08.01.10 06:00 Uhr
 1.555
 

Dubai: Nach Wolkenkratzer kein Geld für U-Bahn

Baustopp in Dubai: Die mit 3,7 Milliarden Euro Kosten berechnete U-Bahn Linie wird doppelt soviel kosten wie bisher angenommen. Bemerkenswert ist, dass 3,6 Milliarden Euro noch gar nicht beglichen wurden, so dass das japanisch-türkische Bau-Konsortium den Bau eingestellt hat.

Das bereits realisierte Projekt Burj Khalifa hat bereits 14 Milliarden Euro gekostet, was dazu führte, dass der Nachbar Abu Dhabi mit 25 Milliarden Euro dem mittlerweile von Schulden gebeutelten Dubai finanziell ausgeholfen hat (ShortNews berichtete).

Erst vor zwei Monaten sorgte das als Luxus-Paradies angesehene Dubai für Börsenschocks, weil es seine Gläubiger um Zahlungsaufschub gebeten hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: big-o
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Geld, Kosten, U-Bahn, Dubai, Wolkenkratzer, Burdsch Chalifa
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2010 07:37 Uhr von fridaynight
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
tankt weiter: und helft alle mit diesen Größenwahn weiter zu finanzieren.
Kommentar ansehen
08.01.2010 08:13 Uhr von DerFrischi
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
14Mrd? Ich finde es interessant, wie unterschiedlich die Medien die Kosten für den Burj einschätzen. Bisher war von 1,5Mrd, 3Mrd, 8Mrd (glaube laut Spiegel) und jetzt 14Mrd Euro die Rede. Im Zweifelsfall glaube ich da der Newsquelle BILD nicht und orientier mich eher am Spiegel.
Allerdings kann man nur daraus schließen, dass niemand ne Ahnung hat, was das Teil gekostet hat.
Kommentar ansehen
08.01.2010 08:24 Uhr von annihulation
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Schulden haben: und Geld aus dem Fenster werfen ftw!
Kommentar ansehen
08.01.2010 08:36 Uhr von Perisecor
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ fridaynight

Wie soll es denn ohne tanken gehen? Ich meine, mal realistisch, viele Menschen können nicht auf das Auto verzichten. Sei es nun aufgrund von Arbeit oder Lebensqualität.

@ DerFrischi

Wahrscheinlich hängt das damit zusammen, ob man nur das Gebäude betrachtet, oder auch das neugestaltete Areal, Autobahnen und alles, was halt in diesem Zusammenhang gebaut wurde.
Kommentar ansehen
08.01.2010 08:50 Uhr von DerFrischi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Perisecor: Jop, denke ich auch. Allerdings ists schon komisch. Hab gerade ein wenig gegoogelt. Wikipedia schätzt die Kosten auch mit 1,5 Mrd Eur ein, die Wirtschaftswoche mit 14Mrd.
Wenn ich davon ausgehe, dass Wiki und Co nur vom Gebäude allein ausgehen, kann ich mir kaum vorstellen, dass da noch 13 Mrd Euro Zusatzkosten dazukommen.

Vielleicht sind die 1,5 Mrd reine Baukosten, ohne z.B. Kosten für Entwicklung etc. Der Unterschied bliebe dann aber immernoch ziemlich heftig.
Kommentar ansehen
08.01.2010 09:01 Uhr von zeitgeist
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
jaja, die Zahlen: der Turm selbst soll ca 1.5 Mrd US$, das ganze "Downtown Dubai" Areal 20 Mrd US$ gekostet haben.

@fridaynight
Entgegen weit verbreiteter Ansichten besteht nur ein sehr geringer Teil der Wirtschaft Dubais aus der Ölindustrie (<6%). Die gesamten Projekte sind aus einer Immobilienblase entstanden, die beispielhaft für die derzeitige Krise steht. Genau das ist ja das Problem.

http://www.ameinfo.com/...
http://en.wikipedia.org/...
http://en.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
08.01.2010 09:14 Uhr von journalist2010
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Dubai: ist doch mittlerweile auch nur eine riesige Seifenblase
Kommentar ansehen
08.01.2010 11:03 Uhr von MoJoBerlin
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
omg: haha das größte gebäude der welt aber keine U-Bahn.
Kommentar ansehen
15.01.2010 20:23 Uhr von BlubbBlubbBlubb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer: braucht schon ne U-Bahn? So ein Türmchen ist doch viel medienwirksamer.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?