07.01.10 20:07 Uhr
 480
 

Schweinegrippe: Länder müssen nicht die volle Anzahl Impfdosen abnehmen

Der Pharmakonzern GlaxoSmithKline (GSK) teilt jetzt mit, dass die Bundesländer nicht den vollen Satz an bestellten Schweinegrippen Impfdosen abnehmen müssen.

Wie viele Impfdosen die Länder stornieren dürfen, ist aber noch nicht klar.

Das teilte jetzt die Vorsitzende der Gesundheitsministerkonferenz, Mechthild Ross-Luttmann (CDU) nach "harten aber fairen" Verhandlungen mit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Land, Schweinegrippe, Anzahl, Impfen
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stiftung Warentest: Bedenkliche Stoffe in vielen Veggie-Wurstprodukten
"Drei-Eltern-Technik": Erstmals Baby mit Erbgut von drei Menschen geboren
Inklusion am Arbeitsplatz - "Rehacare"-Messe gibt Tipps

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2010 23:05 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Die gierigen Typen von der Pharmaindustrie....ähm....tja....etwa doch nicht?

Nein, kann nicht sein, die bekommen irgendwas anderes dafür, das ist Teil der Verschwörung, die uns zu hirnlosen Zombies machen soll. Die wollen uns nur in Sicherheit wiegen.

So, ich geh jetzt meinen Kopf gegen die Wand hämmern, bis morgen dann!

PS: Wer immer die Impfdosen bestellt hat, sollte beim nächsten mal VORHER die Details klären, wie VPE (die berühmten 10er Dosen...) und Abnahme- bzw. Rücknahmemenge. Eine Nachhilfe-Stunde in Verhandlungsführung wäre da schon anzuraten.
Kommentar ansehen
08.01.2010 00:16 Uhr von ROBKAYE
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
und wenn man unseren Politikern so viel Verhandlungsgeschick zu unrecht abspricht, kann schon mal auf das Ergebnis dieser Verhandlung gespannt sein... "Harte aber faire Verhandlungen".. das ich nicht lache ;-)

Die Verhandlungen werden zu 100% zu Ungunsten des Steuerzahlers ausfallen... wie immer... Bin mal gespannt, wieviele Impfdosen wir zurückgeben "dürfen"... 100.000 - 200.000 Stück vielleicht? Oder die Industrie bekommt andere Gefälligkeiten seitens der Politik dafür...

Allesamt ein korruptes Pack!


[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
08.01.2010 00:35 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Mein Gott 100.000 - 200.000 sind auf alle Fälle besser als 0.

Das wäre dann schon mal zu Gunsten der Steuerzahler...

U.U. werden es sogar 50%. Bei Bestellung wurde seitens des Herstellers von zwei Impfungen pro Person ausgegangen. Aufgrund der guten Wirksamkeit des Impfstoffes ist aber nur eine Impfung notwendig, was die Grundlage des Vertrages in Frage stellt.
Die Chancen stehen also nicht schlecht, daß bis zu 50% zurückgegeben werden können, bzw. gar nicht erst ausgeliefert werden.

Aber selbst das ist euch anscheinend nicht recht. Oder?
Kommentar ansehen
08.01.2010 02:06 Uhr von ROBKAYE
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
wie heißt es doch immer so schön die Oper ist erst zu Ende, wenn die dicke Frau gesungen hat... also nicht spekulieren, sondern abwarten...
Kommentar ansehen
08.01.2010 06:37 Uhr von LuCiD
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
blablabla: die länder nehmen nicht die bestellte anzahl der impfdosen (50.000.000) ab, weil sich die bevölkerung nicht so verarschen lässt, wie die politik & GSK es sich erhofft hatten...!!!! das ist der einzige grund, sonst nichts!!
Kommentar ansehen
08.01.2010 18:46 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Robkaye: "also nicht spekulieren, sondern abwarten"

Ähm, und wer hat gleich nochmal die 100.000 - 200.000 in den Raum geworfen? Oder die Voraussage, daß die "Verhandlungen zu 100% zu Ungusten der Steuerzahler ausfallen"
Sind das etwa auch "Spekulationen" oder hast du die aus einer geprüften Glaskugel?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Überwachungskameras für riesengroßen DDoS Angriff verwendet
Jetzt ziehen sich Prominente nackt im Fernsehen aus
Wien: Amokfahrt und "Allahu Akbar"-Rufe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?