07.01.10 16:08 Uhr
 612
 

Konstanz: Uni bekommt eine Millionen Euro geschenkt

Der Universität Konstanz wurden von dem Freudenstädter Unternehmen "Gebr. Schmid GmbH & Co." 1,2 Millionen Euro gespendet.

Das Geld wurde in der Hoffnung gespendet, weiter Erkenntnisse auf dem Gebiet der Photovoltaik zu erlangen.

Das Geld ist jedoch nicht Zweckgebunden und kann vom physikalischen Institut selbstständig verwaltet werden.


WebReporter: Seeinfos
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Spende, Uni, Konstanz
Quelle: www.suedkurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an
Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt
Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2010 16:17 Uhr von Derb
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
hoffentlich wird es weise eingesetzt.

Unsere Bundesländer geben ja auch jährlich Millionen für Bildung aus.... und bauen dafür Gebäude etc. anstatt in die Schüler/Studenten zu investieren.

Solche Gelder können nur dann sinnvoll sein, wenn die Schüler/Studenten später ein "mehr" an Wissen haben bzw. besser lernen konnten. Dass sind Investitionen in die Zukunft.

Ich würde auch im Kuhstall lernen/studieren, wenn das was ich vermittelt bekomme fachlich gut ist und meine Ausbildung dann qualifiziert!!!
Kommentar ansehen
07.01.2010 20:07 Uhr von babosa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unfair: total unfair. Die Uni Konstanz ist schon Eliteuni und bekommt Millionen in den Arsch geschoben. Das Geld wäre an FHs oder PHs besser aufgehoben die 0 Cent bekommen weil sie keine UNI sind. Sie haben kein Anrecht auf Elite.
Die Uni in Konstanz weiss doch schon gar nimmer wohin mit ihrem ganzen Geld. Die geben es teilweise für Sachen aus die sie nicht brauchen nur damit sie es ausgegeben haben *kopfschüttel*

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rotlichtkönig Bert Wollersheim hat eine neue Freundin
Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?