09.01.10 11:44 Uhr
 2.247
 

Kälteschutz für Kinder und Vorsicht vor einfrierenden Piercings

Gerade Kinder brauchen jetzt im Winter einen richtigen Schutz gegen die Kälte, damit das Vergnügen am Schnee auch ein Spaß bleibt.

Der Bereich um Mund, Nase und Kopf ist sehr kälteempfindlich. Ein dicker Schal um den Kopf gewickelt schützt hier vor Erfrierungen. Das Gesicht sollte mit einer dicken Fettcreme eingeschmiert werden.

Vorsicht bei Piercings. Die Stellen um die Metallteile können einfrieren. Deshalb sollte man sie einfach vorher rausnehmen. Zu dick sollten Kinder allerdings auch nicht eingepackt werden. Ein bisschen Bewegungsfreiraum zum Toben darf es schon geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kind, Vorsicht, Kälte, Piercing
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inklusion am Arbeitsplatz - Die Messe Rehacare zeigt Wege und Hilfen
Pakistan: Taliban halten Impfaktionen für Sterilisierung von Muslimen
Thüringen: Augenarzt geht wegen Zwangsterminen vor Gericht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2010 11:52 Uhr von lina-i
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
wtf haben Piercings an Kindern zu suchen? Eltern, die Kindern derartige Dinge antun (durchstochene Augenbraue, Nasenflügel, Mundwinkel), sollte das Sorgerecht entzogen werden. Das ist Körperverletzung.
Kommentar ansehen
09.01.2010 12:05 Uhr von Saya
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@ lina-i: meine Nichte hat sich mit knapp 13 jahren ihr Lippenpiercing selbst gestochen, so sah es auch aus,ansonsten stimme ich dir zu
Kommentar ansehen
09.01.2010 12:11 Uhr von Krebstante
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Ist ungünstig formuliert. Ich hoffe doch auch sehr, das mit den Piercings sollte sich nicht auf die Kinder beziehen. Sollte wohl eher ein allgemeiner Ratschlag für Piercingträger sein.
Kommentar ansehen
09.01.2010 12:38 Uhr von lina-i
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Die Quelle nennt Piercings in direktem: Zusammenhang mit Kindern:
"Viele Kinder tragen Ohrringe oder auch Piercings, deshalb sollten Eltern den Metallschmuck an kalten Wintertagen herausnehmen. Bei Minusgraden können durchbohrte Hautpartien an Nase, Braue oder Mundwinkel sogar einfrieren und damit für Verletzungen im Gesicht sorgen oder sogar zu einer nachhaltigen schwärzlichen Verfärbung der Haut führen."

Die News selbst ist daher nicht zu beanstanden.
Kommentar ansehen
09.01.2010 12:57 Uhr von Wildchild
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
also ich hab meinen Nasenring im Winter noch nie rausgenommen und es ist nichts passiert.
Kommentar ansehen
09.01.2010 12:58 Uhr von nonotz
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
lol: Erfrierungen? Fettcreme?
Leicht übertrieben?
Kommentar ansehen
09.01.2010 13:15 Uhr von Nervender_Teenager
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@lina-i: Ich hab die Quelle zwar nicht gelesen, aber ich kann mir vorstellen, dass "Kinder" hier ein bisschen weiter gefasst wird, also hätte man vielleicht Kinder und Jugendliche sagen sollen. Abgesehen davon haben viele Kinder ihre Ohrlöcher schon sehr früh, auch vor dem 10. Lebensjahr, und das kann gefährlich werden, wenn die Ohren nicht ganz bedeckt sind.
Sollte ich mich allerdings irren, und hier wird tatsächlich von <14 jährigen gesprochen, die Nasen- oder Lippenpiercings haben, dann stime ich dir voll und ganz zu.
Kommentar ansehen
09.01.2010 20:24 Uhr von Lilium
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Also bei meinen Piercings ist noch nie was eingefroren.
Und Piercings haben generell bei unter 16 jährigen definitiv nix zu suchen..Kein verantwortungsvoller Piercer sticht bei unter 16 jährigen...
Kommentar ansehen
10.01.2010 12:57 Uhr von merjon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Silber kann verdammt kalt werden: merk ich jedesmal draussen an den in den Ohren. Kann schon ein recht unangenehmes Gefühl werden. Aber entfernen würd ich keinen meiner Piercings deswegen.
Kommentar ansehen
14.01.2010 03:06 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fettcreme, dicker Schal warum denn die Kinder so verweichlichen. Ich, Jahrgang 48 hatte im Winter ein Leibchen, lange Strümpfe mit Strapsen und kurze Hosen an. Später dann auch lange Hosen und damals gab es auch kalte Winter. Wir haben uns halt bewegt und schon hat man nicht mehr gefroren. Heutzutage wird eine Weicheigeneration großgezogen.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mühldorf: Asylbewerber versucht sexuellen Übergriff auf Ehrenamtliche
Forscher finden antike Münzen aus der Römerzeit in japanischer Schloßruine
Regensburg: Mädchen vermisst - Polizei bittet um Hinweise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?