13.01.10 09:19 Uhr
 355
 

Bombenanschlag im Iran - Waren es US-Agenten?

Wie bereits berichtet wurde, starb in der iranischen Hauptstadt Teheran ein Atomwissenschaftler bei einem Bombenanschlag.

Jetzt meldeten mehrere iranische Fernsehsender, dass der Wissenschaftler durch eine ferngezündete Bombe gestorben ist, welche von US-Agenten gelegt worden sein soll.

Wie der Fernsehsender meldet, sollen auch zionistische Agenten an dem Anschlag beteiligt gewesen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: batmanchris2904
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Iran, Bombe, Agent, Bombenanschlag
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Amokfahrt und "Allahu Akbar"-Rufe
Frankfurt/Main: Polizei hat Kontrolle über Bahnhof verloren
Nordkorea: Soldat gelingt Flucht über Demarkationslinie nach Südkorea

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2010 09:29 Uhr von Rechthaberei
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Was denn? Die CIA ist doch keine Terrororganisation oder?
Kommentar ansehen
13.01.2010 09:36 Uhr von usambara
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
mit gezielten Mordanschlägen und Sabotage- Akten wollen CIA & Mossad das iransiche Atomprogramm ausbremsen.
Und keine Regierung der Welt und keine UN wird sie jemals
dafür als Staats-Terroristen anklagen.
http://www.welt.de/...
http://www.spiegel.de/...

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
13.01.2010 09:47 Uhr von TaO92
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
nein d .. das kann nicht sein CIA macht doch keine anschläge *eyeroll* .....

@usambara
Natürlich wird die niemand stoppen weil die kämpfen ja nur gegen die "bösen" nur gegen die die Atomwaffen bauen wollen ... weil wenn sie gegen die Kämpfen würde die welche haben .. tja dann müssten sie sich selber angreiffen
Kommentar ansehen
13.01.2010 10:13 Uhr von campino1601
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
zionistisch: Würde das Wort in der News so nicht verwenden, wenn dann nur wie in der Quellen als Zitat, könnte sonst unter umständen einen falschen Eindruck erwecken.

Zur News an sich: Naja, wundern täts mich nicht.
Kommentar ansehen
13.01.2010 10:59 Uhr von meyerh
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Mal ehrlich: Mal ehrlich hat nicht jeder bei den ersten Nachrichten zu dem Anschlag genau diese Reaktion der iranischen Staatspresse erwartet? Fakt ist das dieser Wissenschaftler ein gemäßigter Befürworter der Oposition im Iran war, daraus egeben sich für mich zwei möglich Szenarien.

Die Erste entspricht genau dem was die Presse im Iran verbreitet.

Die Zweite sieht hier eher die iranische Regierung, die einen unliebsamen Kritiker beseitigt und die Schuld dafür westlichen Geheimdiensten in die Schuhe schiebt. In diesem Szenario schlägt man sogar drei Fliegen mit einer Klappe. 1. Ein unliebsamer Zeitgenosse wird beseitigt. 2. Man diskredidtiert den Westen und stärkt seine Position im Atomstreit. 3. Das Volk bekommt wieder einen gemeinsamen Feind präsentiert und lenkt somit das Volk von den Problemen im Inneren ab und eint es.
Kommentar ansehen
13.01.2010 11:18 Uhr von br666
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Die Iraner: sind so blöd und sprengen sich selber in die Luft, nur um es den Amis in die Schuhe zu schieben. Religiöse Fanatiker eben.
Kommentar ansehen
13.01.2010 11:34 Uhr von Amalek
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@meyerh: woher willst du wissen das der ein Opositioneller war?
weil die deutschen Medien dir das so eingetrichtert haben?

die gleichen Medien die uns glauben machen wollten das Russland, Georgien angegriffen hat und das Interview mit Putin zu dem Thema von 30 min auf 10 min zusammengekürzt hat weil sie die Wahrheit dem deutschen Volk nicht zumuten wollten (oder durften)???

Die Wahrheit war hier wiedermal das erste Opfer!

Was wirklich Fakt ist...: Israel will ein wie auch immer geartetes Atomprogramm des Iran verhindern... und wenn es nur nen Uniprof. abserviert der künftige Atomwissenschaftler ausbildet.

Und so blöd wie br666 hier meint is der Iran nun auch nicht... der Iran hätte nen ungeliebten Opositionellen wie sonst auch ziemlich lautlos verschwinden lassen.. Ohne sich selbst verdächtig zu machen!

Was genau passiert is, werden wir warscheinlich erst in 20-30 Jahren erfahren... Aber CIA und Mossad sind ganz bestimmt nicht so ganz unschuldig an der ganzen Sache. Und unseren Medien sollten wir nicht alles glauben!!!
Kommentar ansehen
13.01.2010 11:34 Uhr von Arschgeweih0815
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Der Typ war gar kein Atomwissenschaftler !!! hat Irans Atomenergie-Behörde inzwischen selbst verlautbaren lassen:
http://www.rahesabz.net/...

Außerdem bestätigt Mussawi auf seiner Homepage, dass der Mann zur Opposition gehört hat:
http://www.kaleme.org/...

CIA hätte die Möglichkeiten, die Leute lautlos nach KGB-Manier zu vergiften! Bei den Atomwissenschaftlern würde sich sowas dann auch schnell rumsprechen...

Wem nützt also so ein Anschlag auf einen Physiker, der sich politisch gegen die iranischen Machthaber eingesetzt hat?
Kaum geschehen, war sich die iranische Führung schon sicher, dass der Westen dahinter steckt, ohne dass man einen Bombenleger überhaupt gefasst hat.

Meiner Meinung nach, steckt der iranische Geheimdienst selbst dahinter. Das Regime wackelt, was käme da gelegener als mit sowas effektvoll von der Innenpolitik ablenken?

[ nachträglich editiert von Arschgeweih0815 ]
Kommentar ansehen
13.01.2010 11:42 Uhr von Amalek
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Arschgeweih0815: woher willst du denn bitte wissen das das Iranische Regime wackelt ???

weil die Tagesschau Youtube Videos bringt von denen sie selbst sagt das sie davon nix wirklich verifizieren kann???
Kommentar ansehen
13.01.2010 11:48 Uhr von Arschgeweih0815
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Der Wächter der Revolutionsgarden, Ali Saeedi, hat gestern angkündigt, das er bereit wäre 75.000 Oppositionelle umbringen zu lassen.
Zu so einem Massenmord ist man wohl nur in der Lage, wenn man das eigene Regime ernsthaft gefährdet sieht....
Kommentar ansehen
13.01.2010 12:08 Uhr von Amalek
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Arschgeweih0815: zu deiner Behauptung hab ich nur Twitter Einträge, Blogs und Iranische Oppositions-Seiten gefunden...

alles keine sehr glaubwürdigen Quellen... gibts von der Aussage ein Video.. damit man es von nem unabhängigen Übersetzer bestätigen lassen kann?


Ich bestreite ja nicht das der Iran von einigen bekloppten regiert wird.. aber CIA und Mossad haben sich in den letzten Jahrzehnten nun auch nicht wirklich ne makellose Reputation erarbeitet. Die haben schon einige "Regime" gestürzt und durch vasallen der USA ersetzt.. warum schliesst ihr das diesmal alle aus?
Kommentar ansehen
13.01.2010 12:15 Uhr von meyerh
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Amalek: Du behauptest, trotz Quellenangaben, das die Theorien von mir und Arschgeweih falsch sind ohne selber Gegenbeweise zu geben und redest von der Pressen die alles manipuliert. Du allerdingst bist wiederum selber der Meinung das deine iranischen Pressequellen die einzigen sind die hier die Wahrheit berichten würden. Merkst du eigentlich wie dumm und verblendet du dich selber da stellst? Sorry aber wie kann man nur so verblendet und arrogant sein.
Kommentar ansehen
13.01.2010 14:44 Uhr von Amalek
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@meyerh: du hast doch gar keine quellen genannt..! und die quellen von Arschgeweih0815 können sicher die wenigstens von uns überprüfen.. da wir die sprache einfach nicht beherrschen.

Zumindest die erste quelle von arschgewei z.B. wird von die Presse.com als "oppositionellen Website" bezeichnet.
http://diepresse.com/... (5. Abschnitt)
Sie ist also mit vorsicht zu geniessen...

Ausserdem habe ich NIE behauptet das die Iranische Presse die Wahrheit sagt!!!!!!!!!!!!!!! Ich hab lediglich gesagt das die CIA in den letzten 60 Jahren viele demokratisch gewählte Regierungen von missliebigen Staaten gestürzt hat. Und das ich mir durchaus vorstellen kann das sie diesmal wieder genau so vorgeht...!
http://de.wikipedia.org/...

aber ich bin ja zu dumm und arogant um zu erkennen das seit Obama an der Macht is die USA solche bösen Sachen NICHT MEHR macht ;-)

Quelle gekürztes Putin Interview:
http://www.nachdenkseiten.de/...

1954 Guatemala - Die CIA organisiert eine Söldnerinvasion gegen Guatemalas Präsidenten Jacobo Arbenz Guzmán, der eine durchgreifende Landreform durchführen und den Grundbesitz der United Fruit Company verstaatlichen will.

1960 Im Kongo ergreift Joseph-Désiré Mobutu in einem von der CIA und der ehemaligen Kolonialmacht Belgien veranlassten Putsch die Macht. Der erste demokratisch gewählte Ministerpräsident des aus der Kolonialherrschaft entlassenen Landes, Patrice E. Lumumba, wird ermordet.

1963 DomRep - Nach dem Sturz der Trujillo-Diktatur gewinnt in ersten freien Wahlen der Linkspolitiker Juan Bosch die Präsidentenwahlen, wird aber schon sieben Monate nach seinem Amtsantritt von rechtsgerichteten Militärs und unter direkter Beteiligung des CIA gestürzt.

1973 Chile – Unter Mithilfe der CIA wird der demokratisch gewählte sozialistische Präsident Salvador Allende gestürzt. Die Rolle der CIA ist u. a. durch eine spätere Untersuchungskommission des US-Senats, das sog. Church Committee, zuverlässig belegt. In der Folge des Putsches werden ca. 3.000 Menschen umgebracht. Die Macht übernimmt eine Militärjunta unter General Augusto Pinochet Ugarte.

2002 Venezuela – Mit CIA-Unterstützung wird Präsident Hugo Chávez in einem Militärputsch gestürzt. (war zum Glück nicht erfolgreich)

usw. usw.

http://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt ziehen sich Prominente nackt im Fernsehen aus
Wien: Amokfahrt und "Allahu Akbar"-Rufe
Frankfurt/Main: Polizei hat Kontrolle über Bahnhof verloren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?