11.01.10 11:52 Uhr
 2.777
 

Offener Brief: Frauen der "Rockstar Games"-Mitarbeiter prangern Arbeitsbedingungen an

Angetraute von "Rockstar Games"-Mitarbeitern beklagen sich über die schweren Arbeitsbedingungen ihrer Männer.

Einige Programmierer müssten so bis zu 16 Stunden am Tag arbeiten und am Wochenende hätten sie auch keine Freizeit zu erwarten.

Die Frauen der Computerspiele-Macher haben Angst, dass ihre Männer mit Konsequenzen rechnen müssen, wenn sie sich nicht fügen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hypnos
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Frau, Mitarbeiter, Brief, Rockstar, Arbeitsbedingung
Quelle: www.cynamite.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2010 12:03 Uhr von ferrari2k
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN
Krass: kein Wunder, dass GTA IV so schlecht programmiert wurde, unter solchen Arbeitsbedingungen würde ich auch nicht gut arbeiten können.
Kommentar ansehen
11.01.2010 12:35 Uhr von Iscanniya
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
@ferrari2k: Woher nimmst du dir das Recht beurteilen zu können, wie GTA IV programmiert wurde? Es kann durchaus gut programmiert sein, mit Stil und Finesse, aber das Ergebnis ist vielleicht nicht so, wie die Masse es erwartet hat. Niemand, der nicht mitprogrammiert hat, kann beurteilen, wie die Qualität des Quellcodes ist.

@Topic: Schade für die Mitarbeiter. Schuld daran sind denke ich mangelnde Geldeinnahmen durch den Softwareverkauf. Um aber genauso viel Gewinn zu erwirtschaften (Es leben die Aktiengesellschaften), muss an anderer Stelle eingespart werden. Leider ist dies meistens der Mitarbeiter, der die Grundlage eines Unternehmens ist. Das wird sich noch rächen :)

[ nachträglich editiert von Iscanniya ]
Kommentar ansehen
11.01.2010 12:40 Uhr von Doktor_Frankistone
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Alles klar! Die zoggen doch nur heimlich nach Feierabend.
Kommentar ansehen
11.01.2010 12:42 Uhr von ferrari2k
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, ein gut programmiertes: Stück Software funktioniert und ist performant.
Aber was bei GTA 4 abgeliefert wurde, war peinlich.
Performance unter aller Sau, ATI Karten Besitzer hatten Glück, wenn es überhaupt lief...
Genauer kann ich mich auch nicht mehr dran erinnern, dank Onlinezwang hab ich mir das Spiel nicht geholt.
Und mangelnde Geldeinnahmen hatten die sicherlich nicht, GTA 4 wurde den Händlern doch aus den Regalen gerissen, ähnlich wie CoD:MW2.
Das große Gejammer kam ja erst hinterher.
Kommentar ansehen
11.01.2010 12:45 Uhr von fluppe
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.01.2010 12:48 Uhr von ferrari2k
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Hm, fluppe: dann sind die Berichte von Betroffenen in Foren nicht wahr?
Darf man die nicht nutzen, sich einen Eindruck von der Qualität zu verschaffen?
Muss ich erst 50€ ausgeben um festzustellen, dass das Spiel beschissen läuft, wenn ich das vorher schon weiß?
Kommentar ansehen
11.01.2010 12:57 Uhr von fluppe
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Dir ist aber schon klar: dass du nur das nachplapperst was alle sagen und dir keinen eigenen Eindruck gemacht hast? Wenn ich quasi keine Ahnung hab, was mach ich dann? Genau... ;)
Kommentar ansehen
11.01.2010 12:58 Uhr von dinexr
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Er hat aber Recht: @fluppe

Wenn jedes Magazin von den technischen Problemen berichtet, muss man sich das Spiel wohl kaum erst kaufen, damit mans glaubt.

Ich habs mir von nem Kollegen geliehen und kann bestätigen, dass die Technik n Witz ist.
Kommentar ansehen
11.01.2010 13:02 Uhr von ferrari2k
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Also entschuldige bitte: aber wenn es Berichte gibt, dass das Spiel auf einer absoluten Höllenmaschine, die schnell genug für alles mögliche sein sollte, ruckelt, dann kanns ja mit der performanten Programmierung nicht so weit her sein...
Und die Berichte über die zig Programme + Onlineaktivierung sind bestimmt auch alle erfunden.
Mann mann mann, die Industrie braucht mehr Kunden wie dich, alles fressen, nichts hinterfragen.
Übrigens, labern schreibt man nicht mit 2 "b".
Kommentar ansehen
11.01.2010 13:04 Uhr von fluppe
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Naja ok: ich gebe zu es stören mich auch ein paar Sachen. Aber wenn das Gamepad mal am PC funzt dann gehts ab, das Spiel ist sonst nämlich ne absolute Bombe. ;)
Kommentar ansehen
11.01.2010 13:07 Uhr von ferrari2k
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Naja, wie gesagt, da ich DRM strikt ablehne, werde ich nicht in den Genuss dieses Machwerks kommen.
Rockstar hat sich da zu sehr aus dem Fenster gelehnt, für mich sind sie rausgefallen.
Leider sind noch viele Leute zu unkritisch und holen sich so etwas, wäre schöner, das Spiel wäre nicht gekauft worden. Naja, sei es wie es sei, irgendwann wird auch diesen Leuten etwas vorgesetzt, was sie nicht akzeptieren wollen.
Kommentar ansehen
11.01.2010 13:35 Uhr von fluppe
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Is nunmal: die Zukunft. Verstehe auch nicht was daran so schlimm ist sich zu registrieren bzw. eine Internetverbindung zu brauchen. Wir leben im Jahr 2010, da sollte sowas schon drin sein. Vor allem reden wir hier nicht von deiner oder meiner Omma, die vielleicht kein Inet hat, aber jeder der sich überlegt GTA IV zuzulegen, der wird Internet haben. Es war bei Anno 1404 so, bei GTA IV, bei MMORPGs ist es sowieso so. Frag mal COD MW2 Spieler. Wo is das Problem?

Nicht falsch verstehen: ich bin kein Freund von Spionage im Netz, aber was sooooooo schlimm is daran versteh ich nicht. Es is halt so in der heutigen Zeit ;)
Kommentar ansehen
11.01.2010 13:39 Uhr von ferrari2k
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, was mach ich denn in ein: paar Jahren, wenn die Plattform geschlossen ist? Dann hab ich einen 50€ teuren Untersetzer für Kaffeetassen, super.
Kommentar ansehen
11.01.2010 14:02 Uhr von fluppe
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Musst mich: nicht jedes Mal negativ bewerten nur weil ich nicht deiner Meinung bin ;)

Und ja, wenn in 20 Jahren Tennis verboten wird, dann hast du ein ganz schön teures Sieb von Wilson. Wenn wenn wenn...
Kommentar ansehen
11.01.2010 14:14 Uhr von ferrari2k
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wer sagt denn, dass das Minus von mir ist? Und ja, das ist natürlich eine theoretische Möglichkeit, dass der Publisher pleite geht. Nur verlasse ich mich nicht mehr auf irgendwelche Versprechen. Ich packe gerne Spiele von früher aus und spiel die nochmal durch, einfach, weil sie gut sind.
Das wird nicht mehr gehen, wenn Onlineplattformen geschlossen sind. Und darum bin ich dagegen, ich lasse mir meine gekauften Spiele nicht unbenutzbar machen.
Kommentar ansehen
11.01.2010 15:10 Uhr von Derbe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
irgendwie muss ich fluppe ein bissel rechtgeben hab gta 4 auch nie gespielt aber wenn man nur berichte und aus foren das liest kann man ein spiel nicht wirklich gut einschätzen... über cod6 wurde auch viel negatives geschrieben und viel davon stimmt aber es macht auch verdammt viel spass trotz der ganzen macken die es hat!
@ferrari2k: klar haste auch recht mit dieser ganzen scheiß anmelderei in letzter zeit nervt und das man die neueren spiele nur mit i-net verbindung spielen kann is hammer scheiße aber was willste machen die konzerne wollen halt das möglichst viele ihre spiele als original haben damit sie eben nich pleite gehen... ich kenne viele leute die sich haufenweise spiele aus dem netz gezogen hatten (wurden inzwischen auch schon abgemahnt!) und sagten wenn es wirklich gut is dann kauf ich mir das auch, nur komisch das sie sich seit jahren kein einziges game gekauft haben wobei es sehr viele gute games gibt!
zum thema: 16h am stück arbeiten is schon sehr krass und vorallem wenn du da nur am programmiernen bist!
Kommentar ansehen
11.01.2010 15:15 Uhr von ferrari2k
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, die Publisher: sollten sich mal überlegen, warum niemand Spiele kaufen will, wenn man sich überall registrieren muss und das de facto nur noch auf Zeit gemietete Spiele sind.
Was man machen soll? Absoluten Boykott!
Ich habe nur zwei Spiele mit Onlineaktivierung bewusst gekauft, die anderen beiden waren Beilagen zu Hardware.
Ich habe wenig Lust, mir mein Hobby kaputtmachen zu lassen, daher bin ich da so penetrant ;)
Außerdem geht es mir bei GTA4 weniger um das Spiel an sich als mehr um den ganzen Kram den man mit dazukriegt und nicht haben will, genau so, wie die ganzen Probleme.
Ähnlich wie Anno 1404 und Empire Total War.
Gibt viele Spiele, die ich gerne gekauft hätte, auch Left 4 Dead 1 + 2, aber was sich ohne Internet nicht installieren lässt, bleibt liegen. Wenn die Industrie mein Geld nicht will, bitteschön.

[ nachträglich editiert von ferrari2k ]
Kommentar ansehen
11.01.2010 15:17 Uhr von 11111000000
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es gab da einen Politiker: der wollte alle "Killerspiele" verbieten da diese nur den Kindern das Töten beibringen und die das nach dem Spielen auch alle selber wollen.
Dieser Mann hat auch zu gegeben das sein Wissen über Videospiele allgemein nur aus den Berichten seiner Mitarbeiter stammt aber nie ein Spiel selbst gesehn bzw. gespielt hat.

Dieser man Hieß Dr. Edmund Stoiber.

[ nachträglich editiert von 11111000000 ]
Kommentar ansehen
11.01.2010 15:21 Uhr von ferrari2k
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Willst du mir jetzt: unterstellen, ich hätte Null Ahnung von dem was ich erzähle?
Ich denke, ich kann die Situation ziemlich gut einschätzen, weil ich einfach vorausdenke, was passiert, wenn die Server abgeschaltet werden, dann geht nämlich nichts mehr.
Und zu den Fehlern, warum soll man sich nicht auf das verlassen, was in den Foren und Spielezeitschriften dazu geschrieben wird?
Ich werde nicht 50€ ausgeben nur um Schrott auf dem Rechner zu haben. Die Zeiten, in denen man ungesehen Vollpreisspiele kaufen konnte, sind definitiv schon lange vorbei,
Kommentar ansehen
11.01.2010 15:34 Uhr von 11111000000
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wer dinge kauft ohne sich darüber zu informieren: genauso wie Kommentare abgibt ohne es selbst gesehen zu haben und sich trotzdem eine Objektive Meinung (ein)bildet, sollte mit den Konsequenzen Leben. Mal im ernst wer kann schon sagen, dass Feuer heiß ist ohne es angefasst zu haben ?!

Ich habe das Spiel, ich spielte es mit ATI und spiele es mit NVIDIA beides geht, wie ich finde es gut, den Patch hab ich nie gebraucht. Idee und Aufmachung des Games sind altbekannt und gut. Quelltext ist leider nicht einsehbar kann mir aber vorstellen das die lieben Programmierer es so gemacht haben (machen mussten) das Reengineering nicht gleich greift.

Und schuld an den Überstunden sind de facto diejenigen die ihre Provision wollen und zwar um jeden preis zum vereinbarten Erscheinungstermin!
Kommentar ansehen
11.01.2010 15:58 Uhr von ferrari2k
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Jaja, und nochmal, warum: ist es so dermaßen unmöglich, sich in Foren informiert zu haben und das ganze Gejaule der Leute zu sehen, die es zu früh gekauft haben?
Läuft nich, Ruckelt wie blöde, Lässt sich nicht registrieren, ...
Erwartet da ernsthaft noch jemand, dass ich mir so ein Spiel hole?
Kommentar ansehen
11.01.2010 18:33 Uhr von Dracultepes