13.01.10 08:33 Uhr
 1.768
 

Bald kein Google mehr in China?

Google ist anscheinend nicht länger bereit, die Suchergebnisse für China zu zensieren. Es soll geprüft werden, ob man Google künftig auch ohne Zensur in China verwenden kann.

Angeblich sind auch Hackerangriffe aus China, bei denen wichtige Quellcodes gestohlen wurden, ein Grund für den möglichen Rückzug.

In China werden heikle, politische Themen ganz einfach durch Google gefiltert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: batmanchris2904
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, China, Google, Zensur, Suchmaschine
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aus diesen 28 Seiten besteht das Mini-Internet von Nordkorea
Snapchat bringt Sonnenbrille "Spectacles" mit Kamera heraus
"Pokémon GO": Niantic verspricht aufregende Inhalte für die Zukunft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2010 08:45 Uhr von TaO92
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
@autor: die haben damit angefangen weil die dafür kohle bekommen ganz einfach....
Kommentar ansehen
13.01.2010 09:40 Uhr von eScapLaY
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Was man nicht weiß Halte die Zensur in China eventuell sogar für nötig damits momentan funktioniert. Wenn man Sklaven haben möchte ist es eben von Vorteil wenn diese nicht wissen was um sie herrum passiert und brav für einen Hungerlohn arbeiten gehen.
Kommentar ansehen
13.01.2010 10:15 Uhr von Fischgesicht
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
China: hat mit Menscherechten nichts mehr zutun. Das dumme ist, Deutschland versucht sich mit diesem Land zu messen und zu konkurieren.

Und warum Google den Chinesen das Angebot gemacht hat? Weil China die meiste Ware nach Amerika exportiert und als wichtigster Handelspartner fungiert.

Ergo, beide Länder stehen für mich im schlechten Licht und profitieren vom Menschenhandel.
Kommentar ansehen
13.01.2010 11:14 Uhr von gehirntumor001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Google übermutig? Ich weiß nicht was von diesem schritt halten soll...

Einerseits ist es von der humanitären sicht verdammt mutig und ich begrüße es das ein großes unternehmen wie google sich gegen china auftut und versucht was zu ändern...

Andererseits finde ich es leicht dumm und fahrlässig. Google ist kein menschenrechtsverein sondern ein unternehmen welches wachsen muss und gewinne fahren will/muss. Hierbei das risiko zu laufen um china aufzugeben finde ich eine ganz schön fahrlässige entscheidung... China ist ein riesiger markt und diesen markt einfach seinen konkurrenten auf nem silbernen tablett zu geben find ich irgendwo dumm... Solche entscheidungen können google langfristig kaputt machen...

Aber ich bin mal gespannt wie die chinesische regierung reagieren wird, aber ich glaube die chinesische regierung wird sich in keinster weise beugen... So muss google letztendlich china aufgeben wenn sie nicht als idioten darstehen wollen...
Kommentar ansehen
13.01.2010 11:49 Uhr von kultus
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
hmm: glaubt mir das Management von google ist schon nicht dumm, die haben sich schon was bei gedacht.
Wieso soll google in CN eine Suchmaschine betreiben wenn sowieso 75% der Chinesen auf .com gehen?

Und dann wird eben nur .com benutzt, machen jetzt schon fast alle Chinesen mit VPN Proxy etc, weil die Chinesen kein Bock auf Zensur haben.

oder was würdet ihr machen? würdet ihr eine Zensiere Deutsche Suchmaschine benutzen oder doch lieber die andere?
Kommentar ansehen
13.01.2010 11:58 Uhr von batmanchris2904
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich eine andere! Angeblich nutzen eh schon 77% die chinesische Suchmaschine Baidu. Natürlich auch zensiert ;-)
Kommentar ansehen
13.01.2010 12:12 Uhr von kultus
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
jo du hast recht: die Suchmaschinen macht im Jahr ein Umsatz von ca

Baidu.com
13.160.077€


google.com
15.000.580.000€

[ nachträglich editiert von kultus ]
Kommentar ansehen
13.01.2010 13:52 Uhr von it-technik
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
China: Richtige entscheidung von Google künftig auch ohne Zensur in China verwenden zu können ohne ihrer Zensur wird allen ermöglicht infomationen ab zu rufen
Kommentar ansehen
13.01.2010 14:33 Uhr von batmanchris2904
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
15.000.580.000€ im Jahr?? O_o
Kommentar ansehen
14.01.2010 00:48 Uhr von Kartoffelnase
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Total andere Gründe: Hätte Google wirklich etwas gegen Zensur und Einsicht in Konten und Quellcodes, müssten Sie auch aus den USA abziehen. Die CIA betreibt dies noch in weit grösserem Umfang als die chinesische Regierung, nur tun Sie es nicht praktisch offiziell wie in China, sondern vertuschen es mit allen Mitteln...

Es geht Google um etwas ganz anderes.
Google hat keine Chance gegen den Marktführer "Baidu" in China. Statt einfach zuzugeben, dass Sie einen Konkurrenzkampf verloren haben, kommen Sie nun mit dieser Behauptung, um den Titel "Menschenrechtler" wenigstens als Abschiedsgeschenk zu bekommen...
Kommentar ansehen
14.01.2010 02:15 Uhr von chipsgott
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schon passiert: Also ich bin momentan in China und seit heute geht google nicht mehr..auch nicht das deutsche...surprise surprise.
Kommentar ansehen
14.01.2010 12:48 Uhr von opheltes
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ chipsgott: "auch nicht das deutsche"

Das ist ja sehr ungewöhnlich. Buh, danke für den Lacher :)
Kommentar ansehen
14.01.2010 14:45 Uhr von chipsgott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
..geht wieder

An die Erbsenzähler : mit "das deutsche" könnte PunktDeÄh gemeint sein !?
Kommentar ansehen
15.01.2010 03:23 Uhr von arlene
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haha kultus: lass dich mal mit nem proxy in china erwischen erwischen.

5 jahre haft mindestens :D

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Netflix-Serie "Easy": Flotter Dreier mit Orlando Bloom
Beatrix von Storch fordert den Verbot von Verhütungsmitteln und Sterilisation
ISIS verbietet Fußball-Trikots und droht mit 80 Peitschenhieben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?