09.01.10 15:25 Uhr
 2.259
 

Formel 1: Kommt das Ende des Doppeldiffusor?

Dem in der Formel 1 verwendeten Doppeldiffusor droht das Aus. Die Teams überlegen, das Bauteil eventuell abzuschaffen.

Eine Arbeitsgruppe der FOTA hat bereits Ende letzten Jahres Beschlossen, dass das Teil nach dieser Saison nicht mehr verwendet werden darf.

Grund der Überlegung: Ohne das Bauteil hätten die Brawn GP ihre Vormachtstellung in der letzten Saison nicht behaupten können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: shorti-car
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, Verbot, Regel, FIA
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Darth Vader" der Medienbranche: John Malone hat die Formel 1 gekauft
Formel 1 wird angeblich verkauft
Formel 1: Max Verstappen vergleicht sich mit Fußballstar Zlatan Ibrahimovic

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2010 16:58 Uhr von Renay
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist denn das für ein blöder Grund? Dürfen die anderen Teams denn kein Doppeldifusor benutzen?
Wieso verbieten die nicht das Lenkrad, ohne den hätte Brawn GP ihre Vormachtstellung auch nicht behaupten können.

Edit: Das passt vielleicht noch zur News:
"Der Streit entzündete sich daran, dass Brawn GP, Williams und Toyota die Regel anders als die übrigen sieben Teams interpretierten und eine Grauzone nutzten. Diese drei Rennställe bauten eine zweite, kürzere Platte über den eigentlichen Diffusor. So entstand eine Art Doppel-Diffusor. Die Platte ist von unten nicht sichtbar. Es wird geschätzt, dass die Formel-1-Autos durch diese Entwicklung bis zu 0,5 Sekunden pro Runde schneller sind."

[ nachträglich editiert von Renay ]
Kommentar ansehen
09.01.2010 17:08 Uhr von Nathan.der.Weise
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
es gibt zu viele regeln in diesem sport. da gibts einmal eine effektive innovation und dann wird es wegen der fairness wieder verboten. sollen sie halt gleich jeden fahrer in gleiche autos setzen, dann haben sie fairness.
Kommentar ansehen
09.01.2010 17:30 Uhr von Renay
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Nathan.der.Weise: Du hast vollkommen Recht, aber wenn die Autos dann alle gleich sind, wird es neue Regeln für Fahrer geben, alle müssen gleich viel Wiegen usw... wieso nicht gleich alle Fahrer klonen.

Die Formel 1 wird langsam zum "Kommunistensport" und total langweilig.

[ nachträglich editiert von Renay ]
Kommentar ansehen
09.01.2010 17:37 Uhr von aawalex01
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was für ein schwachsinniger Grund.Brawn GP hat es nun mal am besten umgesetzt.Was können die dafür wenn anderen Teams das nicht gelungen ist.Es gibt soviele Schwachsinnige Regeln in der Formel 1 die man abschaffen sollte.
Kommentar ansehen
09.01.2010 17:40 Uhr von Rob550
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Nathan.der.Weise: Das Problem ist nicht die Anzahl der Regeln in der Formel 1 sondern die häufigen Regeländerungen. Wenn die Teams Budgeteinsparungen vornehmen sollen, ist es schwachsinnig ständig Regeländerungen vorzunehmen wie z.B. dass man in der kommenden Saison nicht mehr nachtanken darf. So muss das ganze Auto quasi neu konstruiert werden und evtl. ein neuer Motor entwickelt werden. Resultat: viel höhere Kosten für die Teams. Und exakt das ist der Grund warum die F 1 für einige Teams unatraktiv wird.
Kommentar ansehen
09.01.2010 17:54 Uhr von xjv8
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Vorgegebenes: Gesamtgewicht ohne Fahrer, Zylinderzahl, Hubraum, Sicherheitszelle, Budget incl. Entwicklung für eine Saison. Konstruiert jemand ein hässliches Dreirad und ist der Schnellste wird er Weltmeister.
Kommentar ansehen
09.01.2010 23:04 Uhr von auRiuM
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
xjv8: ein auto mit 6 reifen hatten wir schon in der formel 1 :)

Brawn hat was neues entdeckt und war "erfinderischer" als die anderen. wieso sollte das nicht belohnt werden? ich finde die regel schwachsinnig.