11.01.10 19:10 Uhr
 23.205
 

Mitarbeiter im Außenministerium lachen über ein Schreiben von Guido Westerwelle

Einem Bericht des Magazins "Der Spiegel" zufolge, kam nach Eingang eines persönlich gehaltenen Briefes von Minister Westerwelle bei den Mitarbeitern des Auswärtigen Amtes Gelächter auf. Sie ertappten Westerwelle im deutsch verfassten Schreiben mit Tritten in einige Fettnäpfchen.

Das Schreiben von Guido Westerwelle hatte vorwiegend das Ziel, seine 6.900 Mitarbeiter in seinem Ministerium für die "freundliche Aufnahme" zu danken. Die grammatikalischen Patzer sowie die Kommafehler in seinem Brief sorgten jedoch für Gelächter.

Wie es hieß, lobte er die Professionalität der Mitarbeiter und sprach von ihren "hohen Maßstäbe". Auch die darin mehrmals auszurichtenden Grüße an die Partner der Diplomaten und Mitarbeiter mittels "meine herzliche Grüße" kamen wegen mieser Grammatik schlecht weg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mitarbeiter, Guido Westerwelle, Außenminister, Schreiben, Außenministerium, Gelächter
Quelle: www.merkur-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

43 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2010 19:15 Uhr von Nachtmensch
 
+86 | -12
 
ANZEIGEN
wundert mich wie ist der mann so jurist geworden?
aber er ist ja auch außenminister geworden. kann beides nicht so schwer sein...
Kommentar ansehen
11.01.2010 19:21 Uhr von hasi3009
 
+91 | -6
 
ANZEIGEN
Vielleicht: hätte er das mal besser in englischer Sprache verfasst. Der Fuchs!
Kommentar ansehen
11.01.2010 19:45 Uhr von PantherSXM
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
Vielleicht: gabs ja zwischenzeitlich mal wieder eine Rechtschreibreform... Gibts ja anscheinend des öfteren bei euch....
Kommentar ansehen
11.01.2010 19:46 Uhr von Rick-Dangerous
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
Scheint: ein ziemlich ernster Job zu sein, wenn sie wegen einem kaum merkbaren Grammatikfehler schon einen Lachkrampf bekommen.

Da gibts wohl so null zu lachen und es stauen sich die Emotionen.
Kommentar ansehen
11.01.2010 20:01 Uhr von Alice_undergrounD
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
uhh: tippfehler wie schlimm...und dann gleich der verweis auf die aktion mit dem englischen journalisten...

is ja gut wenn ihn die medien niedermachen, aber dann doch bitte wegen seiner politik und nicht wegen solchen lappalien!
Kommentar ansehen
11.01.2010 20:07 Uhr von H.O.L.Z.I.
 
+11 | -11
 
ANZEIGEN
his english is not the yellow from the egg..it makes him nobody so fast after... i think i spider...

:D

einfach mal westerwave googeln und viel spass :D:D:D


aber fehler in seiner eigenen sprache sind schon sehr peinlich...
was ich bei shortnews aber auch täglich denke...;)
Kommentar ansehen
11.01.2010 20:07 Uhr von inzeparasit
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Voll pehindert der kann auch nichs tafür. das hat er warscheinlich garnicht selber geschieben sondern sein Sekretär.
Kommentar ansehen
11.01.2010 20:08 Uhr von dr.b
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Also einerseits wird ja immer geklagt, der Westerwelle kommt nicht gut an, gerade in diesem oder jedem Land.....und wenn er sich denn schon sprachlich entsprechend anpasst ...is au net recht....ts ts
Kommentar ansehen
11.01.2010 20:14 Uhr von Eagleeyesix
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Jaja: der Westerwelle... no one can reach him the water! xD
Kommentar ansehen
11.01.2010 20:46 Uhr von midnight_express
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Westerwelle ist eine Schande: Angefangen mit seinem "Spaß-Mobil".
Gefolgt von seiner permanenten Mißmacherei der damaligen regierenden Parteien.
Danach als Zünglein an der Waage, Außenminister geworden.

Ich erkenne diesen Mann nicht als meinen Außenminister an.
Was der sich schon auf seiner ersten Auslands-Tour erlaubt hat ist nur peinlich.
Man könnte glauben, er wäre Bundeskanzler, Wirtschaftsminister und Außenminister, in einer Person.

Hoffentlich werden ihm ordentlich von den Koalitionspartnern die Flügel gestutzt.
Kommentar ansehen
11.01.2010 20:58 Uhr von Slaydom
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Leute: habt ihr schon mal einen Juristen selber schreiben sehen``?? Also ich nicht, die sprehcen in ihr diktier gerät zund lassen die Sekretärinnen alles schreiben...
Kommentar ansehen
11.01.2010 21:08 Uhr von BlubbBlubbBlubb
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
Westerwelle: ist mal so ziemlich das Lächerlichste was Deutschland jemals zum Außenminister gekürt hat.
Kommentar ansehen
11.01.2010 21:55 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Deswegen lässt man vieles was auf den offiziellen Weg geht nochmal durchchecken.
Kommentar ansehen
11.01.2010 22:05 Uhr von bandog76
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Fähler ? Wiso Fähler, ich habbe keihne Fähler gesähen ?
Kommentar ansehen
11.01.2010 22:10 Uhr von Ausland
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Danke: LOL - Danke für diesen Kommentar
hätte er das mal besser in englischer Sprache verfasst. Der Fuchs!
Kommentar ansehen
11.01.2010 22:12 Uhr von killozap
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Westerwelle: repräsentiert das Windei, was die ganze FDP ist. Viel Luft, keine Substanz, zum Regieren sind die einfach nicht geeignet...
I hope that he makes him me nothing, you nothing out of the dust. He is on the woodway and not heavy on wire. Perhaps he can get a job at the go home service.
Kommentar ansehen
11.01.2010 22:41 Uhr von universalexperte
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
tja von der alten rechtschreibung ohne Umweg über die neue Rechtschreibung zur ganz neuen "Ist-doch-sowieso-egal-Rechtschreibung"
Kommentar ansehen
11.01.2010 22:45 Uhr von gemos
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Luckybull: Wie war denn das noch schnell mit dem Glashaus und den Steinen?
Braucht ihr einen passenden Besen für die eigene Haustür?

[ nachträglich editiert von gemos ]
Kommentar ansehen
11.01.2010 22:47 Uhr von pantherchen1
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Cool....dank SN und den: Kommentaren hier, kann ich endlich mal mein English aufbessern....


I think I Spider <---- zu köstlich !

weitere Phrasen bitte gern in mein Postfach :-)

[ nachträglich editiert von pantherchen1 ]
Kommentar ansehen
11.01.2010 22:49 Uhr von gemos
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
kaum: habe ich einen Beitrag abgegeben, erscheint ein MINUS.
Das kann immer nur jemand sein, der der deutschen Sprache nicht mächtig ist.
Weiter so !!!
Kommentar ansehen
11.01.2010 23:01 Uhr von LuckyBull
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@gemos, den Besen würde ich gerne an Dich weiterreichen, denn Du müsstest mir erst mal beweisen, wie perfekt Du die deutsche Sprache beherrschst...
So einfach scheint sie nicht zu sein, denn so manch vermeintliche Experten sind schon bei ihrer Anmaßung, die Sprache zu beherrschen, zu Fall gekommen.
No body (and hirni) is perfect...
Selbst Du nicht, ich ebenso wenig...
Sind wir uns einig?
Kommentar ansehen
11.01.2010 23:28 Uhr von shortlaester
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Maaan, die Tucke kann nicht mal deutsch und ist Aussenminister. Deutschland wird immer mehr zur internationalen blamage!
Kommentar ansehen
12.01.2010 01:01 Uhr von arkelanfall
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Bei sn was über Kommafehler zu schreiben … hahahahahaha

Die Zahl der Kommafehler, die ich zu Gesicht bekomme, hat sich, seit ich mich auf sn rumtreibe, ganz ehrlich mindestens verdreifacht. Das Schlimme sind nicht einmal die fehlenden Kommas, sondern die, die ohne Sinn und Verstand an den unmöglichsten Stellen einfach grundlos hingesetzt werden. Ich wette, dass Westerwelle in seinem Schreiben dagegen noch gut abgeschnitten hat.
Kommentar ansehen
12.01.2010 01:27 Uhr von Maku28
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ach armes Deutschland: Mal abgesehen davon welche Position dieser Mann bekleidet und ich sowieso der Meinung bin, dass die Medien sich diesen Scheiss ausdenken um Westerwelle als "Vollidioten" darzustellen...
Ein Mensch in Führungsrolle schreibt einen Brief in dem er sich bei seinen Mitarbeitern bedankt und alle lachen über die Rechtschreibefehler in diesem Brief ?!
Typisches deutsches (Grundschul / Assi - ) Verhalten.
Kommentar ansehen
12.01.2010 04:43 Uhr von heliopolis
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Und?! Macht den Typen doch gleich sympathischer. Die meisten anderen Politiker lassen alle ihre Texte nach Sprachaufzeichnung von ihrer Sekretärin abtippen. Ich denke, Westerwelle käme noch als Genie weg, wenn die anderen mal einen vergleichbaren Brief selbst schreiben müssten.

Und was die Interpunktionsregeln angeht, da hatte man vor der Rechtschreibreform zum Beispiel mit 56 Kommaregeln zu kämpfen. Danach waren es nur noch neun. Stellt sich also die Frage auf welcher Grundlage sein Schreiben bewertet wurde. Lachen ist da die falsche Reaktion, denn damit versucht man nicht selten seine eigene Inkompetenz zu übermalen.

Refresh |<-- <-   1-25/43   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?