11.01.10 06:18 Uhr
 4.855
 

Ursula von der Leyen: Hartz IV-Sanktionen müssen härter angewandt werden

Ursula von der Leyen möchte in Zukunft stärker Acht darauf geben, dass die Anwendung von Sanktionen gegen arbeitsunwillige Hartz IV-Empfänger konsequenter geschieht.

Gegenüber der "BILD"-Zeitung äußerte sie, dass es hierbei in einigen Kommunen noch Probleme gäbe. Bei der Reform der Jobcenter wolle man Verbesserungen diesbezüglich erreichen.

"Wir werden es nicht akzeptieren, wenn jemand ohne nachvollziehbaren Grund nicht oder nur wenige Stunden arbeitet", so die Bundesarbeitsministerin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ohne_alles
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Hartz IV, Reform, Sanktion, Ursula von der Leyen, Jobcenter, Arbeitslosengeld
Quelle: www.mmnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Ursula von der Leyen will Besuchsverbot für Staatssekretär beenden
Ursula von der Leyen zieht Konsequenz aus dem Vorfall in Stetten
Ursula von der Leyen: Für 20 Kilometer teuren Helikopterflug genutzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

83 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2010 06:54 Uhr von hugrate
 
+97 | -16
 
ANZEIGEN
ja ja, alle sind sie arbeitsscheu und faul... wer hingegen steuer hinterzieht und bestechlich ist, darf über andere urteilen...
Kommentar ansehen
11.01.2010 06:59 Uhr von j0nny
 
+42 | -22
 
ANZEIGEN
[edit;snik917] will nich fürn €uro die Stunde schnee schippen...
Kommentar ansehen
11.01.2010 07:12 Uhr von heliopolis
 
+64 | -10
 
ANZEIGEN
Witzig, wenn Politiker Recht fordern und sich selbst nicht danach richten.
Kommentar ansehen
11.01.2010 07:16 Uhr von Esh
 
+22 | -42
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.01.2010 08:02 Uhr von Götterspötter
 
+77 | -8
 
ANZEIGEN
HarzIV Empfänger sollten jetzt aber auch die Politik in die Pflicht nehmen und halbwegs gut bezahlte Arbeitsplätze fordern !!!

Stichwort Montags-Demos !!!!!

Die von-der-Leyen ist sowas von realitätsfremd
Kommentar ansehen
11.01.2010 08:05 Uhr von DerRazor
 
+29 | -22
 
ANZEIGEN
Genau sofort streichen: Es geht nicht wenn einige Harz IV Penner betrunken zum Vorstellungsgespräch kommen nur damit sie abgelehnt und nicht arbeiten müssen. oder noch dreister sie kommen und sagen "ich hab keinen Bock unterschreib mal das ich da war"

Solchen Leuten gehört gleich das ganze Geld gestrichen für solche Assis will ich nicht noch mehr Steuern zahlen müssen.

Für alle die es wenigstens versuchen aber es leider Gottes nicht klappt sollte es keine Beschränkung geben, denn diese verscuhen es zu mindest.
Kommentar ansehen
11.01.2010 08:14 Uhr von Bender-1729
 
+11 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.01.2010 08:21 Uhr von hasi3009
 
+34 | -3
 
ANZEIGEN
lest mal hier: was die und ihr Umfeld (Verwandtschaft) so alles schönes Treiben.

http://www.boocompany.com/...

Großes Kino !
Kommentar ansehen
11.01.2010 08:21 Uhr von Schaumschlaeger
 
+37 | -2
 
ANZEIGEN
Ich kann jeden nachvollziehen, der nicht arbeiten gehen will, wenn es sich finanziell nicht lohnt und das Amt immer noch helfen muss und daher immernoch eine gewisse Macht über einen hat. Schließlich soll ich meine Arbeitskraft verkaufen und nicht verschenken.
Kommentar ansehen
11.01.2010 09:07 Uhr von thiele99
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
Tja das kommt dabei raus: wenn man einem Maurer sagt er solle Gardinen nähen.
Ich sage dazu nur eines Fau von der Leyen wenn man keine Ahnung hat einfach mal den Mund halten.
ich war selber in jetzt schon 3 Maßnahmen, es liegt nicht an uns sondern wenn man diese Jobcenter anschaut was die Typen dort mit einem machen, das ist selber für bitte lächeln zu hart.
Da will mir eine 18 Jahre alte blonde Tussi erzählen wie ich eine Bewerbung etc. schreiben soll??? man ich könnte der Opa Ihrer Kinder sein. Das ist so ne verarsche ähnlich der Einführung des Euros. Frau von der Leyen kennt ja nur Theorie Praxis ist für die Holde ein Fremdwort.
Kommentar ansehen
11.01.2010 09:13 Uhr von wordbux
 
+40 | -2
 
ANZEIGEN
Ursula von der Leyen: Was mich an allem stört, woher nimmt diese Frau ihr Wissen ?
Das gilt auch für alle anderen Minister.
Gestern Familienministerin, heute Arbeitsministerin und übermorgen vielleicht Justizministerin.
Diese Minister sind ja wahre Alleskönner und Alleswissende.
Daran sieht man, die müssen für ihren Job nichts lernen.
Minister kann jeder Doofe werden.
Kommentar ansehen
11.01.2010 09:25 Uhr von celab
 
+29 | -6
 
ANZEIGEN
Grundgesetz - Grundrechte: auch wenn man sich schon lange damit den hintern abputzen kann, hier nochmal für alle die es vergessen haben:

Artikel 12

(1) Alle Deutschen haben das Recht, Beruf, Arbeitsplatz und Ausbildungsstätte frei zu wählen. Die Berufsausübung kann durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes geregelt werden.

(2) Niemand darf zu einer bestimmten Arbeit gezwungen werden, außer im Rahmen einer herkömmlichen allgemeinen, für alle gleichen öffentlichen Dienstleistungspflicht.

(3) Zwangsarbeit ist nur bei einer gerichtlich angeordneten Freiheitsentziehung zulässig.


bermerkt etwa jemand hier die aushebelung unserer grundrechte ? oder wonach sieht das hier aus ?
Kommentar ansehen
11.01.2010 09:37 Uhr von Jorka
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
Soll sie mal lieber Jobs schaffen! 3,5 Millionen Arbeitslose
ca. 500.000 freie Jobs!

Do i need to say more?!
Kommentar ansehen
11.01.2010 09:39 Uhr von BoltThrower321
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
Pfff....gestern bei der Anne Will (heisser Feger) hat die nur dummes Zeugs von sich gegeben...die ist in meinen Augen dermassen inkompetent und ich frage mich echt, ob unser Wahlsystem so richtig ist....
Kommentar ansehen
11.01.2010 10:06 Uhr von Jorka
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Noch was: Ich rate jedem der mit Ausbildung oder Studium fertig ist auszuwandern.

Die Chancen das man gleich danach einen gut bezahlten Job kriegt ist gering geworden und auch ein Leben als gering oder gar nicht bezahlter Praktikant zu führen dürfte sicher nicht allzu attraktiv sein.

Aber macht ruhig so weiter und stachelt euch gegeneinander auf, so ein Verhalten gibts echt nur in Deutschland... jeder kämpft gegen jeden, aber niemand merkt wo wirklich die Musik spielt.
Kommentar ansehen
11.01.2010 11:04 Uhr von dragoneye
 
+5 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.01.2010 11:07 Uhr von gerndrin
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
@Jorka: 3,5 Millionen Arbeitslose
ca. 500.000 freie Jobs!
Do i need to say more?!

Ja - gerne.

Der Bundesverfassungsgerichtspräsident selbst sprach kürzlich von 7 Millionen (sieben) Arbeitslosen.
500.000 freie Jobs sind beim Arbeitsamt gemeldet - davon wurden 1000e doppelt und dreifach eingetragen, wie man kürzlich bei einer gezielten Überprüfung festgestellt hat.

Nach diesen Fakten ist das Gerede von Muttchen nahezu unerträgliches, hohles Geschwätz!
Wer nicht arbeitet sollte in die Arbeit geprügelt werden. Richtig.
Wenn aber gar keine Arbeit da ist - dann verschärft man die Sanktionen??? Wie hohl ist das denn?

[ nachträglich editiert von gerndrin ]
Kommentar ansehen
11.01.2010 11:17 Uhr von Jackobi
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Einerseits kann es nicht sein das einige Hartzis nich arbeiten wollen weil sie mit dem Geld hinkommen und einfach kein Bock haben ihren Arsch mal zu heben. Natürlich ist es aber auch menschenunwürdig arbeiten zu gehn und im Endeffekt weniger als Hartz4 zu bekommen, was ja eigendlich Grundsicherung ist. Trotzdem bin ich fest der Überzeugung wenn man will findet man einen Job, für ältere Leute mag es schwierig sein aber gerade jüngere Leute mit na abgeschlossenen Ausbildung sind in Zeiten, wo jeder zweite Schulabgänger nur gebrochen Deutsch spricht, gefragt.
Kommentar ansehen
11.01.2010 11:20 Uhr von wordbux
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
@BoltThrower321: "Anne Will (heisser Feger)"
Naja, ich weiß ja nicht ob Du blind bist, auf jeden Fall hast Du eindeutig das falsche Geschlecht :-)

@dragoneye
Und Du bist bestimmt einer der um 11:04 vom Arzt kommt.
Haste nen Gelben ?

@Jackobi
"wenn man will findet man einen Job"
Schon lange nicht mehr diesen doofen Spruch gelesen.
Wohnst Du auf ner Tanne oder wo ?


[ nachträglich editiert von wordbux ]
Kommentar ansehen
11.01.2010 11:39 Uhr von John2k
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Ich verstehe nicht: wo das Sanktionsproblem liegt. Wenn ein Arbeitsloser nicht belegen kann, dass er 20/15/10? Bewerbungen im Monat schreibt, dann wird halt ´ne Sanktion verhängt. Kommt er nicht zum Termin, wird ´ne Sanktion verhängt(Man kann sich ja vorher melden, wenn man einen wichtigen Grund hat). Will er nicht in eine Maßnahme, weil diese dem Ausbildungsstand unangemessen ist oder in einen erneuten Bewerbungskurs, dann soll er halt 10 Bewerbungen mehr anstelle der Maßnahme schreiben.
Wieso wird denn da so ein Wind drum gemacht? Es könnte so einfach sein.
Kommentar ansehen
11.01.2010 11:46 Uhr von Bender-1729
 
+5 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.01.2010 12:01 Uhr von Loxy
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
Für das Geld was manche anderen elitären Berufsgruppen, die mit in die Gruppe der hochgelobten Leistungsträger zählen, verbrannt und verzockt haben und dafür gerade mal ein "Dududu... böseböse!" hören mussten, hätte sich geschätzt die dreifache Menge an HatzIVlern 100 Jahre in die Hängematte legen können, ohne dass es den Arbeitenden schlechter hätte gehen müssen. Frau von der Leyen ist in meinen Augen eine leider gut bezahlte und hoch angesehene Witzfigur ohne jegliche Glaubwürdigkeit und Wahrhaftigkeit, die zudem Handlanger spielt und gefährliche Interessen anderer vertritt und durchsetzen will.

Die Bösen, für die wir alle zahlen und die sich auf Kosten der Gesellschaft bereichern sind nicht wirklich die HartzIV berechtigten, sondern Pleitebanker und Leistungsträger (sprich Zinsenkassierer) mit überzogenen Zinsvorstellungen.

Leistung lohnt nicht in Deutschland. Es lohnt sich Geld zu gewinnen/ zu erben/ zu haben und andere für die Zinserträge schuften zu lassen... damit hat man ein Leben wie ein Luxus-HartzIV-Empfänger und zählt trotzdem zu den Leistungsträgern. Alles andere ist murks...

Als normaler Angestellter ist man der größte Depp von allen, da man sich kein eigenes Steuerspaarmodell stricken lassen kann und auch sonst der Idiot ist, der für alle und alles bezahlt.

Es ist mehr als genug Geld da... es gibt Geld wie Heu... aber die Politnutten sind zu feige es sich zu holen oder wollen sich bei den wirklich reichen dieses Landes einschleimen und selber den großen Reibach machen. Die HartzVIler sind letzten Endes nur der Sündenbock, der den Volkszorn auf sich ziehen soll, denn wenn es eng wird hauen die meisten Leute lieber auf die, denen es noch schlechter geht, als auf die wirklich Asozialen.
Kommentar ansehen
11.01.2010 12:02 Uhr von w0rkaholic
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Hatte Ende letztes Jahr noch eine freie Stelle: zu besetzen und hab diese dem Arbeitsamt auch gemeldet. Es handelte sich um einfache Lager- und Verpackungsarbeiten.

Die Tätigkeit kann zu 60% auch im Sitzen ausgeführt werden und sollte mit 9,50 EUR brutto die Stunde vergütet werden bei 36 Wochenstunden.

Einige der Leute die sich hier vorgestellt haben waren mehr (!) als unverschämt. 2 Leute kamen unentschuldigt mehr als 30 Minuten zu spät und meinten auf Rückfrage, es wäre so schwer zu finden!

Einer hat zur Begrüßung gleich gesagt "Hallo, ich muss mich hier vorstellen, aber ich bin ganz zufrieden mit meinem Hartz IV, aber Schwarzarbeit 1-2 die Woche wär ok!"

Einer wollte erst im Februar anfangen, da er aus religiösen Gründen noch fastet und in der Zeit ja nicht vernünftig arbeiten kann. Auf meine Frage, ob er denn jedes Jahr so lange fastet und wie er sich das nächstes Jahr dann vorstellen würde, meinte er, er könnte ja dann evtl. 3 Monate Urlaub (auch unbezahlt) nehmen.

Ich habe eine gute Arbeitskraft bekommen und bin auch zufrieden mit ihr, aber die Einstellungen von einigen anderen Bewerbern finde ich nicht gut. Ich habe trotzdem niemanden gemeldet - für mich gilt weiterhin: "Der schlimmste Feind im ganzen Land, ist und bleibt der Denunziant"

Ich wünsche diesen Menschen auch nichts schlechtes, nur dass Sie mal aufwachen und sich ein bisschen auf den Arsch setzen, ich verstehe wirklich nicht, wie man sich so gehen lassen kann und den ganzen Tag mehr oder weniger nur vor sich hinvegetiert.
Kommentar ansehen
11.01.2010 12:09 Uhr von steffanie80
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Welchen Wert besitzt Arbeitkraft noch ? Es geht hierbei in aller erster Linie
um Werte :
Arbeit und Arbeitskraft ist ein solcher Wert .
was ist ein Arbeit oder die Arbeitskraft noch wert wenn man keine Arbeit egal zu welchen Stundenlohn noch ablehnen darf ?
Schlussendlich werden alle davon einen Nachteil erleiden da die Moral zur anständigen Bezahlung immer mehr vor die Hunde geht .
Man sollte nicht Arbeit zu jeden Preis fordern ,sondern,
man sollte Arbeitskraft sein Menschenwürdigen Wert züruckgeben .
Kommentar ansehen
11.01.2010 12:10 Uhr von John2k
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
@Bender-1729: Ich finde duhast dich mit deinen Aussagen mehr als genug blamiert. Du bist hier eher der getroffene der Weint, dass man deine Ansichten nicht genauso sieht, weil du sie einfach sehr bescheiden formuiliert hast. Dazu dann noch das Geflenne, dass du Minuspunkte kassierst.
Alleine schon, dass du das fernsehen erwähnt hast, disqualifizierst du dich total. Fernsehen hat absolut nichts mit Realität zu tun und wer das Schauspiel glaubt, der tut mir leid.

Refresh |<-- <-   1-25/83   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Ursula von der Leyen will Besuchsverbot für Staatssekretär beenden
Ursula von der Leyen zieht Konsequenz aus dem Vorfall in Stetten
Ursula von der Leyen: Für 20 Kilometer teuren Helikopterflug genutzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?