08.01.10 12:16 Uhr
 303
 

Münster: Vermutlicher Student will mit Plastikmesser Geld für Studiengebühren

Ein 22-jähriger Mann aus Münster wurde Nachts Opfer eines Überfalls. Doch es war kein gewöhnlicher Raubzug. Ein unbekannter Mann sprach ihn an und bat um Geld.

Der 22-Jährige verneinte aber die Bitte. Daraufhin zog der Räuber ein Messer und hielt es dem Opfer an die Kehle. Doch dieser erkannte, dass es sich dabei um ein Spielzeugmesser aus Plastik handelte.

Auf die anschließende Frage des Opfers, wofür er das Geld brauchte, sagte der Räuber: "Für seine Studiengebühren." Daraufhin verschwand der Räuber. Der 22-Jährige wurde dennoch leicht am Hals verletzt. Der Täter ist weiterhin flüchtig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: maaxim112
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Geld, Student, Überfall, Messer, Münster, Plastik, Studiengebühr
Quelle: www.westfaelische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Amokfahrt und "Allahu Akbar"-Rufe
Frankfurt/Main: Polizei hat Kontrolle über Bahnhof verloren
Nordkorea: Soldat gelingt Flucht über Demarkationslinie nach Südkorea

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2010 12:29 Uhr von partyboy771
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
der soll dann lieber zuerst ein neues messer kaufen bevor er studieren geht

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Überwachungskameras für riesengroßen DDoS Angriff verwendet
Jetzt ziehen sich Prominente nackt im Fernsehen aus
Wien: Amokfahrt und "Allahu Akbar"-Rufe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?