13.01.10 13:06 Uhr
 9.867
 

Kabel Deutschland erhält Rüffel von Verbraucherzentrale für HDTV-Boykott

Weil man standhaft die Einspeisung von Das Erste HD, ZDF HD und Eins Festival HD verweigert, bekam Kabel Deutschland eine Rüge vom Bundesverband der Verbraucherzentralen.

Tausende Kunden von Kabel Deutschland hatten sich in den letzten Wochen beschwert, dass man den Showcase der HDTV-Sender an Weihnachten nicht sehen konnte. Es läuft deshalb sogar eine Online-Petition.

Kabel Deutschland argumentiert, dass man für HDTV eine höhere Bandbreite benötigt, und will, dass sich ARD und ZDF an den Kosten beteiligen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Keanu69696
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Deutschland, Verbraucher, Boykott, Verbraucherzentrale, Kabel Deutschland, HDTV
Quelle: www.cynamite.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vodafone/Kabel Deutschland hat Kabelnetz wieder hergestellt
Internetausfall bei Kabel Deutschland
Vodafone/Kabel Deutschland: Sicherheitsleck bei 1,3 Millionen Routern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2010 13:14 Uhr von PlueschHasi
 
+26 | -25
 
ANZEIGEN
Fernsehen ist mir zu langweilig, egal ob mit HDTV oder sonst was :P
Kommentar ansehen
13.01.2010 13:17 Uhr von Prentiss
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
oder man kann auf der originalquelle die petition unterschreiben und sich den cynamite shice sparen.

http://www.ipetitions.com/...
Kommentar ansehen
13.01.2010 13:20 Uhr von ^Apo^
 
+4 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.01.2010 13:24 Uhr von Johnny Cache
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Logisch: Warum sollten sie zusätzliche Kosten auf sich nehmen wenn sie diese nicht erstattet bekommen?
Man sollte sich ja auch im klaren sein daß KD dann diese Sender vermutlich 3x(!) einspeisen darf. SD analog, SD digital und HD digital. Das kann man völlig unabhängig vom Inhalt als grobe Bandbreitenverschwendung bezeichnen.

Wenn ich sehe was man in anderen Ländern, allen voran den USA, im Fernsehen zu sehen bekommt, könnte ich bei dem was wir hier bekommen auf der Stelle anfangen zu heulen.
Kommentar ansehen
13.01.2010 13:24 Uhr von Falkone
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
Wo die Recht haben, haben die Recht: Soll doch die GEZ (damit mein ich die ÖRR) 30% ihrer Gebühren an "Kabel Deutschland" abführen, ohne weitere Gebühren zu erheben.

Wenn die das nutzen wollen, dann müssen die dafür auch löhnen!

Ein einfaches marktwirtschaftliches Prinzip.
Kommentar ansehen
13.01.2010 13:27 Uhr von Hypnos
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Wär ja noch schöner wenn Kabel einfach so weiter machen könnte. Hab´ einige Bekannte, die mit dem Kabel-Anbieter ziemlich unzufrieden sind.
Kommentar ansehen
13.01.2010 13:28 Uhr von Kirifee
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist der Verbraucherschutz wenn die GEZ mir für Sender die ich net sehn will Geld abbucht alle 3 Monate und ich da sehn darf wie ich andere Rechnung noch bezahln kann -.- ich will auch mehr Geld für Arbeit die ich garnet mache haben dann.


Edit:

@Falkone

Die GEZ ist nur ein Planwirtschaftliches "Unternehmen" und keines aus einer Marktwirtschaft.

[ nachträglich editiert von Kirifee ]
Kommentar ansehen
13.01.2010 13:43 Uhr von b0mb
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
@ ^Apo^: wenn Du kein digitales Kabel empfängst, dann möchte ich mal gerne von Dir wissen, was DVB-C heisst. :P
Kommentar ansehen
13.01.2010 13:43 Uhr von Jlaebbischer
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Richtig so: Die Öffentlich rechtlichen haben nur die GRUNDVERSORGUNG sicherzustellen.

Dazu braucht es eh kein HDTV. Wenn auch der Grund der Weigerung ein anderer ist, hat so somit en Nebeneffekt, dass die ÖR an diser Stelle nicht Sinnlos Kohle verbraten...
Kommentar ansehen
13.01.2010 14:00 Uhr von eviltuxX
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
@apo: also soviel schwachsinn in einem post, zeigt warum kabel deutschland seinen kunden soviel schice aufschwätzen kann. sowas von gar keine ahnung is schon hart.

und es gibt bei kabel deutschland nicht einen einzigen HD sender man kann nur das sky paket extra kaufen.

sie speisen jeden mist in schlechtester youtube quali ein, und erzählen ihren kunden dann es sieht gut aus. aber was kann man schon von leuten erwarten die sich digital tv holen und ihren lcd mit integriertem dvb-c tuner, dann mit nem externen kabel deutschland receiver betreiben, und das signal per scart an den tv bringen. ich schätze schwer das apo da auch drunter fällt......

[ nachträglich editiert von eviltuxX ]
Kommentar ansehen
13.01.2010 14:16 Uhr von neotom
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@^Apo^: Das Problem ist, dass in dem von Dir angesprochenen Kabel Digital Paket die angesprochenen HD-Kanäle NICHT enthalten sind. Ich weiß es, weil ich das Paket habe. Die HD-Kanäle von ARD und ZDF gibt es bei Kabel Deutschland momentan nicht, das stimmt schon, was in der News steht.
Kommentar ansehen
13.01.2010 14:18 Uhr von iamrefused
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.01.2010 15:06 Uhr von Johnny Cache
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@Jlaebbischer: HD ist aber der derzeitige Standard. SD ist sowas wie s/w was ja auch für eine Grundversorgung reichen würde...
Auf der anderen Seite soll mir aber mal einer erklären wie 30 Fernsehsender auf denen den ganzen Tag absolut nichts brauchbares kommt als Grundversorgung deklariert werden können. Drei Sender, die früher, auf denen nichts kommt reichen auch aus.
Kommentar ansehen
13.01.2010 15:29 Uhr von RycoDePsyco
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
So ein Blödsinn Ich habe auch KabelDeutschland und bin mit Internet sowie mit Fernsehen zufrieden.

Wenn die Leute mehr Luxus haben wollen dann sollen Sie dafür bezahlen.
Und ja, Sie bekommen es von KD sogar...
Wenn man dafür bezahlt.

Wenn Sie das nicht wollen, wobei ich davon ausgehe, dann müssen Sie halt warten bis die Verhandlungen abgeschlossen sind.
Schließlich ist KD immer noch ein Unternehmen und keine Sozialbude.

Manche Leute denken Sie können alles sofort und Kostenlos bekommen.

Privat: http://www.CustomMaps.de
Kommentar ansehen
13.01.2010 15:40 Uhr von kumsa
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Schade bloß das auch aktuell keine Verhandlungen geführt weden. Die ÖR sagen KDG darf das Signal kostenlos einspeisen aber wir zahlen keinen Cent. Und KDG sagt wir speisen nur ein wenn ihr uns den Transponder bezahlt der sowieso schon die ganze Zeit läuft.

Es WIRD nicht verhandelt, weil niemand zu Kompromissen bereit ist und das wird sich in nächster Zukunft nicht ändern.
Kommentar ansehen
13.01.2010 16:29 Uhr von zocs
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Kabel: Davon abgesehen, und schon hier erwähnt, kann man die meisten Sender und vor allem Sendungen eh vergessen.
Müll, Unfug, niedrigstes Niveau, Werbung und schlechter Mainstream Journalismus.
Nur wenige Sender und Sendungen taugen noch was.
z.B. Monitor im ARD, 3sat, arte, WDR (die meisten Sachen), phoenix ist ganz ok (obwohl es nen Koorperationssender von ARD und ZDF ist) und ab und an mal nen schönen alten Film im Vierten oder Tele5 (wenn man werberesistent ist).
Ab und an auch mal Talks auf mdr oder ähnlichen 3.Sendern.

Zu Kabeldeutschland.
Diese verdammten Monopolisten, jetzt auch im fränkischen Raum, sind mir ein Greuel. Seit der alte "Lieferant" weg ist, ist es mit Kabeldeutschland SCHLECHTER geworden. Immer wieder mal Sendeausfälle und 3 Programme weniger, und das Vierte ist nen geteilter Kanal ....
Es hat sich also verschlechtert .... alles wird schlechter ...
Kommentar ansehen
13.01.2010 17:40 Uhr von schupfnudel
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
lol: Für ARD und ZDF reiche ich keine Petition ein.
Kommentar ansehen
13.01.2010 17:53 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Was hat denn die GEZ mit Kabel zu tun ?? Kabel Deutschland - eine GmbH - ist ein "privater" Anbieter von Fernsehinhalten mit dem ich - gott sei dank - nichts mehr zu tun habe. Egal wie überflüssig die GEZ ist, das TV-Programm kann auf vielfältige Weise empfangen werden ohne dass es dazu "Kabel Deutschland" bedarf.
Im Prinzip kann jeder eine solche Kabelgesellschaft aufbauen. Kabel BW ist ja auch mit Kabel Deutschland zusammen gegangen.
Von der alten Bundespost aufgebaut, in den 90er von der Telekom auf kleinere Subgesellschaften verteilt.

Der Betrieb ist absolut privat und gewinnorientiert. Die GEZ / Rundfunkanstalten sind hier zu überhaupt nichts verpflichtet.
Egal wie man zu ARD / ZDF steht - das ist ein alleiniges Problem von Kabel Deutschland, die versuchen hier ein Kartell aufzubauen. Vor allem kommt die Umstellung auf HDTV und die benötigte Bandbreite auch so überraschend - man redet ja erst seit mehr als 10 Jahren darüber.

[ nachträglich editiert von ThomasHambrecht ]
Kommentar ansehen
13.01.2010 20:06 Uhr von Allesscheisse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie gut das ich SAT-TV habe :D
Kommentar ansehen
13.01.2010 23:13 Uhr von Bud_Bundyy
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Was viele nicht beachten wieso sollen die Sender dafür zahlen?
Ich als Kunde zahle für die Versorgung mehr als genug und kann nur sagen Kabeldeutschland nur noch ein ganz klein bisschen und ich klettere auch bei diesem Wetter noch aufs Dach und montiere eine Satelittenanlage.
Kommentar ansehen
14.01.2010 08:32 Uhr von snfreund
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
ist: das programm, in hdtv ausgestrahlt, denn besser als das herkömmliche ??, also ich brauche kein hdtv, mir reicht das bisherige tv ...
Kommentar ansehen
14.01.2010 10:02 Uhr von esopherah
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
lol: scheisse in hd sieht auch nicht besser aus...
Kommentar ansehen
14.01.2010 12:51 Uhr von JesusSchmidt
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
der verbraucherschutz hat wohl keine andren sorgen: seit wann meinen die, dass sie privaten unternehmen vorschreiben dürfen, wie deren produkt aussehen soll? fehlender hd-kram ist ja nun weder ein qualitativer mangel noch in irgendeiner form betrügerisch.
Kommentar ansehen
14.01.2010 12:53 Uhr von MBGucky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@tsunami13: Woher nimmst Du die Information, dass die liegenden Kabel kein HDTV übertragen können? Für HDTV können die selben Frequenzen genutzt werden, die man sonst für SDTV oder Analog verwenden würde. Man muss halt nur mehr Daten übertragen und kann deshalb nicht so viele HDTV-Sender übertragen, wie man SDTV-Sender übertragen könnte.

Und was ist mit der Geschichte mit den TVs, HD ready und HD ready 1080p (Wie Dein Full HD ready mitlerweile genannt wird)?
Worauf willst Du damit hinaus?

Derzeit wird auch über Sat kein 1080p übertragen. Von Geräten mit 1080p hat man also nur was, wenn man nen BluRay-Player, ne PS3 oder ein anderes Gerät, welches eben 1080p kann, anschliesst.

Und nun zum Thema:

Zumindest theoretisch haben die KD-Kunden ja die Möglichkeit, sich stattdessen ne Schüssel aufs Dach zu montieren. Wenn KD also ihren Kunden nicht das liefert, was sie wollen, müssen sie schon um Kundenverlust fürchten.

Praktisch steht dem die Verlegung neuer Kabel, die kompliziertere Handhabung (ggf. 2. Fernbedienung, und mal eben mit dem Videorecorder ne andere Sendung aufnehmen ist auch nicht so ganz einfach), Bäume und manchmal auch der Vermieter im Weg. Trotzdem könnte KD einige Kunden verlieren, wenn sie sich weiter querstellen.
Kommentar ansehen
14.01.2010 15:17 Uhr von jens10559
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Kabeldeutschland: Also bei uns im Haus (10 Parteien) sind nun alle dafür zu ner Sat Anlage zu wechseln. Wir sind gerade in Verhandlung mit dem Vermieter. Waren eigentlich immer zufrieden mit KD aber diese ganze Diskussion mit HDTV zeigt eigentlich nur was das für ein Verein ist. Uns reichts und wir werden uns die Olympischen Spiele in HDTV über Sat reinziehen.
Bye bye Kabeldeutschland

P.S.: Hoffentlich machen das viele nach

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vodafone/Kabel Deutschland hat Kabelnetz wieder hergestellt
Internetausfall bei Kabel Deutschland
Vodafone/Kabel Deutschland: Sicherheitsleck bei 1,3 Millionen Routern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?