12.01.10 07:37 Uhr
 1.502
 

Bank-Spionage per Google-Android-Applikation

Auf dem Google-Marktplatz für Android-Applikationen war ein Programm, welches einen Trojaner enthielt. Dieser Trojaner hatte die Aufgabe, Bankzugangsdaten mitzuschneiden.

Durch eine alte Warnung der Bank First Tech wurde dies nun der Öffentlichkeit bekannt. Seit Dezember ist das Programm nicht mehr auf dem Marktplatz verfügbar, der Einreicher nannte sich Droid09. Das Programm war nicht auf eine Bank spezialisiert, bei First Tech waren keine Schäden bekannt geworden.

Google sollte sich überlegen, ob die eingereichten Applikationen nicht vor Veröffentlichung geprüft werden sollten, denn durch weitere Verbreitung der Handys auf Android-Basis wäre es sinnvoll, das Vertrauen in die Plattform zu untermauern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: killozap
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Bank, App, Android, Spionage, Applikation, Login
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google: Android-Nachfolger hört auf den Codenamen "Andromeda"
Congstar startet Zuhause Internet per LTE
Sicherheitsblogger wird von Hackern angegriffen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2010 11:22 Uhr von JesusSchmidt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
tut mir leid, der heise-artikel ist mist. ich wüsste zumindest einmal gern, was diese anwendung vorgegeben haben soll zu sein. welcher anwender wäre so blöd, online-banking-applikationen aus dubiosen quellen zu verwenden?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google: Android-Nachfolger hört auf den Codenamen "Andromeda"
Weltraumteleskop Hubble erspäht Wasserfontänen auf Jupitermond Europa
"Monty Python"-Star hat Demenz - Terry Jones wird verlernen zu sprechen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?