07.01.10 17:21 Uhr
 412
 

Essener Rechtsanwalt betrog 90-jährige Frau um 240.000 Euro

Ein Essener Rechtsanwalt steht nun vor Gericht. Vorwurf: Er habe einer 90-jährige Frau über 240.000 Euro heimlich vom Konto abgebucht.

Er habe finanzielle Probleme mit privaten Immobilien- und Spekulationsgeschäften, erklärte der Angeklagte dem Gericht.

Die 90-jährige Rentnerin hat kurz vor ihrem Umzug in ein Seniorenheim dem Rechtsanwalt eine Generalvollmacht geben. Der Angeklagte hatte jedoch vor, das Geld auf Dauer zurückzuzahlen.


WebReporter: klardenker
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Essen, Betrug, Rechtsanwalt
Quelle: www.westfaelische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

7000 Euro Bescheid für Flüchtlinge: Anwalt ermittelt gegen Hasskommentare
Immer mehr abgelehnte Asylbewerber leisten gegen ihre Abschiebung Widerstand
Versagen der Asylpolitik in Oerlinghausen: Flüchtlingskriminalität explodiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2010 19:02 Uhr von -RockyTR-
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
klar: er wollte es zurückzahlen.. natürlich... das hätte er auch locker geschafft bis die Frau so 105 is... dann hätt sie auch noch so viel davon gehabt.
Für was hat er das Geld gebraucht?
Oder besser für was hat ers ausgegeben?
Kommentar ansehen
07.01.2010 19:10 Uhr von 08_15
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
submuffi? kwt: kwt
Kommentar ansehen
07.01.2010 19:13 Uhr von Klardenker
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ rockyTR: er brauchte es für "private Immobilien- und Spekulationsgeschäfte"... hört sich selbstverschuldet an :D
Kommentar ansehen
07.01.2010 19:48 Uhr von darkdaddy09
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
war bestimmt kein deutscher Anwalt: ^^
Kommentar ansehen
07.01.2010 22:14 Uhr von Ctrl
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ darkdaddy09: Nach angaben der Bild Zeitung sah der Anwalt so aus
http://www.popular-pics.com/...

[ nachträglich editiert von Ctrl ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

7000 Euro Bescheid für Flüchtlinge: Anwalt ermittelt gegen Hasskommentare
Formel 1: Das sind die Autos der Teams
Einigung im Tarifstreit bei VW


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?