08.01.10 14:45 Uhr
 246
 

Reise: Rücktrittskosten dürfen nicht 100 Prozent betragen

Reiseveranstalter dürfen bei Stornierungen nicht den kompletten Reisebetrag als Stornokosten erheben.

Der Kunde muss auch dann einen Teil des Betrages zurück erhalten, wenn er erst am Antrittstag die Reise storniert. Argumente der Gesellschaften, dass sich eine Reise bei so kurzfristiger Absage nicht mehr weiter vermitteln lassen, gelten nicht.

Die Deutsche Gesellschaft für Reiserecht in Wiesbaden veröffentlichte jetzt in ihrer Zeitschrift "Reise Recht aktuell" ein Urteil des Landgerichts Berlin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozent, Geld, Reise, 100, Rücktritt, Kunde, Erstattung
Quelle: newsticker.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mord an 70-Jähriger: Asylbewerber wollte "Ungläubige" töten
Killer-Pirat G.C. Brunner genoss eine rechtsextreme Erziehung
Dresden: Anschläge noch immer nicht geklärt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hauen Sie der meist gehassten Person auf die Fresse
Mord an 70-Jähriger: Asylbewerber wollte "Ungläubige" töten
Australien: Mann findet nach Einspringen eines für ihn Zahlenden tolle Notiz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?