09.01.10 12:55 Uhr
 2.181
 

Venezuela lässt zwei F-16 aufsteigen um amerikanisches Militärflugzeug abzufangen

Nach Mitteilungen der Agentur "Reuters" ist am gestrigen Freitag eine US-Militärmaschine vom Typ P 3 mehrmals ohne Erlaubnis in den Luftraum von Venezuela eingedrungen.

Daraufhin ließ der linksgerichtete Präsident Hugo Chávez nach seiner Anweisung zwei F16-Mehrkampfjets mit der Anordnung aufsteigen, den amerikanischen "Eindringling" abzufangen. Nach dem Zwischenfall sagte Chávez zu den Medien, dass dies "bedauernswert" gewesen sei.

Um 12,55 Uhr (Ortszeit) habe das US-Aufklärungsflugzeug vom Typ P 3 das Hoheitsgebiet von Venezuela verletzt und wurde 15 Minuten lang eskortiert. Nähere Angaben teilten die internationalen Agenturen noch nicht mit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Militär, Venezuela, Jet, Hugo Chávez
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2010 13:03 Uhr von Doomdayer
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
Irgendwie verständlich: Wenn man sich mal die Umstände vor Augen führt,
die es zu diesem Zeitpunkt gegeben haben dürfte,
finde ich die Maßnahme nachvollziehbar.
Die USA hätten nicht 15 Minuten ein Flugzeug eskortiert,
das keinen Mucks von sich gibt ;)
Kommentar ansehen
09.01.2010 13:20 Uhr von 08_15
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@JSBach: wieder haben Sie bewiesen wie man Informationen umsetzen kann.

Danke!
Kommentar ansehen
09.01.2010 13:57 Uhr von greatCentral
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Ente? wie kommst du darauf, Aguirre?
Nur weil jemand eine Information dementiert, ist es nicht automatisch eine Ente.
Wenn zwei Menschen verschiedener Meinung über einen Vorfall sind, hat nicht unbedingt der stärkere Recht! (USA)
Recht wird nach Fakten beurteilt. Kennst Du die Fakten, die zu Deinem Urteil führen, Aguirre?
Oder wiederholst Du hier nur die MEINUNG eines anderen?
Kommentar ansehen
09.01.2010 14:13 Uhr von Python44
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn sie nicht geantwortet hätten: hätte ich sie nach 2maliger Warnung abschießen lassen, weil man davon ausgegangen wäre, das Terroristen das Flugzeug für einen Anschlag gekapert hätten :o)))
Kommentar ansehen
09.01.2010 14:35 Uhr von greatCentral
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Es ist beruhigend, dass: Du einen guten Draht zum amerikanischen Geheimdienst hast.
Vielleicht brauche ich mal Deine Hilfe...
Kommentar ansehen
09.01.2010 14:59 Uhr von anderschd
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
De Amihasser Nr. Uno: haben F-16 in ihren Beständen? Sollten die nich mit kubanischen oder chinesischen Lizenzfliegern rum tollen?
Kommentar ansehen
09.01.2010 16:41 Uhr von Mimo2710
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Symbolbild: zeigt aber keine P3 sondern einen AWACS, ein Luftraumüberwachungs- und Jägerleitflugzeug
Kommentar ansehen
09.01.2010 19:23 Uhr von jsbach
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Also zu den Quellen: Wenn dnews.de so einen "Schmarrn" verzapfen würde oweia.
Aber der Spiegel, dpa, und die "Klitschen" RIA novosti
oder Reuters:

Wie die Nachrichtenagentur Reuters am Samstag meldete, hatte Präsident Hugo Chavez den Befehl erteilt, zwei F-16-Jäger einzusetzen, "um das amerikanische Flugzeug abzufangen, das am Freitag den Luftraum Venezuelas zwei Mal verletzt hatte".
Dann lügt jemand und bei den angespannten Verhältnissen der beiden Staaten.....?
Natürlich dementieren die USA wie vo vieles andere auch, was dann doch der Wahrheit entsprach. Man braucht nur das Spiegel-Archiv zum Teil nach anderen Dementis "durchfilzen"....
Aber gut einen Newser mit Beziehungen zum CIA zu haben....

[ nachträglich editiert von jsbach ]
Kommentar ansehen
09.01.2010 21:36 Uhr von jsbach
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@chorkrin Auszug wiki

Mehrzweckkampfjet statt wie geschrieben Mehrkampfjet.
Scusi.
Kommentar ansehen
09.01.2010 21:46 Uhr von Borgir
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
recht: hat er, würde jedes andere land auch machen, dessen luftraum verletzt wurde, nicht zuletzt die usa
Kommentar ansehen
09.01.2010 23:47 Uhr von Perisecor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Mimo2710: Das Bild zeigt eher eine 707(-320) in der Ausführung E-3(B/C). Das ist zwar ein AWACS Flugzeug, es gibt aber noch weitere, weswegen AWACS nicht die korrekte Bezeichnung ist.
Kommentar ansehen
10.01.2010 07:35 Uhr von misterjayfox
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
und mal wieder dick klugscheißern angesagt !!!!!!

Meine Fresse ! Anstatt euch immer wieder die Köpfe einzukloppen könntet ihr eine News mal ordentlich kommentieren bzw. hinterfragen.

Da die Admins ja hier meist nur noch auf Bild-Niveau handeln müenssen die User dass wohl irgendwie hinbiegen.

P.S. Und jetzt her mit den Minus Punkten oder sperrt es direkt, bin eeh voll.

[ nachträglich editiert von misterjayfox ]
Kommentar ansehen
10.01.2010 08:42 Uhr von Perisecor
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ misterjayfox: Ah, Fehler richtigstellen ist also klugscheißen. Gut, passt in die moderne deutsche Neidgesellschaft.

Was aber soll man hier hinterfragen oder kommentieren?

Es ist ja nicht mal klar, ob diese Aktion wirklich stattgefunden hat. Und wenn schon? Sowas passiert täglich zig mal mit den verschiedensten beteiligten Staaten.

Das einzige, was irgendwie erwähnenswert wäre, ist, dass der Sozialist und Ami-Hasser Chavez nicht nur sein Öl an die USA verkauft, sondern auch noch deren Rüstungsgüter einsetzt.

Wäre er nicht nur ein Dummschwaller, sondern würde zu seiner Überzeugung stehen, hätte er alles amerikanische wohl längst aus den Arsenalen verbannt und den Ölhandel eingestellt.


"P.S. Und jetzt her mit den Minus Punkten oder sperrt es direkt, bin eeh voll."

Sonntags um die Uhrzeit? Vielleicht solltest du mal grundsätzlich über dein Leben nachdenken.

[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
10.01.2010 16:46 Uhr von Totoline
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Na sowas: Dabei haben die U.S.A doch keine bösen Absichten. Sie wollen dieses arme Land doch nur befreien!
(Wen die Ironie hier nicht beisst, dem ist nicht mehr zu helfen!)
Kommentar ansehen
11.01.2010 13:37 Uhr von ArrowTiger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Perisecor - Zu einseitig: -- "Das einzige, was irgendwie erwähnenswert wäre, ist, dass der Sozialist und Ami-Hasser Chavez nicht nur sein Öl an die USA verkauft [...]"

Ich hoffe, dein einseitiges "spin doctoring" ist nur ein Versehen! Zwar sind "Venezuela und die USA [..] wirtschaftlich aufeinander angewiesen", aber folgendes sollte dabei nicht unerwähnt bleiben:

"Die staatliche venezolanische Erdölgesellschaft PDVSA versorgt seit dem Jahr 2005 Bedürftige in den USA in den Wintermonaten mit verbilligtem Heizöl. Im Winter 2007/2008 wurden 112 Millionen Gallonen Heizöl (1 Gallone = 3,8 Liter) zu einem 40 % unter dem Marktwert liegenden Preis in 16 Bundesstaaten zur Verfügung gestellt. Die Verteilung an Bedürftige geschieht in Zusammenarbeit mit der US-amerikanischen Sozialorganisation Citizens Energy. [...]"

Quelle: http://de.wikipedia.org/...

Amis hasst er offenbar nicht. Eher wohl die neokonservative US-Administration. Und das ist mehr als verständlich...
Kommentar ansehen
11.01.2010 14:35 Uhr von Perisecor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ ArrowTiger: Genau damit er so argumentieren kann, macht er das...
Kommentar ansehen
11.01.2010 15:37 Uhr von ArrowTiger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Perisecor: -- "Genau damit er so argumentieren kann, macht er das..."

Nicht, daß ich mit diesem Scheinargument nicht gerechnet hätte... ;-)

Hast Du den verlinkten Abschnitt im Wiki gelesen? Macht Venezuela nicht nur mit den USA, und Venezuela ist auch nicht das einzige südamerikanische Land, das verstärkt auf Solidarität setzt - auch um von IWF und Weltbank unabhängig zu sein. Stichwort "ALBA"!

Ob diese Handlungen daher wirklich als erhobener Zeigefinger gegen die "neoliberalen Imperialisten" praktiziert werden, wage ich daher doch stark zu bezweifeln. Die halten das auch in der ALBA untereinander so, und der wirtschaftliche Nutzen für alle Beteiligten ist einfach sehr groß. Nicht, daß man das nicht auch als kleinen Werbe-Bonus mitnutzt, aber als Hauptzweck klingt das für mich dann doch äußerst unwahrscheinlich...

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?