13.01.10 13:52 Uhr
 197
 

Erstmals: Die lustigen "Rabbids" nun auch für das iPhone

Der Publisher Ubisoft bringt nun die Hasen aus "Rabbids Go Home" auch auf das Smartphone.

In der 79 Cent teuren Applikation kann man unter anderem den Hasen kitzeln oder ihn tanzen lassen. Wenn der Nutzer ihn anschreit, brüllt er irgendwann zurück und wenn der Besitzer der App das iPhone schüttelt, wirft es den Nager gegen die Wände.

Wer will kann die Eigenkreationen vom Hasen-Spaß auch auf Facebook packen, oder an Freunde schicken. Auf einem extra Blog kann man täglich Neues zu den Hasen finden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hypnos
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: iPhone, App, Ubisoft
Quelle: www.cynamite.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mit AfD-Kritik landet Rentner Facebook-Hit
Vampirfilm "What We Do In The Shadows" erhält TV-Spin-Off
Ursula von der Leyen musste vor Amtsantritt erstmal Verteidigungsministerium googeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2010 13:55 Uhr von Flutlicht
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Werbung: Danke.
Kommentar ansehen
13.01.2010 14:06 Uhr von PlueschHasi
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
HASEN?! Also, zunächst einmal sind "rabbits" im Deutschen Kaninchen. Kaninchen und Hasen sind nämlich NICHT dasselbe! Des Weiteren sind weder Hasen noch Kaninchen Nagetiere!
Tzz...
Kommentar ansehen
13.01.2010 14:41 Uhr von midgetpirate
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BWAAAH!
Kommentar ansehen
14.01.2010 11:21 Uhr von Whooza
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachgemacht? Eine beinahme identische App gibt es schon seit Monaten, es handelt sich dabei um das sogenannte Zweiohrküken. Es ist eine kleine pr-app zum Film von und mit Till Schweiger. Die Funktionen sind die gleichen mit kitzeln, schütteln und und und.
Ich persönlich finde es sieht definitiv süßer aus und kostenlos ist es noch dazu.

[ nachträglich editiert von Whooza ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künstliche Intelligenz: Facebook, Google und Amazon gründen Interessenverband
Sprengstoffanschläge in Dresden: Polizei veröffentlicht Bilder und Video
Italien: Zwei Nonnen treten aus Kloster aus, um sich gegenseitig zu heiraten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?