08.01.10 22:36 Uhr
 367
 

London: 20 Monate Haft für falschen Polizisten

Der 31-jährige Stuart Howatson hat jahrelang vorgegeben, als Polizist zu arbeiten. Sogar seiner Ehefrau hat er glaubwürdig vorgegaukelt, er verdiene den Lebensunterhalt der Familie als uniformierter Ordnungshüter in London.

Howatson war derart überzeugend, dass er sogar eingeladen wurde, in einer Kindertagesstätte einen Vortrag über seine Arbeit zu halten.

Ein anonymer Hinweis im Oktober 2008 ließ die echten Hüter des Gesetzes jedoch wachsam werden. Der Betrüger wurde festgenommen und zu 20 Monaten Haft verurteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mierenneuker
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Gefängnis, London, Polizist
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2010 22:41 Uhr von tommy1st
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Da kümmert sich mal einer selbst um nen Job - und ? - auch wieder nicht richtig !
Kommentar ansehen
08.01.2010 22:42 Uhr von Klassenfeind
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ach Mann,wass: solls,er hat ja nicht wirklich was Schlimmes getan...Ich halte die Strafe für Unangemessen,es gibt "Schlimmere"...
Kommentar ansehen
09.01.2010 10:53 Uhr von Inai-chan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@bastb: das war auch mein erster gedanke XD

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mühldorf: Asylbewerber versucht sexuellen Übergriff auf Ehrenamtliche
Forscher finden antike Münzen aus der Römerzeit in japanischer Schloßruine
Regensburg: Mädchen vermisst - Polizei bittet um Hinweise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?