12.01.10 12:51 Uhr
 518
 

Protest gegen Minarett-Bau im Saarland

Im Saarland bildet sich Protest. Mirko Welsch, der 2009 auch das Rauchverbot mit über 10.000 Unterstützern zum Einsturz brachte, will nun ein Volksbegehren gegen den Minarettbau in Völklingen-Wehrden starten.

Als Grund für seine Protestaktion nennt der FDP-Kommunalpolitiker aus dem Saarland die zunehmende Intoleranz vieler radikaler Islamisten.

"Solange unter dem Denkmantel einer Religion in Deutschland Frauen noch zum Kopftuchtragen gezwungen oder bei einem zu westlichen Lebenswandel gelyncht werden kann ich diese Entwicklung eindeutig nicht mit meinem Gewissen vereinbaren." so Welsch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SaarPatriot
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Protest, Bau, Islamist, Saarland, Minarett, Volksbegehren
Quelle: www.openpr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Georgien: Politiker nehmen TV-Duell zu wörtlich und prügeln sich live
Schweden kämpft gegen Wegwerfkultur: Reparaturen steuerlich begünstigt
Philippinen: Präsident will Millionen Drogendealer töten - Holocaust-Vergleich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2010 13:03 Uhr von heavensdj
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
ganz klar Nazi Deutschland wieder...(so wird es zumindest nach Aussen hin aussehen) Deutschland sollte dem Volke gehören, also HÖRT bitte auf das Volk, wenn das Volk entscheidet das wir Tolerant genug sind, sind wir das. Da muss nicht noch ein Minarett oder sonst was gebaut werden.

Der verfasste Grund ist einer von vielen, aber selbst die dürfte eigentlich keinen stören denn wenn das Volk sagt, NEIN! dann sollte darauf auch gehört werden. Dabei wird auch niemand unterdrückt und eine Minderheit geschürt. Zu Toleranz gehört nun mal auch Akzeptanz und fertig.

[ nachträglich editiert von heavensdj ]
Kommentar ansehen
12.01.2010 13:10 Uhr von Alh
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
sollte wahrscheinlich im Artikel "Deckmantel" heißen?

Liebe Saarländer, bitte lasst euch nicht diesen Mist aufzwingen. Sagt nein zu diesem Schwachsinn.
Ist mir Jacke wie Hose wenn D als Naziland bezeichnet wird. Wie heißts so schön: Ist der Ruf erst mal ruiniert, lebts sich weiter ungeniert.
Kommentar ansehen
12.01.2010 13:21 Uhr von azru-ino
 
+5 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.01.2010 13:42 Uhr von Arschgeweih0815
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Minarette töten Menschen! http://www.shortnews.de/...
;-)


Aber ernsthaft. Ob Minarett oder nicht, das sollten die Saarländer genau wie die Schweizer selber entscheiden. Ein Moschee ohne Minarett bleibt trotzdem eine Moschee http://moourl.com/... , nur halt eine ohne die Gefahr die Anwohnerschaft mit Muezzingeschrei zu stören. Wichtiger fände ich es, gegen die islamische Gesichtsverschleierung vorzugehen. Die stört nicht nur, die diskriminiert...
Kommentar ansehen
12.01.2010 13:57 Uhr von TaO92
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@Arschgeweih: Recht haste mit dem Link (=

hm ja selber entscheiden sollen sie wirklich ... aber dann soll man sie auch RICHTIG über den Islam informieren und nicht mit diesen immer wieder kehrenden Stammtischparolen bearbeiten .....
"Solange unter dem Denkmantel einer Religion in Deutschland Frauen noch zum Kopftuchtragen gezwungen oder bei einem zu westlichen Lebenswandel gelyncht werden"

Ja aber das hat nichts mit der Religion an sich zu tun ... das liegt zu 90% an den Eltern die den Islam einfach nicht verstehen.
Allerdings gibt es auch Christen die so was in der Art machen ... die ihren Kindern ALLES verbieten weil sie die Bibel falsch interpretieren ...
Kommentar ansehen
12.01.2010 20:12 Uhr von rivercola77
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
2 wichtige Sachen: 1. Saarländer, lasst euch nichts aufzwingen.
2. Wenn im Saarland ein Turm umfällt trifft er doch rein Quadratmeter technisch doch das ganze Bundesland.
Kommentar ansehen
13.01.2010 02:52 Uhr von edi.edirne
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
alle Jahre wieder: Ich muss TaO92 recht geben mit seiner Aussage, dass man sich zunächst einmal erkundigen sollte, was der Islam ist und wie er funktioniert. Dank den Medien ist das ja nicht wirklich möglich.

Das mit dem Kopftuch sind wieder mal Stammtischparolen. Es wird selbstverständlich Menschen geben, die versuchen anderen Menschen etwas aufzuzwingen. Das aber so darzustellen wie eine Maxime ist nicht richtig.

Das Ganze wiederum auf das Minarett abzuwelzen ist sowieso nicht nachvollziebar. Dann müsste man genauso Internetcafés verbieten, weil Amokläufer Online-Baller-Spiele spielen...

Das eine Moschee ohne Minarett funktioniert ist auch jedem klar. Aber ein Auto zu bauen, bei dem die Scheiben fehlen geht auch nicht. Die Minarette gehören zu einer Moschee mit Kuppelbau dazu. Der Ruf des Muezzins ist sowieso in den meisten Gemeinden nicht gestattet.
Kommentar ansehen
13.01.2010 17:11 Uhr von edi.edirne
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@MiaWuaschd: einen Beweis für was? Das es Frauen gibt, die es aus freiem willen machen? Geh auf die Strasse und frag doch mal eine Frau im Kopftuch.

Ach ich glaube ich weiß was du willst. Ich habe nie behauptet, dass das tragen des Kopftuchs nicht vorgeschrieben sei. Das ist im Koran und den Sunna fest verankert. Einzigster Streitpunkt ist das Hijab/Burka oder Kopftuch. aber das ist nicht wichtig für diese News.

Die Suren 24:31 und 33:59 sind die Suren, die eine Kleidervorschrift beinhalten. Daneben gibt es noch Hadithe. Ob es eine Frau letztendlich trägt oder nicht, ist ihre freie Entscheidung.

Wie du dich über den Islam erkundigen kannst? Indem du Bücher liest. Vor allem solltest du dich mit dem Leben des Propheten Mohammed aussernander setzen. Die Hadithe sind zum Beispiel eine gute Basis hierfür.
Kommentar ansehen
13.01.2010 18:34 Uhr von edi.edirne
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@MiaWuaschd: ich habe nie behauptet, dass es KEINE Pflicht geben würde. Meine Aussage hat sich lediglich darauf bezogen, dass keiner dazu gezwungen wird eins zu tragen.
Nur weil bei arabischen Menschen Muslim drauf steht, muss noch lange kein Muslim drin sein... siehe Deutschland mit den Christen...

Ich glabe du bist doch noch islamophober als ich angenommen hatte. Also zunächst sollten wir uns darüber klar werden, dass es einen Unterschied gibt, zwischen den gesetzen des Islams und den Menschen die es einhalten bzw. nicht einhalten. Soweit alles klar? wenn nicht zeige ich nochmal auf Deutschland und der "christlichen" Bevölkerung. Alle sind christlich aber keiner geht in die Kirche, Beichten oder zu irgendwelchen Messen. Die 10 Gebote sind egal und Sex vor der Ehe ist Standart... Sind das Christen? Ja sind sie, sie halten sich nur nicht an die Gesetze des Christentums. Denkst du bei den Muslimen gibt es das nicht?

Verstanden?

Im Internet bin ich nicht der fiteste, was das Leben Mohammeds angeht. Da habe ich Bücher, weil es u wenig Litaratur auf deutsch gibt.
Wenn du natürlich Seiten ala PI und Konsortien nimmst, dann kann man das nicht als vertrauenswürdige Quelle nehmen. Genauso mit kirchlichen Webseiten. Die westliche Welt versucht schon sein Jahrhunderten etwas zu finden, mit dem man Mohammed so darstellen kann, wie man ihn gerne hätte. Aber leider hat es bis heute nicht geklappt. Warum? Weil man keine Beweise hat, keine Quellen die geschichtlich relevant sind. Im Endeffekt könntest du einen Roman schreiben, indem Mohammed das Böse ist und einige würden dieses buch als Quelle angeben, da bin ich mir sicher...
Kommentar ansehen
13.01.2010 19:04 Uhr von Hanno63
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fremder Kulturkreis wird bei uns geduldet,.aber wir haben hier Kultur ,welche auf freie Meinung ,also viel Freiheit, usw. aufgebaut ist und das hat viele Jahre gebraucht um ein so friedliches Grundsystem und Kulturgut zu bekommen ,...
und als Nebeneffekt hat man dann natürlich "Neider".

Vor Allem radikalere bzw. uriger angelegte Gewalten- oder auch Macht-Systeme, welche mehr mit Unterdrückung und Abhängigkeit von den Religionsführern zu tun haben , deren Macht in unserer moderneren, aufgeklärten Welt, nicht mehr "so" ,mit Mystik und alten Märchen, sinnvoll sind und die natürlich , dickköpfig sich wehren, gegen notwendige Änderungen in der heutigen Zeit.
Alles sowas muss ja immermal wieder überholt und auch korrigiert, bzw. an "unsere heutige" Zeit angepasst werden.

Bei uns braucht keiner mehr mit Waffen rumzurennen ,weil das System keine Gewalt mehr benötigt .
Bei Gewaltensystemen wie dem Islam werden jedoch, heute noch teilweise Methoden verwendet, die das Wort Sklaventum oft noch freundlich klingen lassen.
Wer als Machtmittel Kleidervorschriften mit Gewalt ,..(mit Knüppeln) durchsetzt..?... und eigentlich normale Menschen mit psychischer Gewalt und Alarmgeschrei (Muezzingegröhle) in die Kirchen (Moscheen) zum Anbeten eines imagnären Gottes zwingt und das 5 x am Tag ,....
der stört genaugenommen den privaten Frieden der Familie , um Machtansprüche des Herrschers zu befriedigen, egal ob nun Mufti, Mullah oder Imam oder sogar der beratende Hoca, alle steuern ja dieses System mit, sind also auch mitschuldig an Gewaltakten an den sogenannten "Gläubigen.
Nacht und Nebelaktionen, Erpressung von Stadträten usw.

Da aber in allen Religionen friedliche und friedliebende Menschen sind, entzieht sich nach und nach das Volk , dieser Gewalt und damit kommt dann die Angst vor Machtverlust, fall´s der Islam als Machtmittel nicht mehr funktioniert.... dann ist natürlich so ein Minarett, als Machtsymbol, eine Stütze im Glauben, um zu signalisieren: "bis hier hat der Islam es geschafft" , nur das inzwischen aufgeklärte Volk , auch viele Muslime , das Volk selber , interessiet das Machtgehabe schon lange nicht mehr, sie wollen ihren Glauben und fertig. Die brauchen auch kein Minarett bzw. nicht zu so einem brutalen Preis (und es ist ruhiger und daher viel besser für´s Familienleben) dazu kommt noch die bessere Nachbarschaft und das Leben macht gemeinsam viel mehr Spass ohne diese dauernden Anfeindungen der Mullah´s,.... z.B...!!
Also , umso mehr wollen bzw. brauchen dann die Fanatiker "ihr" Machtsymbol.
Kommentar ansehen
13.01.2010 19:44 Uhr von Hanno63
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ edi.edirne...du bist ein bombig gutes Beispiel für die "aalglatte, hinterhältige, arabisch / islamische Art und Weise. Nicht kritikfähig, schon garnicht selbstkritisch und verbreitest Zuckersirup mit Gift.
Es wird "nichts besser dadurch , dass man die Leute belügt oder einfach nur "nie" die Wahrheit sagt, auch bringt es in Europa nicht wirklich etwas, immer wieder wie so´n Derwisch, um ein Thema drumrum zu reden ohne den harten, oft bösartigen Kern anzusprechen.
einfaches Beispiel "Handeln".
Jeder freie Mensch weiss :: Wer handeln will (oder muss.??)
der will betrügen. Das ist bei uns "auch" gesetzlich geregelt..
aber wird im normalen Leben meistens nicht so hart gesehen.
Warum muss ich als ehrlicher Mensch, mich erst mit Banditen über Preise unterhalten , wenn der Preis doch fest steht. ??.
Nur,.. genauso "verkauft" man mit dieser "Handel-Mentalität" den Leuten das Leben und sagt nie die Wahrheit, sondern da wird,.. mit viel Phantasie + Gewalt, ...der Mensch unter Druck und Angst gehalten um ihn wie einen Sklaven abhängig von den Herrschern und Religionshütern zu halten.
Da werden kleine Kinder noch vor dem Schulalter mit Suren gequält, anstatt damit zu warten bis die Kinder das erste Wissen haben und "verstehen" können,... was da erzählt wird.
Wie z.B. bei uns üblich, gibt es Information über Religionen in der Schule (wird so z.B. bei den Muslimen verhindert) und mit 14 -16 Jahren kann man sich bei uns "frei" entscheiden was, wann und wie man "glauben" möchte und kann jederzeit auch sich neu orientieren, diese Freiheit wird vielen Muslimen genommen , nur weil die "hohen Herren" des Islam Angst vor Machtverlust haben. Also Sklaventum , und sowas heute in 2010.
Da gibt es sogar islam. Länder wo das Leben riskiert wird wenn man nur eine andere (gleichgute) aber ehrlichere , freie Religion erwähnt.
Und dann immernoch ein paar Islamisten , welche gnadenlos die Welt besitzen und versklaven wollen,.Warum lässt der Islam das zu ...?? wenn er friedlich wäre gäbe es weder in Arabien (täglich wegen Öl) noch im Islam überhaupt irgendwo Bomben und Verrückte Selbstmörder die nichtmal die "weissen Trauben" kennen im Himmel und sie glauben an Huris (Übersetzungsfehler)..? erzähl vom Islam, aber nicht schon wieder Lügen und immer "Drumrum".!!

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
13.01.2010 23:51 Uhr von edi.edirne
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Bla Bla Bla Bla Bla Bla: Also ich habe momentan wirklich besseres zutun als mich mit solchen Sachen zu beschäftigen. Aber ich kann mir das nicht anschauen. Soviel Blödsinn in einem Comment. Also ganz ehrlich: Das habe ich hier schon sehr sehr lange nicht mehr gelesen. Diese tehemn hatten wir schon lange abgeklärt. Aber gut, es soll ja Menschen geben, die etwas länger brauchen. Ich werde versuchen soviel Inhalt wie möglich von dir mit einzubauen, um dir zu zeigen, was der Islam ist.

"wir haben hier Kultur ,welche auf freie Meinung ,also viel Freiheit, usw. aufgebaut ist und das hat viele Jahre gebraucht um ein so friedliches Grundsystem und Kulturgut zu bekommen "

freie Meinung? Wo? In Deutschland? jaja leb weiter in deiner Fantasiewelt!!!!

"Alles sowas muss ja immermal wieder überholt und auch korrigiert, bzw. an "unsere heutige" Zeit angepasst werden."

Denkst du im ernst das sich Menschen weiter entwickeln? Kennst du das Römische Reich? Kennst du die alten Griechen? Bereits dort gab es Schwule und Lesben, Meinungsfreiheit und Grundrechte. Auch dort gab es Gelehrte und Demokratie. Glaubst du im ernst, die Demokratie sei eine Erfindung des Westens? Lies mal Bücher... geschichtliche Bücher...

"Bei uns braucht keiner mehr mit Waffen rumzurennen ,weil das System keine Gewalt mehr benötigt .
Bei Gewaltensystemen wie dem Islam werden jedoch, heute noch teilweise Methoden verwendet, die das Wort Sklaventum oft noch freundlich klingen lassen."

Ach was nein... nicht bei euch. der Friedensnobelpreis wird in Schweden vergeben und dieses Land zählt zu den Waffenexporteuren Nr. 1... Die Länder, die am meisten für frieden schreien, sind die, die am meisten für Krieg ausgeben bzw. am meisten an Waffen verdienen. Seit dem Angriff der USA auf den Irak sind über eine Millionen Menschen gestorben. Aber das sind ja die Muslime, die sich gegenseitig in die Luft jagen. Schuld sind immer die anderen. In Afrika gibt es Krieg und Totschlag. Aber der westen ist daran nicht Schuld. Sie bringen sich ja gegenseitig um. Das der Auslöser aber die "aufklärende" Art und Weise des Westens war wird ignoriert. Das gleiche ist bei den arabischen Ländern zu beobachten. Nach dem Zusammenfall des Osmanischen Reiches wurden die Kolonien Englands und Frankreichs an Despoten übergeben, die selbstverständlich nur mit Gewalt an der Macht bleiben konnten. Danke England, danke Frankreich, danke lieber Westen, der keine Waffen für ein funktionierendes system braucht.

"Wer als Machtmittel Kleidervorschriften mit Gewalt ,..(mit Knüppeln) durchsetzt..?... und eigentlich normale Menschen mit psychischer Gewalt und Alarmgeschrei (Muezzingegröhle) in die Kirchen (Moscheen) zum Anbeten eines imagnären Gottes zwingt und das 5 x am Tag ,....
der stört genaugenommen den privaten Frieden der Familie , um Machtansprüche des Herrschers zu befriedigen"

Kleidervorschriften mit Gewalt? Na da würd ich gerne mal wissen wo das gewesen sein soll. Der Ruf des Muezzins dient der Erinnerung an das Gebet. Dich zwingt niemand zu beten.
Und das beste kommt jetzt: privater Frieden der Familie... Hallo!?!?! Welcher Friede? Mama und Papa lassen sich nach 20 Jahren scheiden, die Kinder denken nur ans Kiffen, Saufen, Ficken und pennen. Von welchem Familienfrieden redest du? Wenn ich mir die Jugend auf der Strasse anschaue, sehe ich minderjährige Penner! Penner, die lieber mit ihren Freunden sich wegsaufen als mal ein Abendessen mit der Familie zu verbringen. Familienfreiden gibt es in der Westlichen Welt nicht mehr mein Lieber. Hier zählt nur noch das Materielle. Gefühle wie Familienzugehörigkeit gibt es nicht. Da bist du in einem falschen Film.

"fall´s der Islam als Machtmittel nicht mehr funktioniert.... dann ist natürlich so ein Minarett, als Machtsymbol, eine Stütze im Glauben, um zu signalisieren: "bis hier hat der Islam es geschafft" , nur das inzwischen aufgeklärte Volk , auch viele Muslime , das Volk selber , interessiet das Machtgehabe schon lange nicht mehr, sie wollen ihren Glauben und fertig."

Und hier redest du auf einmal von einem Islam, der als Machtmittel ausgenutzt wird. Du wiedersprichst dich.

" dazu kommt noch die bessere Nachbarschaft"

Woher kommt diese Idiotie? "Die Muslime bauen keine Minarette mehr und der Weltfrieden ist geschafft." Du kommst doch wirklich von nem anderen Planeten. Die Muslime müssten so aussehen wie der Blondkopf in den Hitler-Propaganda. Erst dann würde es friedliche Nachbarschaft geben. Nicht wenn die Minarette abgerissen sind.
Kommentar ansehen
13.01.2010 23:52 Uhr von edi.edirne
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
2.Teil: "...für die "aalglatte, hinterhältige, arabisch / islamische Art und Weise. Nicht kritikfähig, schon garnicht selbstkritisch und verbreitest Zuckersirup mit Gift."

Ich habe nicht gegen Kritik. Der Übermensch (der deutsche) kritisiert aber nicht. Er beleidigt. In deinem Text schreibst du etwas von Muezzingegröhl/Alarmgeschrei. Das ist keine Kritik, das ist Beleidigung. Lernt erst mal anständig zu kritisieren. Dann können wir uns über kritikfähige Punkte im Islam unterhalten.

"Da werden kleine Kinder noch vor dem Schulalter mit Suren gequält, anstatt damit zu warten bis die Kinder das erste Wissen haben und "verstehen" können,... was da erzählt wird."

Da werden kleine Kinder in die Kirchen geschleppt und konfermiert, obwohl die Kinder noch nicht einmal wissen warum und wieso. es werden kleine Kinder dazu gezwungen mit Messer und Gabel zu essen, obwohl sie doch später selbst entscheiden könnten. kleine Kinder wird beigebracht, dass man mit Geld alles machen kann. Das geld alles ist und nur Geld die einzig(e) wa(h)re Religion ist.

"Wie z.B. bei uns üblich, gibt es Information über Religionen in der Schule (wird so z.B. bei den Muslimen verhindert) und mit 14 -16 Jahren kann man sich bei uns "frei" entscheiden was, wann und wie man "glauben" möchte und kann jederzeit auch sich neu orientieren"

Falsch mein lieber. Die Eltern müssen dem zustimmen. Ein Kind kann nicht einfach so aus dem Religionsunterricht austreten wie es ihm passt. Außerdem gibt es keine Informationen über religionen. es gibt evangelischen und katholischen Religionsunterricht. keine Informationen über Religionen. Rede von der Realität oder lass es bleiben.

"diese Freiheit wird vielen Muslimen genommen , nur weil die "hohen Herren" des Islam Angst vor Machtverlust haben. Also Sklaventum , und sowas heute in 2010."

Sklaventum? in den arabischen ländern mit dem Islam im modernen, offenen, demokratischen, lieben, netten europa des 21. Jahrhunderts mit geld. Ach du weißt nicht wie? Na dann schau dir doch mal die Arbeitnehmer an. Immer mehr arbeit für immer weniger Geld. Und sowas heute in 2010. IN EUROPA!!!!

"Und dann immernoch ein paar Islamisten , welche gnadenlos die Welt besitzen und versklaven wollen"

Ich hatte bis heute nicht das Vergnügen diese Worte von einem Muslimen zu hören. Verwechselst du das vielleicht mit dem modernen christlichen USA ala Bush???

"wenn er friedlich wäre gäbe es weder in Arabien (täglich wegen Öl) noch im Islam überhaupt irgendwo Bomben und Verrückte Selbstmörder "

Wie das friedliche Europa aussieht habe ich dir bereits in den Zeilen oben näher erläutert.

erzähl von Europa und euch, aber nicht schon wieder Lügen und immer "Drumrum".!!
Kommentar ansehen
14.01.2010 05:15 Uhr von Hanno63
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ edi.edirne ."sehr" viel Gelaber und keine Ahnung , das ist was dich auszeichnet . Nur beleidigen und, ganz typisch, "verfälschen".
Übrigens Kinder in der "freien" Welt werden christlich = menschlich erzogen und erst am Ende der Schulzeit kommuniert bzw konfirmiert und vorher informiert über alle wichtigen Religionen.
Bösartigkeit oder Unwissen deinerseits ..???
Die Kinder in der "freien" Welt "haben" eine Kindheit in Frieden, ohne "Kirchenzwang" oder "Zwangsgebete", deswegen haben sie auch so eine fast immer, schöne Kindheit. Was auch alle Anderen glücklich macht und beweist , dass "das" der richtige Weg ist..
Deine "Verbrechen an Kindern" , die passieren überall auf der Welt ohne , dass da Religionseinfluss eine Rolle spielt, aber Kindervergewaltigung durch "Suren-Auswendiglernen" ist grausame , viel zu frühe "seelische" Vergewaltigung, weil die Eltern den Kindern die Jugend zerstören ,nur um später eine grössere Macht ausüben zu können ,(also "rein" egoistisch),...
und es gibt eine "internationale" Geburtenkontrolle (seit 1972) d.h. max. 2 Kinder.
Selbst die Chinesen halten sich daran ,von früher 5 - 15 Kinder,...heute nur 1 Kind (mit Sondergenehmigung auch 2 Kd.) Weltbevölkerung ca.7,7 Milliarden und Versorgung gesichert für ca.600 Millionen (1 / 10)
Nur die Türken in Deutschland machen viele Kinder (auf Islam programmiert) um später mal den Islam in unserer Gesetzgebung zu bringen ...???
Soll der "Islamisten-Terror" damit gefördert werden...??
...genau "das" wird langsam gebremst und geändert.
Auch die schleimige Art und Weise letztens, mit dem Politiker::
"Die deutschen Schulkinder sollen doch auch 1x an einem islamischen Feiertag schulfrei bekommen , welcher ist egal, vielleicht so Ende Ramadan..??"........
Ja , genau "das" ist so´ne "hinterpfotzige" , hinterhältige Art, ist soetwas noch zu akzeptieren..?
Alles nur um schonmal einen "offiziellen" islamischen Feiertag in "unser" bestehendes gutes Rechtssystem hinein zu schmuggeln und zu etablieren..???
Wo kommen wir denn da hin...? Also schon wieder ein Versuch..??
So nicht, bei unserer Kultur und unserem lange schon relativ friedliches Leben inzwischen.
Nur gegen Terropr ist man natürlich dann empfindlich, weil "weder" Waffen oder Knüppel , noch Anspucken oder andere Gewaltanwendung , als Gesetz- und Gewaltmittel z:B. wegen "Kleiderordnung",oder normalen Biergenuss .. bei uns üblich sind
Mit welchem Recht als Gast, denn hier ist freies christliches Kulturgebiet wo solche Gewaltaktionen und der indirekte Zwang zum Rückschritt , nicht gebraucht werden und auch verhindert werden muss. Wer frei (ohne Gewalt) zum Beten geht, wie wann oder wo er will. hatb alle Unterstützung, denn wir sind einchristliches Land wo "Jeder" seinen Glauben ,friedlich , auch leben kann, sogar öffentliche Festlichkeiten sind erlaubt und es gibt keine Probleme mit irgendwelchen Religionen der Welt ,....
ausser einer Einzigen und da musslangsam gebremst wereden , bevor durch die vereinzelten Islamisten auch hier bei uns der "Terror" fast alltäglich wird wie z.B. in den arabischen Ländern bis hin zur Indischen Westgrenze, tag,täglich passiert...
und der von den USA + UN noch in Grenzen gehalten wird ,
Man kann sich ja denken, wie es sonst in der "freien Welt" aussehen würde.

übrigens auch wenn G.W,Bush von Religion spricht, so hat sein Handeln garnichts mit Religion zu tun. und das weiss jeder, sogar die Muslime, die denken können.
Es ist garnichts im Namen Gottes passiert wie es ja im Arabischen mit Terror oft genug geschieht.
Nur mal :wegen deiner sogenannten "Argumente"

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
14.01.2010 12:28 Uhr von edi.edirne
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
süss: Ich frage mich ob du ein zeuge Jehovas bist. Oder vielleicht doch zuviel PI gelesen? Auf jeden Fall sind das Kindergartenargumente, die Göbbels auch im Dritten Reich benutzt hat. Der Islam ist schlecht, die Muslime böse... bla bla bla... Aber wir wollen ja nicht die Nazi-Keule auspacken, weil sonst wieder geheult wird und weil Juden keine Muslime sind, sie auch nicht v ergleichbar sind,... naja...

Auf jeden Fall ist es erstaunlich, dass du lediglich auf ein Argument von mir eingegangen bist. Das finde ich schade, da ich bereits vieles aus deinem Text wiederlegt habe... Also nochmal:

"Übrigens Kinder in der "freien" Welt werden christlich = menschlich erzogen und erst am Ende der Schulzeit kommuniert bzw konfirmiert und vorher informiert über alle wichtigen Religionen."

christlich=menschlich? Wo hast du den das gehört? In der Bibel? Dazu hatte ich bereits in meinem anderen Text ausführlich Stellung genommen.
Und informiert werden sie lediglich bezüglich des Christentums, weil es nur diesen Religionsunterricht gibt.

"Die Kinder in der "freien" Welt "haben" eine Kindheit in Frieden, ohne "Kirchenzwang" oder "Zwangsgebete", "

Neeee ach was... zwang gibt es bei euch nicht... nee nee Die wenigen Eltern, die in die Kirche gehen, nehmen nicht ihre kleinen Kinder mit. Neeeiiiinnnnnn, das machen die nicht. Noch mehr Beispiele findest du in meinem anderen Text.

"es gibt eine "internationale" Geburtenkontroll..., Nur die Türken in Deutschland machen viele Kinder (auf Islam programmiert)..."

wo gibt es die den? Warum hat die Ex-Familienministerin von der Layen SIEBEN Kinder? Ist sie eine Muslima? Oder eine Türkin? Du merkst aber schon, dass du nur Müll labberst, oder?

"Soll der "Islamisten-Terror" damit gefördert werden...??"

Dir ist schon bekannt, dass es in Deutschland ca. 4 Mio Muslime gibt, oder? Wenn diese 4 Mio so wären, wie du sie schilderst, was glaubst du wäre in Deutschland los? Denkst du du könntest am TAG auf die Strasse? Reiß dich mal zusammen und bleib in der Realität!

""Die deutschen Schulkinder sollen doch auch 1x an einem islamischen Feiertag schulfrei bekommen , welcher ist egal, vielleicht so Ende Ramadan..??"........"

Sind den Muslime nicht ein Teil dieser Gesellschaft? Müssen sich Muslime unterordnen?

"Wo kommen wir denn da hin...? Also schon wieder ein Versuch..??"

Sags mir, wo kommen wir den da hin? Wo kommen wir hin, wenn es islamische Feiertage gibt? Wo kommen wir hin, wenn es muslimische Metzger gibt? Wo kommen wir hin, wenn muslimische Frauen Kopftücher tragen. Sag mir doch mal: wo kommen wir hin, wenn jeder MENSCH (dich schließe ich aus) das tun kann, was er möchte? Wenn er so gleichberechtigt ist wie ein "Deutscher". Sags mir!
Kommentar ansehen
14.01.2010 12:28 Uhr von edi.edirne
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Teil 2: "Mit welchem Recht als Gast, denn hier ist freies christliches Kulturgebiet wo solche Gewaltaktionen und der indirekte Zwang zum Rückschritt , nicht gebraucht werden und auch verhindert werden muss."

Von welchen Gästen redest du? Der deutsche Arzt, der konvetiert ist? Ist das ein Gast? oder meinst du die ganzen Migrantenkinder, die seit 4 Generaionen in Deutschland leben? Von welchen Gästen redest du?

"ausser einer Einzigen und da musslangsam gebremst wereden "

Dir ist schon bewusst, dass du so schreibst, wie Göbbels in seinen Propagandamanuskripten? >>Das Deutsche Volk lebt friedlich miteinander und hat auch keinerlei Probleme mit seinen Nachbarn. Aber der Jude versucht mit allen Mitteln dieses friedliche Miteinander zu stören.....<< tausche das Wort Jude mit dem Wort Muslim aus und du erhälst den Text von Hanno63...

"bevor durch die vereinzelten Islamisten auch hier bei uns der "Terror" fast alltäglich wird wie z.B. in den arabischen Ländern bis hin zur Indischen Westgrenze, tag,täglich passiert..."

der Terror ist fast alltäglich bei "euch". Nur mit dem kleinen unterschied, das es bei "euch" keine Muslime die Bomben zünden, sondern die Christen ala IRA oder ETA. oder willst du mir weiss machen, dass es sich hierbei auch um getarnte Muslime handelt?

"und der von den USA + UN noch in Grenzen gehalten wird , "

najaa.... vielleicht hättest du noch dazu schreiben sollen, dass es sich auch bei diesen Beidem um die Auslöser handelt.

"übrigens auch wenn G.W,Bush von Religion spricht, so hat sein Handeln garnichts mit Religion zu tun. und das weiss jeder, sogar die Muslime, die denken können."

Achsoooo... nur wenn Muslime von Gott, Hurien und dem Paradies sprechen, ist das wahr. Dann ist es die Religion, aber bei Christen nicht. sehr logische Schlussfolgerung. Dann ist es wohl auch die westliche Welt, die Schuld an der Finanzkriese ist. Und nicht die Spekulanten an den Börsen... Ja ist klar... und am Tot des Weihnachtsmanns sind auch die Muslime schuld....


Es ist garnichts im Namen Gottes passiert wie es ja im Arabischen mit Terror oft genug geschieht."

Also wenn ich dich richtig verstehe: Der US Präsident sagt, ihm wurde die Aufgabe übermittelt, frieden auf der Welt zu schaffen (indem er eine Mio Menschen umbringt wohlgemerkt) und das ist nicht im Namen Gottes. Aber der rückständige, ungebildete Muslim vom Berg auf Afganistan sagt, es sei seine Aufgabe die Nicht-Muslime umzubringen ( 5 Mrd. an der Zahle) und das ist Fakt und Tatsache und die Realität?! richtig? Wenn ja, schreib mir nicht mehr. Denn jemand, der so gestört ist, solch Denkschema hat, mit dem will ich nichts zutun haben, geschweige den mich mit ihm unterhalten.
Kommentar ansehen
14.01.2010 14:05 Uhr von Hanno63
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ edi.edirne schon wieder "gutes" Beispiel für: .ganz linke .Demagogie per exelence. eine Verbiegung der ofensichtlichen Tatsachen nach der anderen .
Kennst du das Wort Wahrheit nicht ..??
Sollte man aber wissen , denn Andere können deinen bösartigen Text auch lesen und ob du etwas willst oder nicht ,das ist "sch....egal", so wichtig bist du mit den linken Texten nicht.
Etwas mehr Wahrheit deinerseits mit offenen Augen und Hirn würden hier ja vielleicht "etwas" bringen, aber so verlogen und verbogene "Wahrheiten" das ist zum kommentieren zu dumm.
Lass wenigstens Anderen die Wahrheit und sabbel da nicht auch noch zwischenrum.
Kommentar ansehen
14.01.2010 15:03 Uhr von edi.edirne
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Hanno63: Die Wahrheit scheinst du ja mit Löffeln gegessen zu haben...

Wie kommst du auf die Idee, die über etwas eine Meinung bilden zu können ohne das du weißt was es ist?
Du redest über den Islam als wärst du damit aufgewachsen, hättest ihn studiert und würdest dich nur damit befassen, obwohl du noch nicht mal weißt wie ein Koran von Innen aussieht.

Warum redest du nicht über Quantenpysik? Über die Planetenanordnung in der Milchstrasse? Über Sonne, Mond und Sterne? Davon hast du doch auch keine Ahnung.

Und ich wiederhole mich immer und immer wieder: Wenn das was du darstellst die Wahrheit ist, dann hättest du in Deutschland und in anderen ländern europas Bürgerkriege. Dein muslimischer Nachbar würde jede Möglichkeit nutzen dich aufzuschlitzen. Gott sei Dank ist das nicht der Fall. Deswegen solltest du deine Augen aufmachen und dein Hirn für sinnvollere Sachen benutzen.

Das was du hier darstellst, ist nichts weiter als die neue Form des Neonazismus. Mit dem Unterschied, dass es damals die Juden waren, die gestört haben und heute sind es die Muslime, die manchen (zum Glück noch wenigen) ein Dorn im Auge sind...
Kommentar ansehen
21.01.2010 14:37 Uhr von Tanima711
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jajaja: Also irgendwie muss ich euch allen ein bisschen Recht geben :-)
Aber anstatt über die Religionen und deren Ausübung zu dikutieren ist in meinen Augen der totale Schwachsinn...ob türkische Frauen Kopftücher freiwillig tragen oder nicht, das sollten wir doch alle denen überlassen die betroffen sind.
Meine Meinung dazu ist: Die haben doch eine Moschee, müsste doch genügen um Ihre Religion auzuüben. Da ich Völklinger Bürger bin gibts von mir ein klares NEIN zum Minarettbau.
´Ich mach mir eher Gedanken darüber was wohl der Grund ist warum sich unsere türkischen Mitbürger nicht integrieren wollen!!!??? Wenige türken sprechen überhaupt deutsch, halten sich nicht an unsere Gesetze...( könnte ich tausend Bsp. nennen)
Die kochen ihr eigenes Süppchen, leben nach Ihrer Mentalität, In einem Land dass sie freundlich aufgenommen hat und immer noch tut....Meine Frage??? Sind wir Rassistisch ??? NEIN..... Es gibt halt noch Menschen ( Gott sei Dank) die stolz sind auf ´´Ihr Deutschland"....


Nach einem Gespräch mit einem Türken über "religöse Kriege" etc. und meiner Frage ob es hier in Deutschland auch so weit kommen würde, erhielt ich nur diese Antwort: "Gegen euch deutsche brauchen wir keinen Krieg zu führen, WIR ÜBERVÖLKERN EUCH!!!! "

Und unsere Politiker tun nichts dagegen.... Armes Deutschland !!!!!

MAcht euch mal darüber Gedanken !!!!!!
Kommentar ansehen
31.01.2010 05:21 Uhr von edi.edirne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo Tanima: Auf der einen Seite sagst du:

"ob türkische Frauen Kopftücher freiwillig tragen oder nicht, das sollten wir doch alle denen überlassen die betroffen sind."

und dann wenig später kommt das:

"´Ich mach mir eher Gedanken darüber was wohl der Grund ist warum sich unsere türkischen Mitbürger nicht integrieren wollen!!!??? Wenige türken sprechen überhaupt deutsch, halten sich nicht an unsere Gesetze...( könnte ich tausend Bsp. nennen)
Die kochen ihr eigenes Süppchen, leben nach Ihrer Mentalität, In einem Land dass sie freundlich aufgenommen hat und immer noch tut"

Ich denke du hast ein Problem mit deiner Wahrnehmung. Du weißt nicht wie du andere beleidigen sollst, wenn du dir als Feindbild nehmen sollst und das Beste von allem: Du kennst nicht den Unterschied zwischen Integration und Assimilation!

Also meine Liebe. kleiner Tipp für dich:

1. lerne Deutsch, damit du weißt was Assimilation und Integration ist!
2. Denk mal darüber nach ob es für die 5 Mio Muslime nicht zu wenig Moscheen gibt!
3. Setzte dich mit den Grundgesetzen der Bundesrepublik Deutschland außernander. Die scheinst du noch weniger zu kennen als die "Türken" von denen du pralst!

Wenn du damit feritg bist kannst du kommen und dich über Themen unterhalten, über die sich erwachsene MENSCHEN unterhalten.

Mach dir mal gedanken darüber!

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

George Takei spendet seine Kunstsammlung und "Star Trek"-Stücke an ein Museum
Mehr als 100 "Star Trek"-Darsteller gründen Facebookgruppe gegen Donald Trump
Niederlande: Auktion mit Nazi-Kunstwerken nach Protesten abgesagt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?