09.01.10 16:06 Uhr
 209
 

Energie wie Diesel und Erdgas wird wegen der anhaltenden Kältewelle immer teurer

An den Weltmärkten steigen die Energiepreise, weil die Vorräte knapp werden. In Ländern wie den USA, Großbritannien oder China werden die vorhandenen Energieträger rasant verheizt. Dadurch sind auch die Stromnetze überlastet - in China wird der Strom sogar rationiert.

Der Erdgas-Engpass in Großbritannien scheint verständlich, denn es ist der kälteste Winter seit 30 Jahren, für die USA seit 25 Jahren - und dort geht das Heizöl zur Neige. In China sind es die staatlichen Kohlevorräte, die knapp werden.

Auch andere Rohstoffpreise sind gestiegen: Industriemetalle zum Beispiel wurden teurer, weil deren Herstellung große Energiemengen verschlingt, und die Energie sich eben verteuert hat. Landwirtschaftliche Erzeugnisse sind teilweise ebenfalls teurer geworden, weil der Frost die Anbaugebiete geschädigt hat oder bedroht.


WebReporter: Realwirtschaft
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Energie, Diesel, Kälte, Erdgas
Quelle: www.ibtimes.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einigung im Tarifstreit bei VW
Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2010 18:22 Uhr von Sonny61
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Und wo bitte ist hier die News?! :)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geblitzt: Andere Person angeben
Berlin: Schon wieder Tier in Streichelzoo geschlachtet - Täter erwischt
Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?