08.01.10 21:00 Uhr
 480
 

USA: Nigerianischer Terrorist bekennt sich nicht schuldig

Der Nigerianer Umar Farouk Abdulmutallab hat beim heutigen Prozessbeginn in Detroit seine Schuld nicht anerkannt.

Er muss sich wegen einem missglückten Anschlag auf ein Flugzeug verantworten.

Sechs Anklagepunkte, u.a. der Versuch des Gebrauches einer Massenvernichtungswaffe, wurden dem Terroristen vorgehalten, dem im Falle einer Verurteilung eine lebenslängliche Haftstrafe droht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Flugzeug, Terrorist, Attentat
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oersdorf: Bürgermeister vermutlich von Rechtsradikalen niedergeschlagen
Bautzen/Görlitz: 912 Straftaten von Flüchtlingen innerhalb von acht Monaten
Dresden: Linksradikale rufen zu Störaktionen bei Einheitsfeier auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2010 21:06 Uhr von Wallmersbacher
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
hehe: Das erinnert mich an eine Szene aus einer bekannten Sitcom:

Er isst die letzten Cookies und sagt dann WER HAT DIE KEKSE GEGESSEN, typisch für Leute mit einem kranken Kopf
Kommentar ansehen
08.01.2010 21:16 Uhr von 08_15
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Feige: ein so dummes Schwein gehört für immer weggeschlossen.
Kommentar ansehen
08.01.2010 21:22 Uhr von califahrer
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
Ich sehe schon, manche Leute: glauben echt alles was Ihnen in den Medien als Wahrheit erzählt wird! Zum Glück sagt keiner dass die Welt schon pleite ist...

Ich bleibe schön unparteiisch.
Kommentar ansehen
08.01.2010 21:28 Uhr von LLCoolJay
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
interessant: das passt ja gar net ins Schema. Ein Selbstmordattentäter ist doch normalerweise im "Krieg" und opfert sein Leben im "Kampf".
Es passt nicht ganz ins Konzept das er jetzt den Kopf aus der Schlinge ziehen will. Wäre logischer er stellt sich den Vorwürfen und ist stolz drauf.
Kommentar ansehen
08.01.2010 21:31 Uhr von MisterofX
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
ich sehe schon, manche Leute: haben so einen weichen keks im Kopf das sie überall Verschwörungstheorien sehen.
Kommentar ansehen
08.01.2010 21:46 Uhr von LLCoolJay
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
MisterofX: wo ist die Theorie? *such*
Kommentar ansehen
08.01.2010 22:33 Uhr von Amalek
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@MisterofX: die Verschwörungstheorie-Keule schwingen ist schön einfach.. wa?

Fakt ist.. Amerika hat sich noch in jeden Krieg hinein gelogen... warum sollte das hier nicht auch so sein? Schliesslich scheint es ja im Jemen bald ordentlich zu krachen.. und dieses Land ist von strategischer Bedeutung, denn der "Golf von Aden" ist eine der wichtigsten Wasserstrassen der Welt. Ausserdem kann man von dort wunderbar Somalia "befrieden", denn Afrika mit seinen unermesslichen Bodenschätzen wird wohl das nächste Ziel der Weltpolizei werden.

Bei allem was auf der Welt passiert stell ich mir immer zuerst die frage: "Wer profitiert?"

-Al Kaida? - auf keinen Fall.. denn jetzt ist es noch schwerer ein Flugzeug zu kapern
-die USA? - hmmm schon eher...(hab ich oben ja schon dargelegt)
-die Verfechter eines Überwachungsstaates? - Na klar... auch wenn es Schäuble nichts mehr an geht.. aber beim Gedanken an die Körperscanner geht dem bestimmt einer ab ;-)


Und wie LLCool Jay schon sagt... ein fanatischer Terrorist wäre stolz auf seine Tat und würde sich nicht versuchen feige raus zu reden...


Aber ich hab ja nur nen weichen Keks im Kopf weil ich versuche selbst zu denken und nicht alles glaube was mir die Glotze so täglich anbietet...
Kommentar ansehen
08.01.2010 23:30 Uhr von frederichards
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Ich finde es erschreckend, dass das alle glauben, was da so propagiert wird.

Ah Moment, wir sind in Deutschland, kein Wunder....:)

Die Deutschen können nicht aus ihrer Haut, wie immer ist es nur eine Minderheit, die durchblickt.

@Amalek
So schauts aus!
Kommentar ansehen
09.01.2010 00:34 Uhr von taps
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zwei Dinge: Erstens:
Der Newstitel vorverurteilt den Angeklagten. Ob er Terrorist ist oder nicht, hat das Gericht zu befinden und nicht der Newsautor.
Damit verstößt die News gegen den Pressecodex.

Zweitens:
Sich für nicht schuldig zu bekennen heißt im amerikanischen Strafrechtssystem nicht, seine Schuld zu leugnen. (Somit ist der erste Satz der News falsch).
Es heißt nur, den Anklagepunkten nicht oder nicht im vollen Umfang zuzustimmen.
Bekennt sich ein Angeklagter schuldig, entfällt die ansonsten durchzuführende Beweisaufnahme (Zeugen, Sachverständige, Sachbeweise, ...) und eine Verteidigung wird somit nahezu unmöglich. Der Angeklagte wird in diesem Fall ohne weiteres Verfahren verurteilt.
Nach dem Bekenntnis "schuldig" folgt also nur noch der Spruch der Jury (Geschworene), der sicher nicht anders ausfallen wird und die Festlegung des Strafmaßes durch den Vorsitzenden (Richter).

Wer sich also für "nicht schuldig" erklärt, macht lediglich von seinem Recht auf ein ordentliches Verfahren mit Beweisaufnahme, Verteidigung und Schlussvorträgen (Plädoyers), wie wir es in Deutschland kennen, Gebrauch.
Und das kann man dem Angeklagten nicht erntshaft vorwerfen.
Kommentar ansehen
09.01.2010 00:57 Uhr von taps
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Korrektur: Erklärt sich der Angeklagte für schuldig, gibt es KEINEN Spruch der Jury. Diese wird in dem Fall gar nicht erst gebildet.

Tut mir sorry.

Alles anschaulich und leicht verständlich erklärt:

http://www.theaterimkloster.de/...
Kommentar ansehen
09.01.2010 13:02 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist schon klar: Wer sich bei versuchtem Mord in 290 Fällen direkt für schuldig erklärt darf lebenslang in den Knast. So hat er zumidest noch theoretisch die chance davonzukommen. Jeder drittklassige Anwalt hätte dazu geraten.

Immer lustig, wie manche Leute bei jeder kleinen El Kaida News sofort mit der Weltverschwörung ankommen. Erinnert fast ein wenig an die Suche nach einem Gott.
Kommentar ansehen
09.01.2010 23:02 Uhr von Amalek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bleifuss88: in der Vergangenheit haben sich die verschwörungstheorien aber meist bewahrheitet...

und was sagst du wenn sich meine voraussagen von oben in den nächsten 5-10 jahren bewahrheiten???
achja... bis dahin hast du dies hier vergessen und schimpfst über die nächsten "Verschwörungstheorien"...

die muchahedin der el kaida datenbank (inkl. Bin Laden) wurden vom CIA ausgebildet und bewaffnet um in afganistan gegen die russen zu kämpfen... das kannst du überall im internet nachlesen.... warum sollte das jetzt anders sein?

ach ja... die USA sind ja die guten... die diesen alten stammesgesellschaften die segnungen der demokratie bringen wollen... das hat ja in afganistan schon so wunderbar geklappt... wo sich dieser karzei nur durch wahlbetrug und der unterstützung der USA an der macht halten konnte...

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?