11.01.10 14:31 Uhr
 552
 

Mehr Todesfälle in Frankreich: Eltern vergaßen ihre Kinder im Auto

In den Jahren 2007 bis 2009 vergaßen dutzende Eltern in Frankreich ihre Kinder im Auto. Einige der Kinder kamen dabei qualvoll ums Leben.

Eine französische Kommission empfiehlt die Entwicklung von Alarmsystemen, um dies zukünftig zu verhindern.

Die Eltern lieferten oft kuriose Begründungen für das Vergessen der Kinder.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: truman82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Kind, Frankreich, Eltern, Todesfall, Vergesslichkeit
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sprengstoffanschläge in Dresden: Polizei veröffentlicht Bilder und Video
Oersdorf: Bürgermeister vermutlich von Rechtsradikalen niedergeschlagen
Bautzen/Görlitz: 912 Straftaten von Flüchtlingen innerhalb von acht Monaten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2010 17:02 Uhr von Borgir
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
wie: kann man denn sein kind im auto vergessen??
Kommentar ansehen
11.01.2010 17:59 Uhr von cluster5020
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Alarmsysteme?? "Schutzvorrichtung sollen zwischen 1.500 und 3.000 Euro kosten" -- Lachhaft, für das Geld bekommt man in Indien schon ein neues Auto.
Für den Preis wird sich das wohl kaum jemand in sein Auto einbauen lassen, ergo wirds für die Autobauer uninteressant.

Ich glaube, mit 3000€ lassen sich viel bessere Sicherheitssysteme im Auto realisieren, die vielleicht auch Kindern mit fürsorglichen Eltern das Leben retten!

[ nachträglich editiert von cluster5020 ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künstliche Intelligenz: Facebook, Google und Amazon gründen Interessenverband
Sprengstoffanschläge in Dresden: Polizei veröffentlicht Bilder und Video
Italien: Zwei Nonnen treten aus Kloster aus, um sich gegenseitig zu heiraten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?