11.01.10 14:49 Uhr
 2.005
 

Euro-Blüten werden von 20 Herstellern professionell hergestellt

Nachdem eine bulgarische Organisation zerschlagen wurde, sank die Quote der 200-Euro-Blüten deutlich, doch schnell fanden die Betrüger neue Wege.

Die 200-Euro-Blüte wurde vor allem genutzt, um sehr teure Produkte zu erwerben. Grund für die 200er-Blüte ist, dass diese meistens problemlos von den deutschen Händlern akzeptiert werden.

Von den etwas 20 professionellen Herstellern von falschen Euro-Scheinen haben sich jedoch die meisten auf kleinere Beträge festgelegt. Für welchen Wert der Blüte sich der Hersteller entscheidet, hängt auch mit dem Land zusammen, in dem er sie unter die Leute bringen will.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Hersteller, Herstellung, Falschgeld, Blüte
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann sogar Pizza bestellen: Amazon zeigt neuen Fire TV Stick
Trotz aller Dementis: Bundesregierung arbeitet an Notfallplan für Deutsche Bank
GKV: 2015 1,3 Milliarden Euro Mehrausgaben bei patentgeschützten Arzneimitteln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2010 18:44 Uhr von Verfassungsschuetzer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
1984: "im prinzip will man doch mit solchen meldungen nur erreichen das die menschen sich verunsichert fühlen"

Klär uns doch auf. Wer ist denn dieser "man"?
Fühlst du dich beobachtet?
Kommentar ansehen
12.01.2010 10:08 Uhr von Verfassungsschuetzer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wasislos: FED, EZB und co. arbeiten also nicht in ihren Finanzämtern, sondern in der maerkische allgemeinen? Mach dich nicht lächerlich.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie gelangen chinesiche Skelette auf einen antiken römischen Londoner Friedhof?
Hauen Sie der meist gehassten Person auf die Fresse
Mord an 70-Jähriger: Asylbewerber wollte "Ungläubige" töten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?