12.01.10 09:59 Uhr
 702
 

Bei Bluthochdruck: Transplantation statt Tablette

Wissenschaftler suchen derzeit nach einer Lösung, um Bluthochdruck gentechnisch behandeln zu können.

Im Versuch mit Kleinsttieren zeigten sich bereits erste Erfolge. Nachdem Mäuse ein spezielles Transplantat erhalten hatten, sank ihr Blutdruck nachweislich.

Durch das über das transplantierte Stück Haut neu "eingebaute" Gen lassen sich Prozesse von Außen steuern, so dass etwa Blutdruckkranke auf die tägliche Medikamenten-Einnahme verzichten könnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: shorti-car
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Bluthochdruck, Tablette, Transplantat
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher finden antike Münzen aus der Römerzeit in japanischer Schloßruine
Ilmendorf: Frühbronzezeitliches Körpergrab entdeckt
NASA entdeckt riesige Wasserfontänen auf dem Jupiter-Mond Europa