08.01.10 21:48 Uhr
 138
 

Sahara: "Festival der Wüste" wurde trotz Terrordrohungen eröffnet

Am Donnerstag wurde in Timbuktu das traditionelle Musikfestival in der Sahara eröffnet. Musiker aus Afrika und Mali werden auf dem dreitägigem Event die Zuschauer unterhalten.

Der Standort des Festivals wurde jedoch kurz vor Beginn geändert, da die Terrororganisation Maghreb-el Kaida mit Anschlägen auf westlich Reisende gedroht hatte.

Der Ursprüngliche Veranstaltungsort war Essakane, welcher 60 Kilometer entfernt ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: klardenker
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Musik, Eröffnung, Sahara, Musikfest
Quelle: www.salzburg.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

George Takei spendet seine Kunstsammlung und "Star Trek"-Stücke an ein Museum
Niederlande: Auktion mit Nazi-Kunstwerken nach Protesten abgesagt
Italien: Zwei gestohlene Van Gogh-Gemälde nach 14 Jahren gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2010 22:17 Uhr von Klassenfeind
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Langsam aber Sicher: geht mir "El Kaida" auf´n Sack..Tschuldigung für meine Wortwahl,aber das mußte mal gesagt(geschrieben) werden,außerdem,wiem tief im Dunkel muß man Leben um keine Musik zu mögen?? (Ausgenommen Volkstümliche Dudelei)....
Kommentar ansehen
09.01.2010 00:16 Uhr von djsinus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Super!!! Ich find´s jedenfalls ´bombig´, dass sie das Festival nicht schon wieder nur wegen einer bloßen ( leeren?! ) Drohung gecancelt haben! *Daumen hoch*

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel verteidigt Flüchtlingspolitik als stringent - Kein Kurswechsel
Dijon: Kunde mit Kundendienst unzufrieden - Er zerstört Handys und Tablets
Amt erklärt, warum Mann, für den Baustelle streikt, abgeschoben werden muss


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?