12.01.10 20:56 Uhr
 716
 

Arizona: Widerstand gegen Radarfalle - Bürger zahlen ihre Bußgelder nicht

In Arizona wurden innerhalb von eineinhalb Jahren Bußgeldbescheide verschickt, die einen Wert von 127 Millionen Dollar haben.

Allerdings bezahlen die Bürger die Bescheide nicht, so dass etwa 90 Millionen Dollar in den Kassen Arizonas fehlen. Die Gesetzeslücke für die Raser liegt darin, dass der Bescheid nach drei Monaten "verjährt", so dass die Raser behaupten können, niemals einen Bescheid erhalten zu haben.

Nach der Wahl im Jahr 2010 wird damit gerechnet, dass die Blitzer wieder abgeschafft werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Wahl, Bürger, Bußgeld, Radarfalle, Arizona, Gesetzeslücke
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailand: Taxifahrer findet 20.000 australische Dollar
Duisburger will Zigarettenrauch in Auto vertreiben - Duftspray löst Explosion aus
Empörung in Neuseeland: Tierpräparatorin macht aus toter Katze Handtasche

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2010 02:06 Uhr von B-Man187
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Warum ist das in Deutschland nicht so einfach?
Kommentar ansehen
13.01.2010 10:45 Uhr von esopherah
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@b-man: weil in deutschland qualitative abzocke stattfindet.
der feind und räuber (ehemals freund und helfer) in de ist gründlich und liefert wertarbeit ;-)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Musikjournalist und Ex Bassist der "Ärzte" Hagen Liebing verstorben
Syrien/Russland: Russland weist Vorwürfe der Kriegsverbrechen zurück
"Schnüffelstaat": Volksabstimmung über Geheimdienst-Überwachung in der Schweiz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?