Straßen ziehen?

In welcher engen national verengten Welt lebst Du?

Ich plädiere, Dir mehr Freilauf zu lassen. Du scheinst mir eingesperrt auf 20 Quadratmeter Souterrain und ordentlich eingestuhlt im wohligen Aroma geistiger Ausdünstungen.

Tipp vom Hundezüchter:
Für einen Schäferhund definitiv zu wenig, da verkümmern Körper und Geist! Du musst Dich mehr bewegen, körperlich und geistig, das hält fit! Es sei denn, Du nennst Dich nur Dt.Schaeferhund.....

röööl:-)
Kommentar ansehen
13.01.2010 14:47 Uhr von golz
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Dafür, dass du dich für geistig besser bestückt hältst, komm aber wenig faktisches statt dessen eine ganze Latte Dummes, Persönliches, Beleidigendes.
Kommentar ansehen
13.01.2010 14:58 Uhr von claeuschen
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Golz: Du fühlst Dich doch hoffentlich nicht angesprochen, oder bist Du auch ein deutscher Schäferhund, eingesperrt im Kellergeschoss eines verlassenen Forsthauses?
Kommentar ansehen
13.01.2010 16:51 Uhr von claeuschen
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Aktualisierung: Jetzt haben wir einen Toten:
http://www.koeln-nachrichten.de/...

Und einige der Schlichtgemüter haben nichts Besseres zu tun, als sich anlässlich einer solchen Tragödie über die Nationalität und die darauf folgende zynische Eskalation aufzuregen.

Ich hoffe, die Mordkommission findet die Hintergründe, es kommt zu einem sauberen Prozess mit einem sachlichen und ausgewogenen Richterspruch. Dem Strafgesetz ist es relativ scheißegal, welche Nationalität der Mörder hat. Dieses Gesetz gilt für alle. Offenbar gibt es genügend Schlichtgemüter, die vor lauter Vorurteilen vergessen haben, das wir in einem Rechtstaat leben. Stattdessen philosophieren sie über Kulturbereicherer. Zum Glück haben diesen Unsinn nicht so viele gelesen.

Mein Beileid für die Hinterbliebenen. Ein Mensch ist tot, weil ein anderer seine Aggressionen nicht im Griff hatte. Genauso traurig wie der Tod eines 71-Jährigen in Moers. In beiden Fällen heißt das Delikt Totschlag oder Tötung. Und beides muss bestraft werden.

Aber diese eigentliche einfache Aussage scheint bei Einigen abhanden gekommen zu sein. Ein Grund, noch trauriger zu werden.....
Kommentar ansehen
13.01.2010 17:05 Uhr von claeuschen
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
@Luce: Zwei Antworten, such Dir eine aus:

Arroganz ist die Furcht des Unterlegenen vor dem Selbstbewusstsein des Siegers. Da bin ich doch gerne ein wenig arrogant.

Nur weil im Kühlregal eine beleidigte Leberwurst versucht, die Ware zu vergiften, höre ich nicht auf, belegte Brötchen zu essen.

Na, welches Bild passt besser?
Kommentar ansehen
14.01.2010 18:39 Uhr von bigX67
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich selber: trage seit der letzten änderung des waffengesetzes ein messer mit feststehender klinge mit mir herum.
viele meiner freunde und bekannten tragen (auch die mittlerweile verbotenen einhand-)messer mit sich herum (meist in der hosentasche).
männliche türken sind unter meinen freunden nicht so häufig. eher sind es deutsche mit einem migrationshintergrund der etwas länger her ist, sprich "gute" deutsche.

was sagt das jetzt ?

ps: bin (fast-)kölner. sind kölner deutsche mit südländischem migrationshintergrund :D.

[ nachträglich editiert von bigX67 ]

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Borussia Mönchengladbach verlängert bis 2019 mit Trainer Andre Schubert
Ausreisepflichtige - Bundesländer handhaben Duldung sehr unterschiedlich
Ex-Mitglied und "King of Queens"-Star Leah Remini plant Serie über Scientology


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?