13.01.10 12:55 Uhr
 354
 

Österreich: "Einsame Leiche" aus Schleswig-Holstein liegt seit Wochen in Klagenfurt

Ein 40 Jahre alter Lastwagenfahrer aus Schleswig-Holstein war Ende November des vergangenen Jahres auf einem Rastplatz in Techelsberg (Österreich) gestorben.

Seitdem liegt der Mann in der Klagenfurter Pathologie. Seine Angehörigen wollen die Leiche aber nicht nach Deutschland zurückholen, weil der Mann zu viele Schulden angehäuft hat. Daher wird der Tote bereits als "einsamen Leiche" tituliert.

Möglicherweise wird die Gemeinde Techelsberg für die Beerdigung sorgen, so der ORF.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Leiche, Schulden, Schleswig-Holstein, Beerdigung, Klagenfurt
Quelle: www.rtl.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Solingen: Mann lebt seit zwei Jahren im Auto
Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2010 20:04 Uhr von Krebstante
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie lange soll der Tote denn dort "rumliegen"? Wenn sie ihn nicht zurückholen wollen, weil es zu teuer ist, dann sollen sie wenigstens für seine Beerdigung in dem Ort sorgen, wo er verstorben ist. "Möglicherweise" will ihn die Gemeinde beerdigen? Aber vielleicht auch nicht?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?