08.01.10 14:07 Uhr
 189
 

Wahrscheinlich wird Schokolade teurer

Der Geschäftsführer des Süßwarenhandelsverbandes Sweets Global Network meint, dass der extrem schnell gestiegene Kakaopreis die Hersteller immer mehr belaste: "Wenn das über einen langen Zeitraum so bleibt, werden die Hersteller nicht umhin kommen, die Preise zu erhöhen."

Viele andere Rohstoffe, wie zum Beispiel Milch, würden auch drastisch im Preis ansteigen.

Die Preise für andere Produkte, wie z.B. Bonbons, Fruchtgummis oder Chips sollen gleich bleiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kaddimaus
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Preis, Schokolade, Preisanstieg
Quelle: www.az-web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Katastrophale Halbzeitbilanz des Münchner Oktoberfestes
200 Kilogramm Brite tot in Thailand aufgefunden
Angela Merkel empfiehlt Reisen in die arabische Welt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2010 14:16 Uhr von Mui_Gufer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
aber luftschokolade bleibt vom preis her doch gleich, oder ?!
Kommentar ansehen
08.01.2010 14:17 Uhr von borgdrone
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
alsoooo: wieviel kakaoanteil ist den in den meistgekauften Schokoladen schon drin. ich meine nicht viel und damit dürfte dies kaum etwas ausmachen.

immer diese Hype-Meldungen das etwas alltägliches Knapp werden würde.
Kommentar ansehen
08.01.2010 15:00 Uhr von PantherSXM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wird: nichts knapp, es dreht sich nur darum die Gewinne zu optimieren.
In der News steht Milch werde immer teurer. Komischerweise beklagen sich die Bauern immer darüber Milch sei zu billig und sie würde immer billiger. Das sind genau gegenteilige Aussagen, weil sie so für die Sache am nützlichsten sind. Alles wird so hingestellt wie es gerade gebraucht wird um die Preise anzupassen und mehr Gewinn zu erziehlen. Die Steuerzahler blicken schon lange nicht mehr durch das sie von allen seiten angelogen und verarscht werden.
Kommentar ansehen
08.01.2010 20:13 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Panther: Nur dass die Bauern nicht lügen, was deren Erzeugerpreis angeht.
Der ist wirklich zu niedrig und bewegte sich zuletzt immer weiter nach unten bzw. stagniert jetzt.
Kommentar ansehen
10.01.2010 05:25 Uhr von PantherSXM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Schwertträger: Dazu kann ich keine Aussage treffen weil ich mich mit den Erzeugerpreisen bei Bauern nicht auskenne. Nur kann ich mir kaum vorstellen das der Erzeugerpreis nach unten geht... Der Erzeugerpreis wird höher werden und nur die Verkaufspreise werden nicht teurer. Wenn der Erzeugerpreis niedriger würde wärs ja gut für die Bauern weil dann mehr Geld in die Kassen kommen würde.
Kommentar ansehen
10.01.2010 15:50 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Panther: Der ErzeugerPREIS, nicht die ErzeugerKOSTEN.

Der ErzeugerPREIS ist der Preis, den die Milchbauern beim Verkauf ihres Produkts bekommen können. Derzeit liegt dieser Preis bei vielen Bauern gleich oder unter den ErzeugerKOSTEN, weshalb nach und nach etliche Milchbauern in Konkurs gehen und dem Staat via HartzIV auf der Tasche liegen.
(Dazu kommt das Problem, dass die landwirtschaftlichen Flächen nicht mehr gepflegt werden und verkommen, was für den Staat ein zusätzliches Problem darstellt. Aber das ist ein anderes Thema).

Der Endverbraucherpreis stagniert und der Zwischenhandel, also die Molkereien, streicht mehr Marge ein.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

555.000 abgelehnte Asylbewerber illegal in Deutschland? AfD hat nicht Recht
Tausende Finnen demonstrieren gegen rechte Gewalt und Rassismus
Viele bayerische Männer belästigen Frauen auf dem Oktoberfest sexuell


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?