08.01.10 07:38 Uhr
 392
 

Umfrage: Angela Merkel sinkt in der Wählergunst

Laut dem ARD-Deutschlandtrend von Infratest Dimap konnte die Union ihre Werte zwar stabil bei 36 Prozent der Wählerstimmen halten, Angela Merkel schwindet dagegen die Rückendeckung. Um elf Prozentpunkte gingen die Werte der Kanzlerin nach unten.

Stärkster Kritikpunkt ist laut der Umfrage der Führungsstil Merkels. 82 Prozent der Befragten wünschten sich von Merkel, dass sie die Richtlinien für die Politik deutlicher bestimmt. Die Moderation aus dem Hintergrund wird als Unentschiedenheit wahrgenommen.

Dass die Koalition "keinen gemeinsamen Kurs" festlegen kann bemängeln 66 Prozent der Befragten. Dass die erste Bilanz der Legislaturperiode als glatter "Fehlstart" bezeichnet werden muss, glauben 52 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tierpark_Toni
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Umfrage, Angela Merkel, Union, Koalition, Kanzler, Wähler
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel gibt Fehler zu: "Wenn ich könnte, würde ich die Zeit zurückdrehen"
Bundeskanzlerin Angela Merkel würde gern "die Zeit zurückdrehen"
Bundeskanzlerin Angela Merkel will nicht Schuld an der Wahlschlappe der CDU in Berlin sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2010 07:48 Uhr von 08_15
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Verständlich und gut umgesetzt: und kein unterschwelliges Geschwätz. Ich wünsche mir mehr so neutrale und auch lustig umgesetzte Beiträge. Am letzterem solltest Dich mal versuchen ;-)

OK, letzteres geht auch nicht oft durch bei den Checkern. Hab ich selber oft erlebt. Aber einfach machen, das Leben ist doch trocken genug.

[ nachträglich editiert von 08_15 ]
Kommentar ansehen
08.01.2010 08:03 Uhr von usambara
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
zumindest die Unentschiedenheit in Sachen Abzug aus Afghanistan oder noch mehr deutsche Soldaten am Hindukusch wird zur Konferenz in London ein Ende haben.
Ich tippe mal: 1000-2000 neue Soldaten und Ausbilder und mehr Geld für die Entwicklungshilfe
Kommentar ansehen
08.01.2010 08:06 Uhr von Haruhi-Chan
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Toll geschriebene News mit informativem Inhalt.
Zwar ist es für mich jetzt nix neues, da Merkel schon immer bei mir in der Gunst ganz unten war, aber schön zu wissen, dass ich da nicht mehr alleine bin XD

Merkel macht für mich keine Politik, die labert nur, genau wie Guida, aber machen tut keiner was?! Es kommt mir so vor, als ob die Firmen nun gänzich die Politik selber in die Hand nehmen.
Kommentar ansehen
08.01.2010 08:17 Uhr von 08_15
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Haruhi-Chan: das kommt Dir nicht so vor, es ist so. Es ist Firmenpolitik, keine Demokratie.
Kommentar ansehen
08.01.2010 08:56 Uhr von journalist2010
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
IST DER DOCH EGAL: die hat alles durchgeboxt was sie wollte und die nächsten jahre werden auch nicht ohne werden.


Ich persönlich empfinde eine große Abneigung gegenüber dieser Frau und würde ihr am liebsten mal nachts über den Weg laufen.
Kommentar ansehen
08.01.2010 11:46 Uhr von simkla
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist das für eine Regierung: Ein Labersack von Westerwelle den im Bundestag vor lauter
schreien keiner mehr Ernst nimmt. Eine Merkel, die immer mehr nach lässt ein Kauder und ein Pofalla die ausser Polemik nichts bringen. Ich glaube wenn heute Wahl wäre
würden sich die Volksverdreher ganz schön in den A.... beißen.Es ist nur schade, dass man die Versprechungen nicht einfordern kann. Diese Regierung ist auf Lug und Drug aufgebaut.
Christlich Dessolade Union
Freie Dumme Partei

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel gibt Fehler zu: "Wenn ich könnte, würde ich die Zeit zurückdrehen"
Bundeskanzlerin Angela Merkel würde gern "die Zeit zurückdrehen"
Bundeskanzlerin Angela Merkel will nicht Schuld an der Wahlschlappe der CDU in Berlin sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?