08.01.10 21:48 Uhr
 141
 

Sahara: "Festival der Wüste" wurde trotz Terrordrohungen eröffnet

Am Donnerstag wurde in Timbuktu das traditionelle Musikfestival in der Sahara eröffnet. Musiker aus Afrika und Mali werden auf dem dreitägigem Event die Zuschauer unterhalten.

Der Standort des Festivals wurde jedoch kurz vor Beginn geändert, da die Terrororganisation Maghreb-el Kaida mit Anschlägen auf westlich Reisende gedroht hatte.

Der Ursprüngliche Veranstaltungsort war Essakane, welcher 60 Kilometer entfernt ist.


WebReporter: klardenker
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Musik, Eröffnung, Sahara, Musikfest
Quelle: www.salzburg.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2010 22:17 Uhr von Klassenfeind
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Langsam aber Sicher: geht mir "El Kaida" auf´n Sack..Tschuldigung für meine Wortwahl,aber das mußte mal gesagt(geschrieben) werden,außerdem,wiem tief im Dunkel muß man Leben um keine Musik zu mögen?? (Ausgenommen Volkstümliche Dudelei)....
Kommentar ansehen
09.01.2010 00:16 Uhr von djsinus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Super!!! Ich find´s jedenfalls ´bombig´, dass sie das Festival nicht schon wieder nur wegen einer bloßen ( leeren?! ) Drohung gecancelt haben! *Daumen hoch*

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf
7.000 Euro-Bescheid für Flüchtlinge - Anwalt ermittelt gegen Hasskommentare
Frankfurt: "Lasermann" wegen Mordes im Jahr 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?