12.01.10 17:35 Uhr
 1.284
 

Boxen: Gefängnisstrafe für WBO-Weltmeister Jürgen Brähmer

Der WBO Weltmeister im Halbschwergewicht, Jürgen Brähmer, muss wegen Beleidigung und Körperverletzung für 16 Monate hinter Gittern.

Ein Schweriner Gericht sah es als erwiesen an, das Brähmer im Mai 2008 einen Mann zweimal geschlagen hat. Des Weiteren soll er im September 2008 einer weiblichen Person die Nase zerschmettert haben.

Die Strafe wurde nicht auf Bewährung ausgesetzt. Das könnte für den Profiboxer auch das Ende der Karriere bedeuten.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Gefängnis, Strafe, Gewalt, Weltmeister, Boxen
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Schon wieder Tier in Streichelzoo geschlachtet - Täter erwischt
Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2010 17:53 Uhr von Mathimon
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Vollassi: Einer Frau die Nase zerschmettert? Und das als Profiboxer dem ja wohl bewusst sein dürfte was seine Schläge anrichten?! Wenns wirklich so war dann weg mit dem Vollassi. Solche Leute haben im Boxsport und auf der Straße nichts zu suchen.
Kommentar ansehen
12.01.2010 18:02 Uhr von darQue
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
brämer war das nicht auch der boxer mit den rechten tendenzen?
frauenschläger gehören jedenfalls in den bau, gut so!
Kommentar ansehen
15.01.2010 10:03 Uhr von major2308
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jürgen Brähmer: war noch nie ein Sportvorbild und wird es auch nie sein. Er ist ein Straßenschläger der bereits 5 Jahre im Knast war und ich finde es eine Schande, dass sich so ein Typ Weltmeister nennen darf. Ihm gehört der Titel weggenommen und dann wieder hinter Gittern mit ihm, denn da gehört er hin.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geblitzt: Andere Person angeben
Berlin: Schon wieder Tier in Streichelzoo geschlachtet - Täter erwischt
Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?