12.01.10 16:02 Uhr
 331
 

Frankreich: Regierung über Renaults Pläne in die Türkei auszulagern verärgert

Der Automobilhersteller erwägt Teile seiner Produktion in die Türkei zu verlagern. Mit dieser Planung hat sich Renault keine Freunde in der Regierung gemacht. Renault will die Produktion vom Modell Clio in die Türkei verlagern.

Der französische Staatssekretär für Beschäftigung Laurent Wauquiez sagte in einem Radiointerview, dass Frankreich eine roten Strich gezogen habe, und das bedeute, dass es in Frankreich "keine Werkschließung, keine Kündigung" geben wird.

Des Weiteren sagte er, dass der Staat mit 15 Prozent an den Automobilhersteller beteiligt ist und auch Mitspracherecht hat und man sollte nicht vergessen, dass der Staat Renault in der Weltwirtschaftskrise mit Milliarden Euro finanziell geholfen hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Meister-Yoda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Türkei, Frankreich, Regierung, Regie, Türke, Plan, Renault
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Airbnb sperrt Israel-feindliche Vermieterin
VW-Vergleich: 1,2 Milliarden Dollar - Einigung mit US-Händlern
Bayern: Baufirma will nicht, dass Kollege abgeschoben wird - Arbeit niedergelegt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2010 16:05 Uhr von kingoftf
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
Fiat produziert: doch z.B. den Doblo auch in der Türkei, wo ist das Problem?
Kommentar ansehen
12.01.2010 16:41 Uhr von Ocain
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@kingoftf: AUCH Mercedes produziert den Sprinter in der Türkei ....
Kommentar ansehen
12.01.2010 18:35 Uhr von kommentator3
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@kingoftf: Das "Problem" ist, dass dann auch die Arbeitsplätze und Steuerzahlungen von Frankreich in die Türkei wandern. Da hat Frankreich natürlich etwas dagegen.
Kommentar ansehen
12.01.2010 18:56 Uhr von Tuerkeinewsliebhaber
 
+10 | -10
 
ANZEIGEN
Und was: wird dann mit der Qualität. Die wird wohl auf der Strecke bleiben wenn in Low Tech Ländern wie China und Türkei produziert wird.
Kommentar ansehen
12.01.2010 19:51 Uhr von Ocain
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
@ minusgeber^^: WOW..ich bekomme "-" weil ich geschrieben habe dass mercedes die sprinter in der türkei produzieren lässt^^
hätte wohl türkei weglassen sollen. einige hier haben echt komplexe^^

@türkeinewshasser
typisches bashing was du von dir gibst...
denkst du wirklich die lassen ihre technik und know-how zuhause liegen? die qualität bleibt natürlich gleich.. wird alles nur etwas billiger
Kommentar ansehen
12.01.2010 20:14 Uhr von Tuerkeinewsliebhaber
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@ Ocain: "typisches bashing was du von dir gibst...
denkst du wirklich die lassen ihre technik und know-how zuhause liegen? die qualität bleibt natürlich gleich.. wird alles nur etwas billiger"

Wer denken kann ist klar im Vorteil. Wie kann man eine deutsche Facharbeiterausbildung transplantieren, oder die Arbeitsmoral? Und wie willst du das bei Analphabeten machen? In Wikipedia steht das in der Türkei immernoch 6% der Männer und 18% der Frauen nicht lesen und schreiben können.

In Wikipedia steht:

(http://de.wikipedia.org/...)

"Im Schulwesen der Türkei bestehen aufgrund mangelnder Finanzierung und der hohen Zahl schulpflichtiger Kinder erhebliche Defizite. Ca. 25 % der türkischen Bevölkerung sind im schulpflichtigen Alter. Die wirtschaftliche Kluft zwischen dem Osten und dem entwickelteren Westen der Türkei wirkt sich auch auf das Schulsystem aus. So besteht im Osten eine große Zahl von einzügigen Schulen mit mehr als 50 Schülern pro Klasse. Dazu gibt es Probleme, die die Türkei als Ganzes betreffen. Beispielsweise sind die Eltern aufgrund von fehlenden Betriebsmitteln in den Schulen gezwungen, erhebliche finanzielle Mittel zur Unterstützung der Schulen aufzubringen. Daher ist die türkische Bildungspolitik im Moment noch weit von ihrem Ziel der 100%-Einschulungsquote entfernt. Lediglich 93 % aller schulpflichtigen Kinder gehen zur Schule; benachteiligt sind überwiegend Mädchen, von denen laut einer Weltbank-Studie ca. 600.000 nicht eingeschult sind.Im Jahre 2000 waren ungefähr 6 % der Männer und 18 % der Frauen in der Türkei Analphabeten."

Sorry, aber ein Auto kann man nicht im Kindergarten zusammenbauen. Also bevor du irgendwelche unqualifizierten Kommentare abgibst, lieber vorher lesen und denken.
Kommentar ansehen
12.01.2010 20:32 Uhr von Ocain
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@Türkeinewsliebhaber: ach dann war es wohl ziemlich unqualifiziert dass ich mal an einer Uni die chance hatte mit einem Projektleiter von Mercedes zu reden, der für die türkei zuständig war ;-)

das heisst noch lange nicht dass da auch nur Analphabeten arbeiten !!! Wir wissen doch wohl beide dass dieser Konzern niemals solche leute einstellen würde und auch in der Türkei muss man was erreicht haben bzw. leistung bringen um dort reinzukommen....
Kommentar ansehen
12.01.2010 22:05 Uhr von fairbleiben
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
türkeinewslieber: wikipedia wird von solchen typen wie dich gefüttert.sprich die infos über die wikipedia verfügt können von jeden beliebigen typen(auch du solltest es dürftest es,ob du es tatsächlich kannst sei dahingestellt) eingespeißt werden.
was sagt uns das???
das mann nicht alles daran setzen sollte,der quelle glauben zu schenken.
aber ich hätte von leuten wie dich auch keine anderen kommentare erwartet,da würd sich wohl jemand im grabe umdrehen.
hey,euer fü.... ist tod,
also,multi kulti ist angesagt,und du kannst nichts aber auch gar nichts dagegen tun,nur deinen hass kann dir keiner nehmen,lebe weiter damit
Kommentar ansehen
12.01.2010 22:09 Uhr von Akinci_Emre
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@Türkeinewsliebhaber: du schreibst so ein Stuss.
Denkst du , dass du mehr Grips im Kopf hast als Mercedes , Renault usw.
Die kommen da Leichter und Günstiger an Rohstoffe ran als wie in Deutschland oder Frankreich. Die Arbeiter da, haben genau soviel drauf wie die Arbeiter aus Deutschland und Frankreich.
zb Nokia, mach ma ein Neues Nokia Handy Verpackung auf und siehe da fast alle Akkus und Cover von Chinesen, die Polier Tücher und die ganzen Display Folien die bei erst Kauf auf dem Handy angebracht sind von Türkei, Ersatzteile stammen auch von Asiatichen Lendern. Nur Montiert wird das ganze zeug in EU Ländern. Die Materialien sind alle Gleicher Qualitet genau so auch beim Autobau.
Grösstenteils wird ja BMW auch in Auslandproduziert.

PS. Nicht alles was in Deutschland Produziert wird muss auch Gut sein zb Opel ^^ aber sogar da haben die Amis die finger im Spiel.

Benutze am Besten ein Trabie, denn du verdienst nur so ein Schrott.

[ nachträglich editiert von Akinci_Emre ]
Kommentar ansehen
13.01.2010 07:09 Uhr von Tuerkeinewsliebhaber
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ fairbleiben @ Akinci_Emre: @ fairbleiben

"das mann nicht alles daran setzen sollte,der quelle glauben zu schenken."

Wenn du in Wikipedia etwas schreibst das nicht stimmt wird das sehr schnell korrigiert. Das hat man bei Spaßvögeln gesehen die Wikipedia Profile von Prominenten verunstaltet haben. Innerhalb weniger Minuten war die Seite korrigiert. Das die Türkei ein Bildungsproblem hat ist allgemein bekannt. Wikipedia ist nicht schlechter als zum Beispiel der Brockhaus.

http://www.stern.de/...

Ich finde das wirklich ein bißchen kindisch von dir das du keiner Quelle glaubst die Fakten wiedergibt die nicht in dein Weltbild passen.

Hier steht auch:

https://www.cia.gov/...

"Literacy:
Field info displayed for all countries in alpha order.
definition: age 15 and over can read and write
total population: 87.4%
male: 95.3%
female: 79.6% (2004 est.)"

Aber bestimmt ist die Quelle auch falsch nicht? Genau alles Nazis. Wikipedia, CIA. Ich wette im Brockhaus steht dasselbe, aber ich vergaß das sind ja auch alles ganz böse Hetzer. Ich frage mich nur ob du auch so ungläubig auf eine POSITIVE NACHRICHT aus der Türkei reagierst. Ich wette nicht. Da ist die Quelle für dich bestimmt sofort SUPER glaubwürdig. Wie kindisch.

"also,multi kulti ist angesagt,und du kannst nichts aber auch gar nichts dagegen tun,nur deinen hass kann dir keiner nehmen,lebe weiter damit"

Ohh ganz unterste Schublade. Einem anderen Hass unterstellen?! Wir sind bei shortnews und nicht in der Gosse. Hier wird argumentiert und nicht Hass unterstellt.

@ Akinci_Emre

"Benutze am Besten ein Trabie, denn du verdienst nur so ein Schrott."

Ohhh auch hier. Ich fürchte da muß noch einiges an guter Erziehung geleistet werden. Denn so ein Umgangston gehört nicht zur feinen Art.

[ nachträglich editiert von Tuerkeinewsliebhaber ]
Kommentar ansehen
13.01.2010 13:37 Uhr von Rote-A-Fraktion