07.01.10 17:14 Uhr
 509
 

Kostenloses WLAN in Berlin? Fehlanzeige

Seit nunmehr drei Jahren bemüht sich die Berliner Stadtregierung, ein kostenloses WLAN-Netz für den Internetzugang im S-Bahn-Ring einzurichten, jedoch ohne Erfolg.

Es gab Pläne, die Router an öffentlichen Punkten, wie Ampeln und Laternenmasten, aufzustellen. Allerdings stellte sich dann heraus, dass dies aus technischen Gründen nicht möglich sei.

Als einziger Breitbandanbieter ist das Stuttgarter Unternehmen Airdata weiterhin interessiert an einer Zusammenarbeit. Wie das Vorhaben doch noch umgesetzt werden kann, ist kommenden Dienstag Thema im Berliner Senat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: woodfox
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Berlin, WLAN, Kostenlos
Quelle: www.dsltarife.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Überwachungskameras für riesengroßen DDoS Angriff verwendet
Facebook will mit Business-Version die Büros erobern
Blackberry will mit neuem Smartphone wieder in die Oberklasse zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2010 17:47 Uhr von euruba92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon eine Coole Idee aber glaube nicht dass sich das lange halten wird...
Da werden bestimmt irgendwelche Idioten mit dem kostenlosen W-lan zugang unfug treiben..
Ist ja nicht mehr wirklich schwer Sperren von Downladseiten zu umgehen...
Das schaffe selbst ich als 17Jährige in der Schule!
Kommentar ansehen
07.01.2010 17:48 Uhr von niveaupolizei
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Pleitegeier: Es ist nicht gerade so, daß wir hier auch noch Geld für ein kostenloses WLAN hätten. Wozu eigentlich? Dass die ganzen Hartz-IV Fratzen dann überall auf Steuerzahlerkosten surfen können?
Kommentar ansehen
07.01.2010 18:18 Uhr von earlhickey
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
An die 2 Comments über mir Erst nachdenken, dann reden!

Ein kleines Beispiel:
Wie gerecht ist es bitte, wenn man als Jugendlicher kein Internet besitzt (z.B. zur Schulrecherche), weil man in eine sozial schlechter gestellte Familie geboren wurde und sich diese keinen Internetanschluss leisten kann?
Kommentar ansehen
07.01.2010 19:37 Uhr von niveaupolizei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@BastB: Eben und dann jedes Jahr 3 Wochen Malle, weil ohne Auslandsaufenthalt geht nicht, ansonsten wird geklagt!

@Schulstreber: Würde das Geld anstelle dessen in die Aufstockung von Schulbibliotheken gesteckt, müsste man auch nicht mit der Meinung leben, daß "das Internet", am besten noch wikipedia und co. zitierfähig für Schulreferate sein muss.

Die Wurzel des sozialen Elends liegt in der miserablen Bildung und die fängt dort an, wo Eltern glauben, daß man Bildung durch die Standleitung erhält.
Kommentar ansehen
07.01.2010 21:46 Uhr von woodfox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
darum gehts doch einfach überhaupt nicht. Ich finde es immer wieder erstaunlich und mehr als schade, dass manche user hier nicht mal so viel grips im kopf haben wie ein Hartz-IV-Empfänger am Ende des Monats Geld aufm Konto.
Wenn ihr glaubt, es lebt sich so fantastisch mit Hartz-IV, dann schmeisst doch alles hin und aufauf den Arbeitslosenantrag ausgefüllt. Viel Freude damit. Aber hört doch einfach mal auf, eure geistige Diarrhoe unkontrolliert durch die Gegend zu speien.
Vielen Dank im Voraus.

Zurück zum WLAN in der S-Bahn, viele nutzen sicher ihre eigenen Zugänge unterwegs, für Reisende ist es trotzdem bequem und von Vorteil, wenn man die Möglichkeit hat, sich schnell im Internet zu informieren. Wie nötig Berlin diesen Standortvorteil hat, weiß nicht.
Kommentar ansehen
08.01.2010 15:48 Uhr von br666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WLAN inner S-BAHN: hört sich gut an. So. Und jetzt stell ich mir mal jemanden vor, der inner S-Bahn mit nem Handy neuesten Typs oder, noch schlimmer, nem Laptop im Internet surft. Was glaubt ihr wohl, wie lange der/die da am surfen sind? Eine Minute, zwei Minuten? Denn spätestens dann liegen die inner ecke blutüberströmt weil die von irgend so ein paar Assis plattgemacht wurden. "Ei Alder rück das Handy/Laptop raus" Falls die überhaupt noch so "höflich" sind und fragen und Akzent hab ich jetzt eh mal weg gelassen...

In Berlin, Mannmann, die Rot/Rote Versagertruppe dort sollte erst mal die Schulden runterkriegen als mit so idiotischen Projekten die Kohle der arbeitenden Bevölkerung zum Fenster rauszzuschmeißen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hillary Clintons Lieblingspolitiker: "Eine der Favoritinnen ist Angela Merkel"
Bundesregierung-Ombudsfrau zu Beate Zschäpes Aussage: "Billiger Versuch"
Oersdorf: Bürgermeister, der Flüchtlinge unterstützt, bewusstlos geprügelt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?