11.01.10 13:15 Uhr
 7.559
 

London: Schuhe zu gefährlich - Flugpassagierin musste Plastiksäcke anziehen

Am Londoner Flughafen Gatwick wollte die 19-jährige Deutsche Sara M., die in England lebt, einchecken, um nach Wien zu fliegen. Seit drei Jahren fliegt sie regelmäßig, um ihren Freund zu besuchen.

Doch bei dieser Kontrolle musste die Frau ihre Schuhe mit Metallbeschlägen ausziehen. Laut den Beamten waren diese zu gefährlich.

Die Frau musste das Flugzeug mit Plastiksäcken an den Füßen betreten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Gefahr, London, Flughafen, Schuh
Quelle: www.heute.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Panik wegen Zwölfjähriger mit Ninja-Schwert in McDonald´s
Frau aus Marokko fliegt mit dem Darm ihres Mannes nach Graz
Scientology-Sekte bildet Kampfhunde aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2010 13:19 Uhr von PantherSXM
 
+31 | -2
 
ANZEIGEN
Dann sollten: alle Frauen auch ihren Bügel BH ausziehen müssen, ist ja auch draht drin und der ist einfach rauszunehmen. Langsam wirds nur noch lächerlich.
Kommentar ansehen
11.01.2010 13:28 Uhr von atrocity
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Wah, die schönen New Rocks! Solche hab ich auch, aber in etwas größer :o

Zum Fliegen ziehe ich immer meine größten Stiefel an, das spart Platz im restlichen Gepäck. Mit meinen New Rocks bin ich allerdings noch nie geflogen, meist habe ich da meine normalen Springer an.
Kommentar ansehen
11.01.2010 13:30 Uhr von AugenAuf
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Demnächst gibt es neben den Nacktscannern nur noch einheitliche Flugbekleidung... so langsam wird es wirklich lächerlich.
Kommentar ansehen
11.01.2010 13:33 Uhr von kingoftf
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Die Passagiere: geben die Metallteile ab und die Angestellten an der Kontrolle beim Einstellungstest ihr Hirn.

Passt doch....

Demnächst kommt dann die Umkleidekabine und alle Passagiere müssen das hier anziehen:

http://aviewfrommybalcony.files.wordpress.com/...


(ein Blick auf zukünftige Wartehallen am Airport)

Am besten dann mit individueller Nummer, um sie zu identifizieren

[ nachträglich editiert von kingoftf ]
Kommentar ansehen
11.01.2010 14:14 Uhr von Gothicfreak
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: In Deutschland zählen Springerstiefel mit Metallkappe auf Demonstrationen auch als "Waffe".

Habe zwar noch nicht von einem Terroristen mit Springerstiefel, der sich den Weg zum Piloten frei-tritt, gehört, aber diese Sahra hätte sich denken können dass soetwas von Überwachungsstaat England, nicht gern gesehen wird.

(Ist übrigens der Entstehungsort der "Punks" und "Skinnheads".)
Kommentar ansehen
11.01.2010 14:17 Uhr von atrocity
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Gothicfreak: Wie gesagt, hatte mit den Springern nie Probleme beim Fliegen. Man muss se halt ausziehen damit se durch den Scanner fahren können.
Davor wusste ich gar nicht das die nicht nur ne Stalkappe haben sonden auch eine Metalschiene in der Sohle ;-)
Kommentar ansehen
11.01.2010 14:32 Uhr von Chrispy13
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
international. Kommt aus Deutschland. Wihnt in England. Will nach Österreich
Kommentar ansehen
11.01.2010 14:39 Uhr von Nervender_Teenager
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Oh man Und bei diesem ganzen Sicherheitswahn wird nicht ein Menschleben gerettet. Es gibt nur diplomatische Verwicklungen, Stress und Zeitverlust, aber ein Terrorist lacht sich kaputt, denn wenn er es wirklich möchte, dann kann er das Flugzeug auch mit 100ml Flüssigkeit in einem wiederverschließbaren Plastikbeutel. Außerdem kann ich jemandem wahrscheinlich effektiver mit meinen eigenen Fingernägeln als mit meiner Nagelfeile erstechen.
Trotzdem sind Nagelfeilen im Handgepäck verboten.

Alles ist theoretisch eine Waffe. Aber man kann nicht alles verbieten.

[ nachträglich editiert von Nervender_Teenager ]
Kommentar ansehen
11.01.2010 15:53 Uhr von Gothicfreak
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@atrocity: Meine haben nur vorne eine Stahlkappe :-)

Bin aber noch nie mit Springern am Flughafen gewesen, ich fliege eher weniger.^^

(Aus Angst vor dem ganzen Sicherheistwahn dort, will ja nicht versehentlich erschossen werden, weil ein übereifriger Security-Typ dachte, ich würde ne Waffe statt meinem MP3-Player rausziehen ;-)
Kommentar ansehen
11.01.2010 16:47 Uhr von ArrowTiger
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt wird´s langsam lächerlich Jetzt wird´s langsam echt lächerlich! Bald darf man nicht mal mehr seine AK47 mit an Bord nehmen...

*scnr* ;-)
Kommentar ansehen
11.01.2010 17:16 Uhr von west89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haha: mit den schuhen hätte ich sie auch nicht ins flugzeug gelassen :D
Kommentar ansehen
11.01.2010 18:27 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Man braucht ja im Großstadtdschungel auch schuhe mit Stahlkappen drin. So falls mal ein Tiger auf die Idee kommt er hat Hunger auf Fußsalat und so.

Aber man muss sich ja von den Konformisten abgrenzen ^^

Wobei ich es eher lächerlich finde das im Flugzeug zu verbieten.
Kommentar ansehen
11.01.2010 18:37 Uhr von Verfassungsschuetzer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
verständnis? Wieso werden eigentlich alle Flugpassagiere prinzipiell des versuchten Terrorismus verdächtigt und auf Sprengstoff durchsucht? Als ob eine alte Rentnerin oder eine junge deutsche Frau sich in die Luft sprengen würden um alle mit in den Tod zu reißen. Eine israelische Fluglinie hat dies erkannt und durchsucht prinzipiell nur junge verdächtige muslimische Männer und gehört zur sichersten Fluglinie weltweit. Oder hat jemand jemals von einem israelischen Flugzeug gehört, welches von Terroristen entführt wurde?

[ nachträglich editiert von Verfassungsschuetzer ]
Kommentar ansehen
11.01.2010 19:16 Uhr von DrOtt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das gibts doch nicht noch ein bisschen mehr paranoia und dann kann ein bürger nicht mehr ohne rektaluntersuchung aufs klo... ist do echt kran in welche richtung diese gesellschaft sich entwickelt...

An einer Erdnussallergie sterben im jahr mehr Menschen als an dem "globalen" Terrorismus!!! und in was wird mehr geld gesteckt? o_O
Kommentar ansehen
11.01.2010 23:24 Uhr von Verfassungsschuetzer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Judas II: "ganz einfach, weil es israelis sind. die dürfen sich alles erlauben, wenn sowas in deutschland gemacht würde, würde sofort die nazikeule, die rassismuskeule und die diskriminierungskeule rausgeholt."

Schaut man genauer hin wir man erkennen, dann den Israelis so häufig Rassismus vorgeworfen wird wie keinem anderen Volk auf der Erde. Das kümmert die Israelis allerdings kaum und das ist auch gut so. Wir sollten uns ein Beispiel an ihnen nehmen.

[ nachträglich editiert von Verfassungsschuetzer ]
Kommentar ansehen
12.01.2010 11:45 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Verfassungsschuetzer: -- "Oder hat jemand jemals von einem israelischen Flugzeug gehört, welches von Terroristen entführt wurde?"

1968: PFLP entführt El-Al Flug nach Rom. Gilt allerdings als die einzig erfolgreiche Entführung eines El-Al Fluges. Gut, ist auch schon ein Weilchen her. Aber wenn Du so provokativ fragst... ;-)

Oder z.B. 2002, auch El-Al: Ging zwar zum Glück schief, aber da war der Entführer auch schon an Bord.
Kommentar ansehen
12.01.2010 11:49 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Verfassungsschuetzer - II: -- [zu Rassismusvorwürfe] "Das kümmert die Israelis allerdings kaum und das ist auch gut so. Wir sollten uns ein Beispiel an ihnen nehmen."

Das kümmert wohl kaum ein rassistisches Land. Dürfte auch den damaligen Nazis am Ar... vorbeigegangen sein.

Selbst Kokser würde das nicht kümmern - Ego-Maniacs eben. Sollen wir uns an Koksern daher auch ein Beispiel nehmen? :-)
Kommentar ansehen
12.01.2010 18:35 Uhr von Eastman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bals fliegen alle nackt Wenn das so weiter geht, wird man wohl bald nur noch nackt ein Flugzeug betreten dürfen, allerdings erst nach einer genauen Überprüfung aller Körperhöhlungen, in denen man möglicherweise gefährliche Dinge verstecken könnte. Vielleicht bekommt man dann ja ernigstens noch diese weißen Einweg-Overalls gestellt...
Kommentar ansehen
12.01.2010 18:44 Uhr von haukesa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Nachbarsjunge musste auch schuhe ausziehen: dass er zwei verschiedenfarbige Paarschuhe trug kam dem Sicherheitsbeamten "hochverdächtig" vor...
Kommentar ansehen
13.01.2010 09:55 Uhr von MrEisbaer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich stell mir das grad Bildlich vor wie ein angeblicher Terrorist mit Schuhen die eine Stahlkappe oder Metallbeschlag haben zum Cockpit stürmt, sich auf dem weg da hin den weg frei tritt, dann die Cockpit tür auftritt und den Piloten anschreit "Flieg sofort nach Israel oder ich ertrete dich"
Kommentar ansehen
17.01.2010 14:36 Uhr von Hygrom72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Terroristen gewinnen mit jeder neuen Sicherheitsregel und Freiheitsbeschränkung, die wir einführen.

Was ist das Ziel von Terroristen? Lösegeld? Erpressung? Ist doch blödsinn.. Terroristen haben nur 1 Ziel: Terror verbreiten. Angst und Schrecken.

Jedesmal, wenn wir wegen eines Anschlages ein Bürgr-Recht einschränken, Sicherheits- oder Überwachungs-Regeln verschärfen, Gesetzliche Verbote ausspechen oder etwas in dieser Art tun, jedesmal, wenn das passiert, war der Terror-Anschlag, der es auslöste, ein voller Erfolg.

Wir schränken unsere Freiheit immer mehr ein und die Terroristen lachen sich eins, weil sie es wieder geschafft haben. Jedesmal, wenn wir nachgeben, haben sie wieder gewonnen.
Das kann doch eigentlich nicht der richtige Weg sein, den "Zielen" der Terroristen nachzugeben? Oder? Im Moment jedenfalls läuft alles nach Plan. Ihre Ziele haben sie erreicht.. wir haben Schiss und verkriechen uns ...

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google: Android-Nachfolger hört auf den Codenamen "Andromeda"
Weltraumteleskop Hubble erspäht Wasserfontänen auf Jupitermond Europa
"Monty Python"-Star hat Demenz - Terry Jones wird verlernen zu sprechen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?