13.01.10 12:46 Uhr
 152
 

CES: Streit um Smartbooks wird international

Ein Smartbook ist, wenn es nach den Herstellern geht, ein Gerät, das zwischen Smartphone und Netbook angesiedelt ist, woraus sich auch der Name ergibt. Auf der CES in Las Vegas wurden viele solcher Geräte vorgestellt, die UMTS-Module, GPS und lange Akku-Laufzeit haben.

In Deutschland und einer Reihe weiterer Länder aber besitzt die Smartbook AG aus Köln die Rechte an dem Namen "Smartbook". Sie lässt Firmen und Medien abmahnen, wenn diese den Begriff verwenden. Internationale Unternehmen kümmern sich darum jedoch nicht, wie sich auf der CES zeigte.

Die neuen Smartbooks wurden auf der CES zum großen Trend, unter anderem Lenovo und HP haben solche Geräte im Programm. Den Trend, diese auch beim Namen zu nennen, aufzuhalten, dürfte der Smartbook AG schwer fallen.


WebReporter: chrnae
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Gericht, Streit, PC, Recht, Laptop, Smartbook
Quelle: www.mobicroco.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2010 13:46 Uhr von Niels Bohr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry aber das sehe ich anders als der Autor.
Die Smartbook AG hat sich den Namen nun mal schützen lassen und so ist sie auch dazu berechtigt ihre Rechte durchzusetzen.
Was würde denn Wohl VW machen, wenn Hardwarehersteller eine neue Super-Laptop-Klasse vorstellen würden und diese dann z.B. "GOLF" nenen würden oder einen Superkühlventilator für CPUs bauen und den dann "VENTO" nennen?
Kommentar ansehen
13.01.2010 14:38 Uhr von ZTUC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Wie wäre es, wenn man sich mal wieder deutsche Namen ausdenken würde.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?