07.01.10 12:17 Uhr
 1.195
 

Australische Kentucky Fried Chicken-Werbung rassistisch?

Über einen Werbespot von Kentucky Fried Chicken (KFC) in Australien wird derzeit auch heftig im Internet diskutiert. Der Vorwurf lautet, die Werbung sei rassistisch.

In dem Clip sieht man einen weißen Cricket-Fan namens Mick umringt von lauter schwarzen Fans, die wahrscheinlich zum gegnerischen Team halten. Dem Fernsehzuschauer gibt "Mick" dann einen Tipp, wie man sich aus einer "heiklen Situation" befreien kann, nämlich indem man seinen Becher von KFC teilt.

Auf YouTube wurde der Spot schon mehr als 200.000 Mal angeschaut. KFC-Australien hat inzwischen die Werbung zurückgenommen und sich für entstandene Missverständnisse entschuldigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Arschgeweih0815
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Internet, Werbung, YouTube, Rassismus, Kentucky Fried Chicken, Cricket
Quelle: www.huffingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Finger Lickin´ Good": "Kentucky Fried Chicken" bietet nun essbaren Nagellack an
Werbegag: "Kentucky Fried Chicken" verteilt Sonnencreme mit Hähnchenduft
Tibet: Trotz Protesten wird erste Kentucky-Fried-Chicken-Filiale eröffnet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2010 17:20 Uhr von Oberlehrer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Oh mein Gott: Sein Essen zu teilen ist schon rassistisch?
Na schön, dann weiß ich zumindest wem ich nichts mehr geben darf ;-)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Finger Lickin´ Good": "Kentucky Fried Chicken" bietet nun essbaren Nagellack an
Werbegag: "Kentucky Fried Chicken" verteilt Sonnencreme mit Hähnchenduft
Tibet: Trotz Protesten wird erste Kentucky-Fried-Chicken-Filiale eröffnet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?