08.01.10 14:59 Uhr
 277
 

Autofahrerin fährt in Mittelleitplanke weil Fahrräder auf der Fahrbahn lagen

Auf der A33, in der Nähe von Bielefeld, sind innerhalb kürzester Zeit zwei Fahrräder von einer Fußgängerbrücke auf die Fahrbahn geschmissen worden. Die Täter sind unerkannt geflohen.

Eine Frau, die den Rädern aus dem Weg fahren wollte, lenkte ihr Fahrzeug in die Mittelleitplanke und verletzte sich. Weitere fünf Fahrzeuge wurden schwer geschädigt, als diese über die Fahrräder gefahren sind.

Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 12.000 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Autofahrer, Fahrrad, Fahrbahn
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Amokfahrt und "Allahu Akbar"-Rufe
Frankfurt/Main: Polizei hat Kontrolle über Bahnhof verloren
Nordkorea: Soldat gelingt Flucht über Demarkationslinie nach Südkorea

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2010 15:12 Uhr von Luetten
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das nennt sich gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, was die Fahrradwerfer da angestellt haben.
Bitte hierfür die volle Härte des Gesetzes bei der Strafverfolgung.

Unfassbar...
Kommentar ansehen
08.01.2010 15:38 Uhr von Amaya
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
meine: fresse -.- Macht es irgentwie besonders viel Spaß Fahrräder auf Fahrbahnen zu werfen? Erhofft man sich dadurch irgentwas??
I denke mir mal die Täter waren in diesem Fall angetrunkene Teenager im Alter zwischen 13 und 16 jahren,die mal wieder cool sein wollten.Verantwortung ist hier ein Fremdwort.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt ziehen sich Prominente nackt im Fernsehen aus
Wien: Amokfahrt und "Allahu Akbar"-Rufe
Frankfurt/Main: Polizei hat Kontrolle über Bahnhof verloren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?