09.01.10 14:35 Uhr
 2.605
 

Türkei: Private Hochschulen bieten viel Vergnügen statt Bildung

Seit einigen Jahren hat sich in der Türkei die Nachfrage nach privaten Universitäten erhöht. Die Kosten für ein Studium an einer solchen Uni sind hoch, aber man bietet den Studenten auch eine Menge Luxus und Komfort. Die Hochschullehre wird aber oft vernachlässigt.

Ein deutscher Student, der in Istanbul an einer privaten Uni eingeschrieben ist, bemängelt die Einstellung der reichen türkischen Studenten, die nur auf einen Abschluss fixiert sind, anstatt das Lehrangebot der Hochschule anzunehmen. Das sei auch der Grund, warum das Niveau nicht so hoch ist.

Der Erfolg der Unis hängt damit zusammen, dass eine große Anzahl von Türken studieren möchte, aber den Aufnahmetest der staatlichen Hochschulen nicht bestehen. An privaten Hochschulen benötigt man lediglich das nötige Geld. 50 neue Privathochschulen gibt es alleine schon in der Hafenstadt Istanbul.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Meister-Yoda
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Türkei, Universität, Bildung, Hochschule
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Katastrophale Halbzeitbilanz des Münchner Oktoberfestes
200 Kilogramm Brite tot in Thailand aufgefunden
Angela Merkel empfiehlt Reisen in die arabische Welt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2010 14:50 Uhr von Ridiii
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
Echt?! Sehr interessant
Kommentar ansehen
09.01.2010 15:15 Uhr von Extron
 
+13 | -14
 
ANZEIGEN
Ohhh eine Türkennews *Der Erfolg der Unis hängt damit zusammen, dass eine große Anzahl von Türken studieren möchte, aber den Aufnahmetest der staatlichen Hochschulen nicht bestehen.*

Hat schon einen Sinn das sie das nicht Bestehen.
Kommentar ansehen
09.01.2010 15:31 Uhr von no_trespassing
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Ist aber hier in Deutschland nicht anders: Was gibt es nicht alles für private Business-Schools, die aber oft Titel verleihen, die nicht mal staatlich anerkannt sind.
Da der künftige Arbeitgeber sich aber dann von diesen vermeintlich dollen Abschlüssen blenden lässt, bleibt dieser Unfug unter dem Teppich. Denn welche Firma macht sich schon die Mühe, sich im Hörsaal davon zu überzeugen, ob das Studium auch wirklich qualifiziert ist?
Kommentar ansehen
09.01.2010 15:33 Uhr von Pliegl
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Gibt es doch woanders auch man siehe z.B. Amerika.

Ich persönlich finde das private Hochschulen verboten werden sollten... es ist eine Schweinerei das Studenten über das Geld der Eltern durchs Studium gezogen werden.
Die Aufnahmeprüfungen sollten sich nach Fähigkeiten und nicht nach dem Geldbeutel richten aber das ist wahrscheinlich reines Wunschdenken.
Kommentar ansehen
09.01.2010 15:59 Uhr von Homosapiens
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
Meister-Yoda: Meister-Yoda hat sich wohl auch auf Türkei-News spezialisiert, wa? :-D

Gibt ja dann auch massig Shorties....

[ nachträglich editiert von Homosapiens ]
Kommentar ansehen
09.01.2010 19:17 Uhr von 123Wahrheit
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@lumburg: witz komm raus!
Kommentar ansehen
09.01.2010 20:04 Uhr von nostre2008
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Das Unis: system in der Türkei ist etwas kompliziert und die Aussage sie schaffen die Aufnahmeprüfung nicht ist etwas falsch.

Man benötigt eine Mindestpunktzahl wenn man ein bestimmten Studiengang belegen möchte, mit weniger Punkte kann man auch studieren aber nicht das was man halt möchte.
Kommentar ansehen
10.01.2010 01:17 Uhr von dangerberk
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
jo, muss ich mit bemängeln... auf den privaten türkischen Uni´s gibts nen haufen schnösel die leider keine Ahnung haben... meine Cousinen sind auf einer türkischen privat schule, sie sind nett, ich habe sie lieb aber sie sind nicht die hellsten...
Kommentar ansehen
10.01.2010 01:32 Uhr von PokerStar
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
geld? bitte leute kommt schon wo ist das mit dem geld heutzutage anders das jetz auf die bösen geld geilen türken zu manifestiren hallte ich für absolut BILLIG ^^
Kommentar ansehen
10.01.2010 04:43 Uhr von Keltruzad1956
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Blender: gibbet hier genug.

Wenn ich manchmal Bewerbungen durchschauer bei uns, kommt einem das Grausen, was sich da a) für Leute bewerben, b) was die angeblich für Abschlüsse und Titel erworben haben.

Da werden schnell mal ein ägyptischer Doktor der Physik, oder auch ein Doc Med. vorgelegt aus aus Australien. Das lustige ist dann meistens: überall Rechtschreibfehler, Unregelmäßigkeiten im Lebenslauf (leere Zeiträume, die Bewerber nicht erklären können) und schluss endlich dann noch die Unfähigkeit die einfachsten Fragen über ihre Doktorarbeit oder DiplIng-arbeit zu beantworten.

Absolut nichts neues, dass sich Reiche ihre Titel und Abschlüsse auch erkaufen können. In der Türkei mags schwieriger sein, an eine staatliche Hochschule zu kommen, aber dann wenn mans schafft, hat man wenigstens was gutes in der Hand gegen diese ganzen Erschleicher und verwöhnten Bälger

so long
Kommentar ansehen
10.01.2010 09:55 Uhr von BlubbBlubbBlubb
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Und die: Abgänger dieser Uni´s sind dann wohl auch genau die "Fachkräfte", die Deutschland dann mit ihrem Wissen bereichern möchten.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Harry Potter"-Star Daniel Radcliffe will bei "Game of Thrones" mitspielen
Beatrix von Storch fordert den Verbot von Verhütungsmitteln und Sterilisation
Flüchtlinge beleben den Wohnungsmarkt: Mietpreise in großen Städten explodieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?