12.01.10 20:41 Uhr
 11.701
 

Elfjährige von drei Jungs vergewaltigt - Nur einer der Täter strafmündig

Drei Jungs im Alter von zwölf, 13 und 15 Jahren haben in Stuttgart eine Elfjährige vergewaltigt. Zudem zwangen sie das Mädchen zu sexuellen Handlungen mit ihrem Bruder, der neun Jahre alt ist. Als Belohnung sollte das Mädchen neun Zigaretten erhalten.

Nun wurde einer der Täter zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt, während die anderen Beiden zu jung für eine Verurteilung sind. Auch der 15-Jährige war früher schon Opfer von sexuellem Missbrauch.

Die Elfjährige leidet noch heute unter den Folgen der Vergewaltigung, die im Juli 2009 stattfand.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mädchen, Junge, Vergewaltigung, Täter, Bewährung, Strafmündigkeit
Quelle: www.stuttgarter-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Frauen kämpfen gegen das Verbot, Rad zu fahren
Australien verbietet per Gesetz nackte Hintern
AOK fordert wegen steigender Flüchtlingszahlen mehr Geld

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

57 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2010 20:46 Uhr von Klassenfeind
 
+66 | -8
 
ANZEIGEN
Haben die überhaupt: Begriffen,was sie dem Mädchen angetan haben..??
Kommentar ansehen
12.01.2010 20:52 Uhr von vZero
 
+26 | -4
 
ANZEIGEN
Begreifen Sie wahrscheinlich nur teilweise. Wer sollte die Konsequenzen tragen? Sollte die Strafbarkeitsgrenze herabgesetzt werden? Oder sollte man doch die Eltern zur Verantwortung ziehen können, da die es offensichtlich versäumt haben ihren Kindern grundlegende Werte beizubringen und so diese... ich nenne es mal Katastrophe erst möglich gemacht haben?
Kommentar ansehen
12.01.2010 20:57 Uhr von Hans_Solo
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Was soll man dazu sagen? wtf...
Kommentar ansehen
12.01.2010 20:59 Uhr von anderschd
 
+15 | -11
 
ANZEIGEN
Warum werden die: Eltern nicht zur Verantwortung gezogen?
Kommentar ansehen
12.01.2010 20:59 Uhr von batmanchris2904
 
+16 | -25
 
ANZEIGEN
Alles klar zwischen einer Vergewaltigung und "Doktorspielchen" gibt es ja wohl einen gewaltigen Unterschied du Held. In der Quelle steht, der 15 jährige ist schon öfters durch sexuelle übergriffe aufgefallen. Wie bestraft man solche Menschen? Zugegeben für ein paar Sekunden habe ich überlegt weil die Täter ja noch recht jung sind, aber trotzdem : Schwanz ab und fertig. Dann passiert sowas sicher nicht nochmal.
Kommentar ansehen
12.01.2010 21:02 Uhr von Metalian
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Ob sie sich vorstellen können, wie das Mädchen darunter leidet, kann ich nicht sagen.
Allerdings bin ich der Meinung, dass man eigentlich auch schon im Alter von 12 Jahren wissen muss, dass man keine Mädchen zu vergewaltigen hat!
Ginge es nach mir, hätten sie dafür zu sitzen!
Kommentar ansehen
12.01.2010 21:03 Uhr von diehard84
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
@ FranzBernhard: als "Doktorspiele" werden normalerweise Handlungen bezeichnet, wo Kleinkinder im Kindergarten untereinander ihre Körper mehr oder weniger erkunden.

hier sprechen wir von 12-15 jährigen pubertierenden Jugendlichen die eine jüngere und zudem noch deren 9 jährigen Bruder zu sexuellen Handlungen genötigt haben....

wahrscheinlich wird eine vergewaltigung unter erwachsenen bei dir auch unter Doktorspiele abgelegt?

[ nachträglich editiert von diehard84 ]
Kommentar ansehen
12.01.2010 21:08 Uhr von Starbird05
 
+34 | -8
 
ANZEIGEN
Ihr wisst Das Ihr gerade scherze über eine vergewaltigte 11 Jährige macht oder???

Ist ne sauerrei mit der Strafmündigkeit..... wenn die sowas machen können... müssen sie auch bestraft werden....

Ich bin auch noch recht jung.... gerade 27 und kenne eine menge aus der Jugend.... 13 - 21.... die auch bestraft wurden wegen sachen.... das gibt es nicht... die haben einen Menschen so zusammen geschlagen das er für immer im Rollstuhl sitzt und haben gerade mal 2 Wochen Dauerarest bekommen weil sie ja so jung sind..... was soll sowas???

Andere Brennen CD´s und laden Musik runter... und bekommen Haftstrafen.....

Aber ich will euch nicht voll Texten *G*
Kommentar ansehen
12.01.2010 21:16 Uhr von Alh
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Richtig, die Strafbarkeitsgrenze gehört endlich herabgesetzt.
Eine schreckliche Tat die das Leben dieses Mädchens zerstört hat.
Und als Belohnung darf der Täter nach Mittelitalien. Armes Deutschland!
Kommentar ansehen
12.01.2010 21:22 Uhr von Prentiss
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
traurig, einfach traurig. :(
Kommentar ansehen
12.01.2010 21:39 Uhr von supermeier
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Wären das meine: scheiß auf jedes Gesetz, die Tracht würden sie ihr ganzes Leben nicht mehr vergessen.

Genau so wenig wie die anschließenden Besuche bei Therapeuten und anderen Sozialen Einrichtungen wo sie ihr Taschengeld mit jeder Menge freiwilliger Tätigkeit verdienen dürften.
Kommentar ansehen
12.01.2010 21:39 Uhr von Plata
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
in der Quelle steht: das das Mädchen freiwillig für 9 Zigaretten mitgemacht hat und das sie dachte dadurch ein höheres ansehen zu bekommen....


Ich finde das alle dieser Kinder zum Psychologen gehören.
Kommentar ansehen
12.01.2010 21:54 Uhr von esakasiasiama
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
wie war das nochmal? die würde des menschen ist unantastbar?

an sowas erinnern sich unsere richter nicht oder? wenn sie einen beim illegal downloaden erwischen bekommst ja mehr.

erbärmlich, einfach nur erbärmlich
Kommentar ansehen
12.01.2010 21:55 Uhr von acidburn76
 
+18 | -6
 
ANZEIGEN
Ich scheiss drauf, dass der 15jährige auch schon missbraucht worden ist und alle 3 aus schwierigen Familien kommen. Diese Tat ist an Ungeheuerlichkeit und Perversion wohl nicht mehr zu überbieten. Ich scheiss auch auf Strafunmündigkeit. Alle 3 ab in den Knast. Kein Bewährung. Keine Therapien, die sowieso nichts helfen und wahrscheinlich wir bezahlen müssen. Ab in den Knast und dann viel Spass...
Muss mich jetzt am Sandsack abreagieren.

[ nachträglich editiert von acidburn76 ]
Kommentar ansehen
12.01.2010 21:55 Uhr von Salvation4
 
+7 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.01.2010 21:56 Uhr von Oberlehrer
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Hat noch kein Psychologe entdeckt, dass eigentlich der Erwachsene, der den Jungs die Zigaretten besorgt haben muss, an der ganzen Sache Schuld ist. Und das Mädchen eher Opfer des Zigarettenverbots für Jugendliche ist, als Opfer ihrer eigenen Eitelkeit. Also die Gesellschaft Schuld ist, die Minderjährigen Selbstverwirklichung durch Zigarettenkonsum vorenthält ...

Ende Zynismus.
Ob in diesem Alter noch "Werte" vermittelbar sind, weiß ich nicht, aber Herausziehen der Kinder (alle!) aus ihren eigenen Familien, Heimaufenthalt und Psychologe könnten mal einen Versuch wert sein.
Kommentar ansehen
12.01.2010 21:58 Uhr von acidburn76
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@ Salvation4: Oder zumindest lebenslänglich weggesperrt.
Kommentar ansehen
12.01.2010 22:00 Uhr von Krubel
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Zur Belohnung ab nach Italien: Auch wenn er leicht Schwachsinnig ist muss die Gesellschaft vor solchen Leuten egal wie Alt geschützt werden.

Irgendwie habe ich das Gefühl das immer mehr auf die Täter als auf die Opfer (hier aus einer sozial schwachen Schicht ) eingegangen wird.Oder wird das arme Mädel schon profesionell betreut?

Und wie hätte das Urteil wohl ausgesehn wenn das mädchen auf eine Eliteschule gegangen wäre?

Es ist für mich unverständlich das Vergewaltigungen so lasch bestraft werden und die Täter immer eine Chance,welche das Opfer nie hatte bekommen!

Wenn man Steuern hinterzieht gibt es eine viel höher Strafe.

Ein Menschenleben ist vielen Richtern anscheinend nichts Wert!

Es heisst immer nur der arme Täter aber nie wird berücksichtigt das die meisten Opfer kein normales leben mehr führen können!

Das ist eine Schande für unsere Demokratie.
Kommentar ansehen
12.01.2010 22:07 Uhr von Plata
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
es war zwar nicht: richtig was die Kinder gemacht haben, aber das einige jetzt den Tot des Jungen wünschen ist doch übertrieben, lest die Quelle, dort steht das das Mädchen freiwillig mitgemacht hat....ich bin sicher das wenn es andere Kinder nicht gesehen hätten es nie rausgekommen wäre.
Kommentar ansehen
12.01.2010 22:10 Uhr von vZero
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Richtig. So ein primitives "Schwanz ab", "lebenslang Knast" und "sofort töten" Gequatsche ist einfach nur arm. Sich konkret mit dem Problem auseinanderzusetzen ist eben um einiges schwieriger, als einfach ein paar Phrasen dahinzudreschen.
Kommentar ansehen
12.01.2010 22:12 Uhr von Cyphox2
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
standardkommentar was für eine kranke welt... *kopfschüttel*

ohne witz, ich begreifs nich.... unfassbar sowas

ganz ehrlich, würd ich die typen, egal wie jung, auf der straße treffen, ich würd sie verprügeln, dasses nich mehr schöner geht.... aber hier spricht nur das tier in mir, nicht der moralisch, gesunde menschenverstand.....

[ nachträglich editiert von Cyphox2 ]
Kommentar ansehen
12.01.2010 22:24 Uhr von Verfassungsschuetzer
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
@Cyphox2: "ohne witz, ich begreifs nich.... unfassbar sowas"

Es liegt daran, dass die Jugend und unsere Kinder von klein auf mit Pornos, Bushido-Musik und mit Müttern und Vätern aufwachsen, welche getrennt voneinander leben und selbst monatlich den Sexpartner wechseln. Sex ist schließlich das natürlichste auf der Welt, also wieso nicht für ein paar Zigaretten im Tausch sich das nehmen was man will?

Was ich sagen will: Sobald man darauf hinweist, dass eine christliche Sichtweise von Familie und Sex nichts falsches ist, gilt man sofort als prüde und zurückgeblieben. Als ob eine intakte, auf Vertrauen und Christentum basierte Ehe und eine werte-orientierte Erziehung der Kinder ohne Fernseher und den ganzen Bushido-Mist, sondern mit Vorlesen, gemeinsamen Nachtgebeten und Spieleabenden dumm wäre und bei den Kindern psychische Schäden verursachen würde.
Mir tun die alleinerziehenden Mütter leid, deren das Schnarchen ihres Ex-Mannes oder die gefühlte Langeweile bereits ein Scheidungsgrund war. Schließlich nehmen sich ihre Kinder an ihrer unmoralischen Lebensart ein Beispiel. So wird sich die Gesellschaft nie ändern. Sie ist eher dem Untergang geweiht.

[ nachträglich editiert von Verfassungsschuetzer ]
Kommentar ansehen
12.01.2010 22:38 Uhr von m3r0
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
kastrieren und ab in die psychatrie
Kommentar ansehen
12.01.2010 22:45 Uhr von Shoiin
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ Verfassungsschuetzer: du hast es auf den kern gebracht.
Kommentar ansehen
13.01.2010 00:00 Uhr von cheetah181
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Verfassungsschuetzer: Das klingt ja in der Theorie ganz toll, nur haben laut Statistiken (zumindest in den USA) Atheisten die geringste Scheidungsrate und Leute die "Nachtgebete" machen eher die höchste:
http://www.adherents.com/...

Vorlesen und Spieleabende können sicher nicht schaden, haben aber wenig mit "Christentum" zu tun.


Zur News:
Noch was aus der Quelle: "Neun Zigaretten sollte Sonja (alle Namen geändert) als Belohnung erhalten - dafür, dass sie drei älteren Jugendlichen für sexuelle Dienste zur Verfügung stand. Dadurch erhoffte sich die Elfjährige mehr Ansehen bei den anderen. Eine Entscheidung, die das Mädchen, das bereits in der Familie sexuell missbraucht worden war, hinterher bitter bereute."

Müssen ja echt kaputte Verhältnisse sein in denen die Kinder (also auch die Täter) da aufgewachsen sind.

Refresh |<-- <-   1-25/57   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BMW-Lobby diktierte 2015 EU-Abgasnormen für Diesel, Seehofer und Merkel halfen
Portugal: Wegen falscher Diagnose saß Mann 43 Jahre im Rollstuhl
Video von angeblicher Kindermisshandlung Brad Pitts aufgetaucht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?