11.01.10 13:47 Uhr
 125
 

Der Großteil der Erkältungen bedarf keiner ärztlichen Behandlung

Der Berufsverband Deutscher Internisten hat bekannt gegeben, dass der Großteil der Erkrankungen, die täglich in Arztpraxen behandelt werden, auch ohne ärztliche Hilfe auskuriert werden könnten.

Wer krank ist, sollte daher in den meißten Fällen einfach Zuhause bleiben, anstatt gleich einen Arzt zu konsultieren.

Zum Arzt sollte nur, wer mehr als 39 Grad Fieber hat, sich erbricht oder unter starkem Schüttelfrost leidet, so die Empfehlung der Internisten.


WebReporter: shorti-car
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Arzt, Medizin, Behandlung, Erkältung
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2010 13:49 Uhr von GatherClaw
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Tja das wäre sicher kein Problem, aber um Zuahuse zu bleiben braucht man einen Krankenschein. Und den bekommt man wo?
...
Genau! Beim Arzt.

Wenn man nicht gerade Arbeitslos oder Rentner ist, kann man dieser Emfehlung in keinster Weise nach kommen.

Grüße
Gather
Kommentar ansehen
11.01.2010 13:54 Uhr von blaueaugen81
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ GatherClaw: das was du geschrieben hast war das erste was ich dachte.
Kommentar ansehen
12.01.2010 01:29 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommt auf den Arbeitgeber an: Manche wollen erst ab dem dritten Tag einen Krankenschein sehen. Aber im Prinzip stimmt das schon, ich wäre auch lieber zu Hause geblieben anstatt mich zum Arzt zu schleppen.

Die Frage ist halt auch, ob aus einer einfachen Erkältung nicht schnell auch mal eine Bronchitis und evtl. eine Lungenentzündung wird....?!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?