08.01.10 13:47 Uhr
 276
 

Google-Smartphone: Name "Nexus One" eine Markenrechtsverletzung?

Das "Nexus One", ein Smartphone von Google, erreicht gerade die Verkaufstheken, da machen die Hinterbliebenen des verstorbenen Autors Philip K. Dick Ärger. Eine Tochter des Buchautors meint, dass der Name "Nexus One" das Markenrecht verletzen würde.

Im Unternehmen "Electronic Sheperd Productions", welches von ihr und ihrer Schwester geleitet wird, wird sich um die Verwertung der Werke ihres Vaters gekümmert.

Google wurde zur Unterlassung aufgefordert. 1968 hatte P. K. Dick ein Werk namens "Do Androids Dream of Electric Sheep?" veröffentlicht, welches auch für den Film "Blade Runner" Ideen lieferte. Im Film wie auch im Buch wird mit "Nexus-6" die sechste Generation von Androiden bezeichnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: killozap
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Google, Smartphone, Name, Nexus One, Markenrecht, Philip K. Dick
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2010 13:28 Uhr von x5c0d3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwo haben die aber Recht: Als ich "Nexus One" das erste Mal las, dachte ich auch sofort an die "Nexus Six" Replikanten.

P.S.: Wer Bladerunner nicht kennt und SF mag, sollte dies schleunigst nachholen. Ein absoluter Kultfilm des Genres. (Wieso muss Rudger Hauer eigentlich immer "den Bösen" spielen? Siehe hierzu auch seine Rolle in Avatar).
Kommentar ansehen
25.01.2010 16:07 Uhr von Runeblade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und bald verklagt google auch noch blizzard, da es in world of warcraft eine sogenannte instanz (ein abgregenzter bereich für eine gruppe von 5 spielern) gibt, die nexus heißt.... uuuuuh!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?