08.01.10 09:59 Uhr
 312
 

Rösler hält an Kopfpauschale fest

Gesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) verteidigt die Pläne für seine einkommensunabhängige Kopfpauschale für Krankenversicherte.

Über die immensen Mehrkosten macht sich Rösler im Moment noch keine Sorgen und möchte diese von anderer Stelle berechnen lassen. Die Kopfpauschale würde eine Bezuschussung der Einkommens schwachen Versicherten voraussetzen.

Außerhalb der FDP wurden nun die ersten Kritiken an Röslers Plan laut. Als erste Krankenkasse hat sich die Barmer gegen Röslers Pläne zu Wort gemeldet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Krankenkasse, Versicherung, Philipp Rösler, Gesundheitsminister, Kopfpauschale
Quelle: www.google.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2010 10:20 Uhr von usambara
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
damit werden Arbeitgeber und Besserverdienende entlastet.
In Zukunft werden die steigenden Kosten alleine von den Versicherten getragen
Kommentar ansehen
08.01.2010 11:38 Uhr von ROBKAYE
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ich frage mich was sich das deutsche Volk dabei gedacht hat, schwarz-gelb zu wählen... die haben anscheinend die Ära Kohl nicht mitbekommen...schwarze Konten, Filz und Korruption, Waffenhandel und Schmiergeld... Unser neuer Finanzminister, Herr Schäuble, hat damals 100.000€ angenommen und konnte sich anschließend nicht mehr erinnern von wem er diese illegale Spende angenommen hat...Punktuelle Amnesie machte sich breit...Und dieser unter Amnesie leidende Mann, ist heute unser neuer FINANZMINISTER! Unglaublich, aber wahr... Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Wo gibt es so was??? Ein Mensch, dem eindeutig Korruption nachgewiesen wurde, wird Finanzminister... *kopfschüttel* ...und ein Herr Rösler, ohne jegliche politische Erfahrung, der gerade mal sein medizinisches Studium beendet hat, wird Gesundheitsminister *nochmehrkopfschüttel*

Ich glaube, da steckt eine Verschwörung dahinter, ansonsten kann ich mir anders nicht vorstellen, warum alle Regierungen seit den 80er Jahren es nicht gebacken bekommen, die Schuldenlast zu senken... da kann doch nur noch eine mutwillige Absicht dahinterstecken das Land in den Ruin zu treiben, oder? Wir sollten allen Volksparteien das Mandat entziehen und eine eigene Partei gründen. Unkorrumpierbar, sozial gerecht und standfest, was die Einflussnahme jeglichen Industrielobbyismus angeht, wenn das Volk unter dem Entschluss leiden sollte.

schwarz-gelb ist Deutschlands sozialer und finanzieller Todesstoß...

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
08.01.2010 11:45 Uhr von müderJoe
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
supi: jemand, der 400€ im Monat verdient soll dann den Regelsatz von 400€ Krankenkasse zahlen, oder wie?
Dumbolde: Immer das Rad neu erfinden! So wie das jetzt grad ist, ist das auch gut, und nicht anders. Schwarz/Gelb will das wohl nur ändern, um die Lösung von Rot/Grün (die eigentlich auch vorher schon bestand) als schlecht darzustellen.
So ein erbärmlicher Haufen: und sowas will uns regieren. An den wirkliche Problemen machen sie nichts, aber dann wollen sie die Krankenkasse umkrempeln.
Kommentar ansehen
08.01.2010 11:55 Uhr von Loxy
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte dieser Marionette Rösler mal folgendes mitteilen:

"Richard II. (England) erhob 1380 eine Kopfsteuer, um den Krieg gegen Frankreich zu finanzieren. Dies führte mit zur Peasants’ Revolt, in deren Verlauf mehrere Adelige getötet wurden."

"Die Regierung der britischen Premierministerin Margaret Thatcher führte Ende der 80er Jahre in Großbritannien die Kopfsteuer community charge (besser bekannt als poll tax) ein. Jedoch weigerten sich 18 Millionen Briten, die Steuer zu bezahlen, und es kam zu gewalttätigen Protesten. Letztendlich war die community charge ausschlaggebend für die Krise und den Rücktritt der Regierung Thatcher."
Kommentar ansehen
08.01.2010 12:00 Uhr von ROBKAYE
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
nachträglich editiert 100.000 DM muss es heißen...

Ach, hier noch das geilste Video der Welt im Bezug auf Herrn Schäuble und die 100.000 DM-Spende... :-))

http://www.youtube.com/...



[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
08.01.2010 12:48 Uhr von Amalek
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ROBKAYE: das Deutsche Volk hat diese Verbrecher NICHT mehrheitlich gewählt!!!

wenn man die 30% Nichtwähler, die die Schnauze voll von den sog. etablierten Parteien haben, raus rechnet...
..kommen CDU/CSU/FDP nur auf 33% !!!
und ob alle CDU/CSU-Wähler eine schwarz/gelbe Koalition wollten is auch nicht klar...!!
"NUR" 10% der Deutschen haben ihr Kreuz bei der FDP und verantworten damit diese asoziale Politik!!!

Also lehnen zwei Drittel der Deutschen diese Regierung ab!!!

Ein Hoch auf die Demokratie!? :-(
Kommentar ansehen
08.01.2010 12:54 Uhr von Loxy
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wir sind keine Demokratie: Wir dürfen nur alle 4 Jahre ein Kreuz machen, das die gewählten Parteien dann als Blankocheck auslegen.

Wo ist das denn bitteschön demokratisch, wenn ich nur aktiv mitgestalten kann, wenn ich mich irgendeinem Parteifeudalismus andienen muss um in eine entsprechende Position zu kommen.

Außerdem mag ich nicht im Parlament sitzen und nur treudoof meinen Arm heben, wenn der Fraktionsvorsitzende es befiehlt (Fraktionszwang)... aber dass ist Deutschland: Vorne steht einer und sagt wann der Arm zu heben ist... haben wir ja gute Erfahrungen mit gemacht.
Kommentar ansehen
08.01.2010 14:08 Uhr von Amalek
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@InfectedMushroom: der Vorteil des neuen Systems ist...

...dass sich die "besser Verdienenden" nicht mit uns dem Pöbel solidarisch zeigen müssen...
Wir sind schliesslich nur dafür da... denen ihre Redite zu erarbeiten!!!

Die Herrschaft der Reichen nennt Wikipedia übrigens "Oligarchie"...
Wenn die FDP also oligarchiche Politik macht, steht sie doch gegen die Freiheitlich-Demokratische-Grundordnung der BRD. Da könnten wir doch ein Parteiverbotsverfahren gegen die FDP anstrengen... oder nicht? ;-)
Kommentar ansehen
08.01.2010 14:41 Uhr von Noseman
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Geiler Thread: Ich bin mit allen Vorrednern anscheinend einer Meinung.Und es hat auch zum jetzigen Zeitpunkt keiner ein Minus; das ist seeeehr selten auf SN.

Anscheinend lehnen ALLE die Regierung ab - aber wer zum Geier hat die dann gewählt???
Kommentar ansehen
08.01.2010 16:03 Uhr von ArrowTiger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Klar tut er das! Ist doch klar, daß ein Neoliberaler die unsolidarische Kopfpauschale verteidigt. Warum hört man dieser langsam aussterbenden Art eigentlich überhaupt noch zu, geschweige denn betreut sie mit solch gesellschaftsrelevanten Ministerposten? Diese korporatistischen Timokraten haben bisher ausnahmslos Schaden angerichtet, wo auch immer auf der Welt sie zu viel Einfluss gewannen.
Kommentar ansehen
08.01.2010 16:07 Uhr von ArrowTiger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Amalek: -- "das Deutsche Volk hat diese Verbrecher NICHT mehrheitlich gewählt!!!"

Und viele von diesen Wählern hätten wohl eher die Linke gewählt, hätte man sie nicht mit aller Mediengewalt weichgeklopft, und ihnen diese Partei madig gemacht. Das nahezu gleiche Programm fand jedenfalls Anklang, als es damals noch von der SPD vertreten wurde...
Kommentar ansehen
08.01.2010 16:09 Uhr von ArrowTiger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@InfectedMushroom: --- "Lobbyistenstricher"

Wow! Für dieses Buzzword würde ich Dir gerne mehr als nur einen Pluspunkt geben. Fast so gut wie "Mietmaul"... :-)
Kommentar ansehen
08.01.2010 16:13 Uhr von ArrowTiger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Noseman: -- "aber wer zum Geier hat die dann gewählt???"

Wahlfälschung ist eines der gängigen Mittel neokonservativer Kräfte. Keine Ahnung, ob dies auch bei uns schon ein Problem sein könnte - in andere Staaten wurde das jedoch schon umfangreich praktiziert. Und das waren mitnichten nur Dritteweltländer!
Kommentar ansehen
12.01.2010 15:19 Uhr von PantherSXM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer die gewählt hat? Wenn die Frage wirklich ernst gemeint ist kann ich dir ein bisschen auf die Sprünge helfen.
Hat sich jemand von euch schonmal gefragt warum am Wahlabend jeder Fernsehsender in seinen Hochrechnungen so ziemlich auf die gleichen Zahlen kommt? Angeblich werden vor dem Wahlbüro Leute befragt was sie gewählt haben und daraus werden diese Berechnungen erstellt. 30% derer die da befragt werden geben sicher was anderes an, also könnten die Rechnungen vorne und hinten nicht stimmen. Komischerweise stimmen sie aber teilweise bis auf die kleinste Kommazahl. Was könnte uns das wohl sagen? Das die ganzen Zahlen schon im Vorfeld feststehen und die Wahlen einfach nur abgehalten werden um dem Volk das Gefühl zu geben bestimmen zu können was im Land passiert.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?