07.01.10 14:32 Uhr
 867
 

Softwarefehler: "Islam ist..." in den Suchvorschlägen von Google blockiert

Ein Softwarefehler soll laut Google dafür verantwortlich sein, dass die englische Version der Suchmaschine bei der Eingabe der Phrase "Islam ist" ("Islam is") keine Vorschläge liefert. Phrasen wie "Christentum ist" oder "Judentum ist" werden dagegen mit Begriffen wie "Lüge" oder "falsch" ergänzt.

Auch bei der Eingabe der Namen anderer Religionen erscheinen bei "Google Suggest" durchaus auch negative Begriffe.

Mit den Vorwürfen konfrontiert den Islam zu favorisieren, erklärte ein Google-Sprecher, dass man den Fehler so schnell wie möglich beseitigen möchte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Arschgeweih0815
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Software, Islam, Bug
Quelle: searchengineland.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland: Verkehrsminister will 5G-Standard als erstes Land flächendeckend einführen
WhatsApp: Facebook will gegen Verbot der Datenweitergabe vorgehen
Capcom: Unternehmen will jetzt auch Strategiespiele und Shooter entwickeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2010 14:49 Uhr von Arschgeweih0815
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
in der deutschen Version zeigt er bei: "Islam ist" auch nix.
Bei "Christentum ist" immerhin "die wahre Religion" ^^
Kommentar ansehen
07.01.2010 15:04 Uhr von Arschgeweih0815
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Lazkopat, gemeint sind Suchvorschläge, nicht Treffer.
gehe auf google.com (Englisch Version) und gib den Begriff "Christianity is" ein (ohne Anführungszeichen), dann siehst du, was gemeint ist.
hier nochmal zur Verdeutlichung, was gemeint ist:
http://i47.tinypic.com/...
Kommentar ansehen
07.01.2010 16:33 Uhr von w0rkaholic
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN