13.01.10 13:25 Uhr
 2.797
 

Erstmalig Exorzismus übers Internet durchgeführt

Die Internetseite "trueslant.com" berichtet, dass der israelische Rabbi David Batzri einen Exorzismus über "Skype" durchgeführt habe. Betroffener war ein Brasilianer, der angeblich von einen Dibbuk besessen gewesen sein soll.

Mittels eines Fragenkatalogs wurde die Besessenheit von jüdisch-orthodoxen Geistlichen festgestellt. Beim Betroffene konnten Stimmen in verschieden Sprachen wahrgenommen werden, obwohl dieser seinen Mund geschlossen hatte. Auch habe sich der Bauch des Betroffenen in ungewöhnlicher Weise bewegt.

Der Exorzismus über das Internet verlief ohne Erfolg. Dadurch suchte der Betroffene den Rabbi persönlich in Israel auf und der Exorzismus wurde in Anwesenheit zahlreicher Gläubiger nochmals durchgeführt. Ob der zweite Versuch mit Erfolg verlief, ist nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Uckermaerker
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Internet, Kurios, Skype, Exorzismus
Quelle: nachrichten.freenet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asche von Schriftsteller Truman Capote für 40.000 Euro versteigert
Musikjournalist und Ex-Bassist der "Ärzte", Hagen Liebing, verstorben
Funko Pop! stellt neue Actionfiguren von Batman, Deadpool und Co. vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2010 13:53 Uhr von Geschichtenhasser
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
lol: lol
Kommentar ansehen
13.01.2010 13:53 Uhr von theG8
 
+41 | -2
 
ANZEIGEN
Dass das nicht funktioniert hat, lag bestimmt an ´ner Firewall...
Kommentar ansehen
13.01.2010 13:59 Uhr von Uckermaerker
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
hmm: Windows 98?
Kommentar ansehen
13.01.2010 14:36 Uhr von alphanova
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
lol: "Beim Betroffene konnten Stimmen in verschieden Sprachen wahrgenommen werden, obwohl dieser seinen Mund geschlossen hatte. Auch habe sich der Bauch des Betroffenen in ungewöhnlicher Weise bewegt."

der klassische "bauchredner-des-teufels"-dämon..
nicht zuverwechseln mit dem "teufelspupser"-dämon. der überkommt einen nur nach dem verzehr von 666 zwiebeln.
Kommentar ansehen
13.01.2010 16:06 Uhr von annihulation
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
"Bauch des Betroffenen in ungewöhnlicher Weise bewegt"

Bauchtanz?
Kommentar ansehen
13.01.2010 16:21 Uhr von Vana1987
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
666: Ist doch logisch, dass es über das Internet nicht funktionieren kann.

Ich gehe einfach mal davon aus, dass wenigstens einer der Rechner Windows verwendet hat. Wie wir wissen heißt Bill Gates eigentlich William Henry Gates III. Wandelt man jetzt die Buschstaben aus Bill Gates III in ASCII- Werte um erhält man als Summe 666.

Da es im hebräischen keine Zahlen gibt werden dafür Buchstaben verwendet. Der Buchstabe w entspricht dem Wert 6. Daraus folgt, dass www = 666.

Und ich bezweifel, dass der Teufel sich über sein eigenes Werk vertreiben lässt.

[ nachträglich editiert von Vana1987 ]
Kommentar ansehen
13.01.2010 16:36 Uhr von iamrefused
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
wie fertig.... Dibbuk!!! die leute sollen aufhören zu viel fernsehen zu gucken!!!!
Kommentar ansehen
13.01.2010 20:03 Uhr von Götterspötter
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
lol :D :D: Religiöse sind soooo geil :)
Kommentar ansehen
13.01.2010 20:03 Uhr von White-Tiger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Vana1987: MADE MY DAY!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
so geil xD
Kommentar ansehen
14.01.2010 10:43 Uhr von uslurf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
omfg: Klar, ich stelle mir vor meine Tochter hat ne paranoide Schizophrenie... gehört in Behandlung...

Na da hole ich doch den Exorzisten!
Zum Doktor zu bringen hilft ja sowieso nichts.

Und weil der "Exorzismus" sowieso nichts hilft, gar nicht helfen kann, gehts am Ende doch wieder zum Onkel Doktor. Nur ist es dann vielfach schon zu spät.

Religiöse Fanatiker jenseits der Realität - solche Leute sind gefährlich.
Kommentar ansehen
14.01.2010 10:57 Uhr von ramotzkie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
den priester können se ja gleich mal mit zum doktor nehmen
vielleicht kann man da ja auch noch was retten
Kommentar ansehen
14.01.2010 11:30 Uhr von DerMaus
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Das Internet machtdie Menschen nicht dümmer. Aber es gibt den Dummen die Möglichkeit ihre Dummheit mit der Welt zu teilen!"

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pirat Claus-Brunner besuchte nach Mord Internet-Dating-Plattform
Illegale N64-Games lassen sich auf Xbox One spielen
Horrorfilmlegende John Carpenter nennt Rob Zombie "lügenden Haufen Scheiße"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?