11.01.10 07:43 Uhr
 87
 

Spanien: Mutmaßliche ETA-Mitglieder gefasst

Sicherheitskräfte haben mutmaßliche Mitglieder der Terrororganisation ETA festgenommen und einen Lieferwagen mit Sprengstoff sichergestellt.

In Westspanien wurde ein Lieferwagen in der Nacht zum Sonntag gestoppt. Als die Polizeistreife feststellte, dass der Wagen mit Sprengstoff beladen war, gelang es dem Fahrer mit dem Streifenwagen über die Grenze zu Portugal zu flüchten. Dort wurde er wenig später gefasst.

Es wurde auch eine Komplizin festgenommen, die in einem Begleitwagen vor dem Lieferwagen gefahren war.


WebReporter: MoJoBerlin
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sicherheit, Mitglied, Sprengstoff, ETA, Terrororganisation
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2010 08:04 Uhr von earlhickey
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Haben wir jetzt nicht wieder genug Terrorismus-News für die nächste Zeit?
Kommentar ansehen
11.01.2010 08:09 Uhr von heliopolis
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@earlhickey: Nein. Der Nacktscanner kommt und auch anderes möchte man möglichst schnell umsetzen. Dazu muss man das mit dem Terror schon ausgiebig forcieren.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?