12.01.10 09:51 Uhr
 693
 

Millionen-Einsparung: Schweinegrippe-Impfstoff kann zurückgegeben werden

Laut der Bild-Zeitung haben die Bundesländer sich jetzt mit dem Impfstoff-Hersteller geeinigt und man kann mehrere Millionen Schweinegrippe-Impfdosen zurückgeben.

16 Millionen von 50 Millionen Impfdosen sollen zurückgegeben werden dürfen. Die Einsparungen der Länder würden somit 133 Millionen Euro betragen.

Am heutigen Dienstag wird ein Sprecher des niedersächsischen Gesundheitsministeriums eine Stellungnahme abgeben, da es bis jetzt noch keine offizielle Aussage darüber gibt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Extron
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schweinegrippe, Impfstoff, Einsparung
Quelle: www.hr-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hochwald-Milch: Große Rückruf-Aktion von H-Milch - Vermutlich mit Keimen belastet
Studie: Deutsche meiden Dicke und glauben, sie sind nur zu faul
Hausstaubmilbenallergie im Herbst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2010 11:40 Uhr von Loom24
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
und wer gibt mir als steurzahler die anderen 400millionen wieder die verplempert wurden?
Kommentar ansehen
12.01.2010 11:41 Uhr von datenfehler
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
JUHUUUU! Wir haben 133Mio bekommen! Ist das nicht toll?
Dass wir weit mehr Geld verschleudert haben, vergessen wir einfach mal und freuen uns einfach nur auf die PLUS 133 MIO! Nur an die 133 Mio denken Leute!
Kommentar ansehen
12.01.2010 12:54 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Euch kann man aber auch wirklich gar nichts recht machen, oder?
Kommentar ansehen
12.01.2010 14:00 Uhr von realNIrcser
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Jolly.Roger: sag uns bescheid, wenn der Staat und einige Bundesländer aufhören würden Geld zu verschwenden. Da ist es für diesen Fall echt das mindeste, dass sie mal vernünftige Vereinbarungen durchgebracht haben.

[ nachträglich editiert von realNIrcser ]
Kommentar ansehen
12.01.2010 14:14 Uhr von Vasto-Lorde
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Naja das doch schon Alltag in der Bananenrepublik das überall Geld verschwendet wird.....

Schade das die nicht mit ihrem eigenen Vermögen für Fehltritte haften, vielleicht würden die dann ein wenig mehr den Grips einschalten und soetwas im vornherein vermeiden.
Kommentar ansehen
12.01.2010 14:42 Uhr von RecDC
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Frankreich zahlt 2,2 Milliarden Euro: Ich finde die deutschen Politker haben recht besonnen auf die Schweinegrippe reagiert. Schließlich haben wir nur Impfstoff für 30% der Bevölkerung gekauft, während Frankreich 100% impfen wollte. Die Kosten für Frankreich liegen bei 2,2 Milliarden Euro.

Aber wer will schon über den Tellerrand blicken?
Kommentar ansehen
12.01.2010 15:01 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Verschwendung? Die Bereitsstellung von Impfstoff für den Fall des Falles ist keine Verschwendung.

Es ist jetzt noch nicht mal diese erste Grippe-Saison vorbei, üblicherweise gibt es mehrere Grippe-Wellen. Immer wieder interessant, wie bestimmte Fakten einfach unter den Teppich gekehrt werden, nur damit man was zu meckern hat...
Kommentar ansehen
12.01.2010 15:41 Uhr von EvilMoe523
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@ Jolly.Roger: Aber die Bereitstellung eines Impfstoffes für eine erfundene Krankheit schon....
Kommentar ansehen
12.01.2010 23:05 Uhr von realNIrcser
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Jolly.Roger: EvilMoe523 hat es ja schon gesagt. Aber ehrlich gesagt, hast du schon irgendwie Recht. Die Panik über die Schweinegrippe kam nicht aus Deutschland. Wie hätte De reagieren sollen, wenn nicht einer möglichen Gefahr zu kontern.
Kommentar ansehen
12.01.2010 23:53 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
"erfundene Krankheit": *hüstel*
Müssen wir wirklich noch darüber diskutieren, ob es H1N1 wirklich gibt? Möchtest du ein paar Virenkulturen zum selber untersuchen? Es gibt genügend Virologen und unabhängige Institute, ein weltweiter Schwindel mit einem nicht existenten Virus lässt sich nun wirklich nicht unter den Teppich kehren...

Die WHO hat die höchste Alarmstufe ausgelöst, weil:
- wegen der Vogelgrippe noch Stufe 3 (oder 4?) aktiv war
- weil sich die Schweinegrippe anfangs in Mexiko und auch in den USA sehr schnell verbreitete und die Sterblichkeit 4x höher als bei der saisonalen Grippe war.

Anfangs standen die Zeichen also klar auf Pandemie.

Die Panikmache kam aber ganz eindeutig seitens der Medien, die zu der Zeit ja auch noch das Sommerloch füllen mussten. Allen voran muß ich die BILD anprangern, die ja wirklich jede Gelegenheit nutzte um sich an der Panikmache reinzuhängen, sei es wegen der Grippe selbst oder wegen des Impfstoffes.

Und hier hat unsere Regierung (und andere) auf die aufkommende Panik reagiert und Impfstoff bestellt. Könnt ihr euch vorstellen, was passiert wäre, wenn diese Reaktion ausgeblieben wäre? Ich kann mir die Schlagzeile in der BILD nur zu gut vorstellen...

Die Verbreitung der SG in Europa wurde wohl durch mehrere Faktoren gehemmt. Zum einen scheint es einen ähnlichen Erreger vor ca. 50 Jahren schon mal gegeben zu haben, zumindest gibt es eine signifikante Immunität bei einigen älteren Jahrgängen, die sonst ja eher zu den Gefährdeten zählt. Zum anderen war der Herbst sehr mild, warm und trocken. Und wie schon gesagt, Grippesaison ist in unseren Breiten von Dezember bis April, wir stehen also noch in der ersten Hälfte...

Naja, und das Theater mit den Adjuvanzen war dann ja noch lächerlicher als das mit der Grippe selbst....Was da für Halbwissen und auch schlicht Lügen auf den Tisch kamen, passt auf keine Kuhhaut...Plötzlich waren Zusatzstoffe, die _bei_anderen_ Impfstoffen schon jahrelang eingesetzt werden, hochgiftig....Naja....Skandalen glaubt man eben lieber als der langweiligen Wahrheit...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Russland: Russland weist Vorwürfe der Kriegsverbrechen zurück
"Schnüffelstaat": Volksabstimmung über Geheimdienst-Überwachung in der Schweiz
Bautzen: Wieder Ausschreitungen. Libyer knüppeln Syrer nieder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?